Zur mobilen Seite wechseln
29.07.2014 | 13:56 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

Neuigkeiten von Pussy Riot, City And Colour, Doe, Childish Gambino, Ken Mode, Jeff Beadle, Alice In Chains,Elbow, Minus The Bear, Irish Handcuffs, einem Cannibal Corpse-Cover und Tupfa & Skalpell.

+++ Die freigelassenen Mitglieder der feministischen Punk-Gruppe Pussy Riot verklagen die russische Regierung auf Schadensersatz. Die Mitbegründerinnen des Künstlerkollektivs Nadezhda Tolokonnikova und Maria Alyokhina verbrachten 21 Monate in einem russischen Gefängnis, nachdem sie mit ihrem "Punk Prayer"-Protest in einer Kirche in Moskau für Aufsehen gesorgt hatten. Berichten des britischen Guardian zufolge verlangt jede der Künstlerinnen von der Regierung 120.000 Euro sowie 10.000 Euro für Gerichtskosten als Entschädigung. Pavel Chikov, Leiter der Menschenrechtsorganisation "Agora", wird Pussy Riot vor Gericht vertreten und begründet die Klage wie folgt: "Sie haben hier in Russland keinen fairen Prozess erhalten, daher ziehen wir vor den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. Außerdem soll dieser Fall ein Präzedenzfall werden um, russischen Bürgern die Möglichkeit zu geben, endlich über sensible, politische Themen sprechen zu dürfen."

+++ City And Colour haben den Tears For Fears-Song "Suffer The Children" gecovert. Der Titel ist Teil einer Cover-Reihe, in der verschiedene Künstler Songs des ersten Tears-For-Fears-Albums "The Hurting" interpretieren. City-And-Colour-Sänger Dallas Green freute sich über die Zusammenarbeit: "Ich war schon immer ein großer Tears-For-Fears-Fan. Wir haen ihr Greatest-Hits-Album mit Alexisonfire bei jeder Tour im Van gehört. Das Tears For Fears meine Version ihres Songs gefällt, macht die ganze Sache noch besser."

City And Colour - "Suffer The Children"

+++ Die englische Band Doe hat den Song "Julia Survived" veröffentlicht. Die Londoner Band um Frontfrau Nicola spielt leicht schrägen Indiepunk mit sehr persönlichen Texten. Einen Eindruck davon gibt es bei Soundcloud.

Doe - "Julia Survived"

+++ Der US-amerikanische Rapper Childish Gambino hat während eines Konzert in Sidney in einem Rundumschlag gegen die aktuelle Rap-Welt ausgeteilt. Während eines Freestyle-Parts beleidigte er Kendrick Lamar, Drake und Schoolboy Q: "Ich bin nicht Drake. Ich singe besser, ich bin besser, mein Scheiß ist besser." Etwas später hieß es dann: "Ich bin der beste Rapper, defintiv Top 5. Ich schlage Ihnen ihre Köpfe ab. Das ist der von Kendrick, der von Drake, der von ScHoolboy, der von allen.".

Childish Gambino - "Live Freestyle Teil 1"

Childish Gambino - "Live Freestyle Teil 2"

+++ Die kanadische Post-Hardcore-Band Ken Mode hat ein Musikvideo zu ihrem Song "The Promises Of God" veröffentlicht. Regie führte der ehemalige Bassist Chad Tremblay, der die Band nach dem 2011 erschienenen "Venerable" verlassen hatte. Eingerahmt zwischen jeweils einer Minute Klaviergeklimper, verwirrt in dem den Stummfilm-Stil des frühen 20. Jahrhunderts zitierenden Video ein Zauberer durch diverse Tricks seine Begleiter. "The Promises Of God" ist auf dem aktuellen Album "Entrench" zu hören, das 2013 erschienen war. Im Oktober kommen Ken Mode zusammen mit der Sludge-Metal-Band Hark für jeweils ein Konzert nach Deutschland und Österreich.

Live: Ken Mode

09.10. Innsbruck - PMK
10.10. Chemnitz - AC17

+++ Der Folksänger Jeff Beadle wird im August einige Konzerte in deutschen Clubs sowie beim Haldern Pop-Festival spielen. Am 1. August erscheint jedoch zunächst das Debütalbum des Kanadiers, "The Huntings End". Geschrieben während seiner Zeit als Poolreiniger in Toronto, nahm Beadle die Songs später in einem alten Farmhaus in den Bergen Ontarios auf. Das Haldern Pop verlost momentan Seven-Inch-Singles von Beadles "Silver Zippo Lighter", sowie Karten für das ausverkaufte Open Air. Das Musikvideo zum Song seht ihr unten.

Live: Jeff Beadle

06.08. Schwäbisch Hall - AK Anlagencafe
07.08. Rees-Haldern - Haldern Pop
08.08. Dortmund - Subrosa
10.08. Köln - Lichtung
11.08. Düsseldorf - Brause
14.08. Kiel - Prinz Willy
15.08. Lübeck - Blauer Engel
20.08. Mönchengladbach - Kulturküche

Jeff Beadle - "Silver Zippo Lighter"

+++ Alice In Chains haben ihren Song "No Excuses" im Rahmen der preisgekrönten Musik-Reihe "Guitar Center Sessions" performt. Der Auftritt wird am 3. August in den USA ausgestrahlt. "Guitar Center Sessions" zeigt jede Woche exklusive Auftritte und Gespräche mit Musikern und dem Moderator Nic Harcourt, die via DirectTVs Audience Network ausgestrahlt werden. Die Grunge-Band aus Seattle hatte 2013 ihr aktuelles Album "The Devil Put Dinosaurs Here" veröffentlicht.

Alice In Chain - "No Excuses"

+++ Guy Garvey, der Frontman der britischen Rockband Elbow, plant demnächst ein Soloprojekt. Auch wenn Garvey selbst sagt, er möge das Wort Soloprojekt nicht, will er sich Zeit für ein eigene Ideen und Aufnahmen neben Elbow nehmen und dafür "Freunde, zum Musikmachen einladen". Garvey erläuterte weiter: "Ich gehe in die Real World Studios, um einige Songs zu schreiben und zu sehen, wohin es geht. Ich liebe die ehrliche und unparteiische Demokratie bei Elbow, aber ich stehe auch darauf, ein bisschen der Chef zu sein". Trotzdem arbeite er gleichzeitig auch an neuen Songs für ein kommendes Elbow-Album. Von den Briten erschien im März diesen Jahres die siebte Studioplatte "The Take Off And Landing Of Everything" .

+++ Die Indierockband Minus The Bear aus Seattle wird eine ihre gesamte Karriere umfassende Raritäten-Sammlung veröffentlichen. "Lost Loves" soll zehn rare und unveröffentlichte Songs der 2001 gegründeten Band enthalten und am 10. Oktober erscheinen. "Zweifellos werden einige euer Lieblings-Songs in der richtigen Reihenfolge und Zeit zu hören sein", sagte Bassist Cory Murchy. Das bisher letzte Studioalbum von Minus The Bear, "Infinity Overhead", erschien 2012.

Minus The Bear - "Lost Loves"

Minus The Bear

01. "Electric Rainbow"
02. "Surf-N-Turf"
03. "Broken China"
04. "Walk On Air"
05. "Patiently Waiting"
06. "Cat Calls & Ill Means"
07. "Invented Memory"
08. "South Side Life"
09. "Your Private Sky"
10. "The Lucky Ones"

+++ Irish Handcuffs haben ein neues Video zu ihrem Song "Skip The Seasons" präsentiert. In dem von Schtifn Matejka produzierten Clip sieht man das Quartett in einem spießigen Wohnzimmer ihren Song performen. Die Punk-Rock-Band bezeichnet "Skip The Seasons" als ihren bisher besten Song, der auch auf ihrem Debüt-Album "...Hits Close To Home" enthalten sein wird, das diesen Herbst erscheint. Ab August sind Irish Handcuffs zusammen mit der Punk-Band No Weather Talks auf Tour.

Irish Handcuffs - "Skip The Seasons"

Live: Irish Handcuffs

01.08. Hamburg - Hafenklang
02.08. Leipzig - Zoro
03.08. Riesa - Offenes Jugendhaus
05.08. Wien - Das Bach
06.08. Stuttgart - Juha West
07.08. Schaffhausen - N 52
08.08. Mainz - Umkleideraum
09.08. Bonn - Bla
02.10. Wiesbaden - Kulturkneipe Sabot
03.10. Ulm - Kaos Keller
09.10. Berlin - Lido
25.10. Regensburg - Büro
07.11. Trier - Ex-Haus
04.12. Regensburg - Alte Mälzerei

+++ Der US-amerikanische Gitarrist Rob Scallon covert im Moment einen Metal-Song nach dem anderen. Erfuhr Slayers "Raining Blood" Ende Mai noch eine Neuinterpretation mit Banjo, covert Scallon nun "Frantic Disembowelment" - ja, den Cannibal Corpse-Song! - nun mit der Ukulele. Ein wahnwitziges Vergnügen.

Rob Scallon - "Frantic Disembowelment" (Cannibal Corpse Ukulele Cover)

+++ Freunde des Bagersees! Tupfa & Skalpell, auch bekannt als Michael Cyris und Tom Mischok von Adolar, haben etwas verspätet den ultimativen Sommerhit veröffentlicht. Was es neben dem Ohrwurm sonst noch braucht um in der warmen Jahreszeit glücklich zu sein, zählt der Songtitel "Sommer, Sonne, Eis, Eis, Bier, Bier, Grill" auf. Den Text zum Mitsingen gibt es auch direkt in den Infos des Videos. Nicht ganz so tief wie Adolar-Texte, aber heute wird halt "gelacht und nicht geweint".

Tupfa & Skalpell - "Sommer, Sonne, Eis, Eis, Bier, Bier, Grill"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.