Zur mobilen Seite wechseln
20.04.2015 | 10:01 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Hört das Nirvana-Tribute "Whatever Nevermind" komplett im Stream

News 22676Nach drei Vorabsongs nun auch in voller Länge: "Whatever Nevermind", das Tribute-Album des US-Labels Robotic Empire zu Nirvanas Welthit "Nevermind", kann man komplett hören. Mit dabei: Musiker wie La Dispute, Torche und Touché Amoré.

Nachdem zuvor bereits "Drain You" von Circa Survive, "Something In The Way" von Nothing und "Polly" von La Dispute zu hören gewesen waren, steht das am vergangenen Samstag zum Record Store Day erschienene "Nevermind"-Tribute-Album "Whatever Nevermind" nun in Gänze als Stream zur Verfügung.

Das hält erwartungsgemäß noch weitere Perlen als die drei genannten, gelungenen Nirvana-Cover bereit. Torche etwa spielen "In Bloom" erwartungsgemäß wuchtig, ähneln dem Original stellenweise aber zum Verwechseln. Kylesa dagegen machen aus "Come As You Are" ein ahnungsvoll verhalltes Stück mit Frauengesang, Boris verwandeln "Lithium" in einen kriechenden Doom-Abgrund und Touché Amoré übertragen "Lounge Act" in den Posthardcore - und steigen dafür mild ein und explodieren erst gegen Ende.

Thou dürfen dann am Ende nicht nur die reguläre Setlist von "Nevermind" mit dem Hidden Track "Endless, Nameless" in reißend übersteuertem Lärm abschließen, sondern auch noch die B-Seite "Even In His Youth" gleichermaßen ätzend und gallig interpetieren.

Robotoc Empire hatte bereits im Frühjahr 2014 dem letzten Nirvana-Studioalbum "In Utero" ein Tribute-Album mit Künstlern des Labels gewidmet.

Album-Stream: V. A. - "Whatever Nevermind"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.