Zur mobilen Seite wechseln
23.06.2015 | 11:03 5 Autor: Florian Schneider RSS Feed

Beinbruch setzt Dave Grohl wohl länger außer Gefecht

News 23093Ein offizielles Statement der Foo Fighters zum Gesundheitszustand von Dave Grohl steht noch aus, es gibt aber eine erste professionelle Einschätzung der Schwere seiner Verletzung. Demnach wird der Sänger wohl länger als zwei Wochen ausfallen. Bislang hat die Band ihre Tourdaten Anfang Juli in den USA noch nicht gecancelt.

Der britische Orthopäde Andy Murphy, tätig am Nuffield Health Plymouth Hospital und Bassist in einer Foo Fighters-Coverband, hat sich auf Grundlage der veröffentlichten Röntgenbilder von Dave Grohl zur Schwere der Verletzung geäußert. Demnach hat sich Grohl das Wadenbein am unteren Ende in der Nähe des Sprunggelenks gebrochen. Keine außergewöhnliche Verletzung, wohl aber eine schmerzhafte und langwierige.

Der Orthopäde Murphy geht dem NME gegenüber davon aus, dass Grohl mindestens sechs Wochen lang am betroffenen Bein eine Gipsschiene tragen muss: "Da Grohl jemand ist, der auf der Bühne die meiste Zeit in Höchstgeschwindigkeit von einem Punkt zum anderen rennt, wird es vermutlich eher zwei Monate dauern, bis er wieder dazu in der Lage ist", so Murphy.

Bislang haben die Foo Fighters nur die restlichen Konzerte ihrer Europatournee abgesagt, darunter auch ihren Auftritt als Headliner des Glastonbury Festivals. In den USA soll die Band ab dem 4. Juli wieder auf Tour gehen. Beim Konzert in Göteborg war Grohl von der Bühne gefallen und hatte sich das Wadenbein gebrochen. Nach einer kurzen Behandlung spielte er das Konzert trotzdem zu Ende.

In Europa ist die Band auf jeden Fall wieder im November zu sehen, die Deutschland-Konzerte sind allerdings bereits ausverkauft.

VISIONS empfiehlt:
Foo Fighters

06.11. Köln - Lanxess Arena | ausverkauft
08.11. Berlin - Mercedes-Benz Arena | ausverkauft

Live: Foo Fighters

05.11. Amsterdam - Ziggo Dome
11.11. Wien - Stadthalle Wien

Mehr zu...

Kommentare (4)

Avatar von NICKNACK NICKNACK 23.06.2015 | 11:39

Ich hatte vor ein paar Jahren den gleichen Bruch. Nennt sich bei den Chirurgen Weber-C Fraktur. Ganz unangenehm. OP mit Schiene und Schrauben. War 3 Monate ausser Gefecht gesetzt mit langwieriger Therapie. Nicht schön sowas.

Avatar von DAEMON DAEMON 23.06.2015 | 11:51

Ich dacher er hat sich sein Bein in Göteborg gebrochen. Oder jetzt auch noch das andere in Stockholm?

Ach egal...einigen wir uns auf irgendeine Stadt in Dänemark.. :D

Avatar von Michme Michme 23.06.2015 | 12:02

Die Wahrscheinlichkeit ist bei Visions sogar sehr hoch. Und das Liturgy und Timber Timbre nicht auf der Hauptseite landen könnte daran liegen, dass beide Bands keinen Major-Vertrag besitzen. Die hälfte Aller musste gerade erstmal nachschauen, wer diese Bands sind bzw. was die für Musik machen.

Avatar von Dennis Drögemüller Dennis Drögemüller 23.06.2015 | 12:16

@Daemon: Mailand oder Madrid - Hauptsache Italien! Ist korrigiert.

@animalgod: Grohl ist schon eine Ausnahmeerscheinung und taucht in den News entsprechend häufig auf, ja. Aber ich bin überzeugt, andere relevante Künstler bekommen ebenfalls ausreichend Aufmerksamkeit. Es ist nicht so, dass Grohl andere Künstler ihre News kostet.

Die Liturgy-Tourdaten sind uns durchgerutscht, die tragen wir gleich nach, danke für den Hinweis. Timber Timbre haben bei uns keine riesige Priorität, aber auch deren Daten ergänzen wir.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.