Zur mobilen Seite wechseln
06.05.2014 | 14:05 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 20705Neuigkeiten von The Antlers, Me First And The Gimme Gimmes, Shabazz Palaces, Disembarked, New Native, Emma Ruth Rundle, Dikembe, einem Rheinkultur-Nachfolger, Cloud Nothings, Slint, Do Make Say Think und Retox.

+++ The Antlers schicken ihrem kommenden Album "Familiars" einen neuen Song voraus. Der Track "Hotel" steht derzeit als Stream bereit. "Familiars" erscheint am 13. Juni, den ersten Song "Palace" hatte die Band bereits vorgestellt. Im Oktober kommt das Indierock-Trio für drei Konzerte nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Live: The Antlers

04.10. Köln - Gebäude 9
12.10. Hamburg - Knust
14.10. Berlin - Lido

+++ Auch Me First And The Gimme Gimmes haben einen neuen Song "veröffentlicht". Das Punkrock-Cover von Christina Aguileras "Beautiful" erscheint am 16. Mai auf dem neuen Album "Are We Not Men? We Are Diva!" über Fat Wreck. Darauf hat die All-Star-Band auch Songs von Beyoncé, Celine Dion und Whitney Houston neu interpretiert. Den Track "Straight Up" gab es bereits zu hören.

+++ Das experimentelle Hip-Hop-Duo Shabazz Palaces veröffentlicht im kommenden Sommer ein neues Album. Bei einem Konzert im Pacific Science Center Laser Dome in Seattle/Washington kündigten die US-Amerikaner den Nachfolger von "Black Up" an. Die Platte erscheint in den USA am 29. Juli über Sub Pop.

+++ Die Screamo/Emo-Band Disembarked bietet ihren Song "Hindsight" derzeit für einen beliebigen Preis zum Download an. Auf Bandcamp kann der Track wahlweise auch kostenlos heruntergeladen werden. Zu dem Stück hatten die Schweden im letzten Jahr auch ein Musikvideo gedreht, das sie bei der Performance des Songs zeigt.

Disembarked - "Hindsight"

+++ Die Pop-Punk-Band New Native streamt ihre Debüt-EP "Twisting" derzeit über ihren Bandcamp-Kanal. Das Trio aus Niederösterreich gründete sich im letzten Jahr, mit "Twisting" veröffentlichten die Musiker am 2. Mai fünf neue Songs. Fans von Blink-182, All Time Low oder The Ataris dürfen besonders gut zuhören. Für den Sommer hat das Trio eine ausgedehnte Europatournee angekündigt, die genauen Konzerttermine stehen aber noch nicht fest.

+++ Emma Ruth Rundle hat mit "Shadows Of My Name" einen ersten Song aus ihrem kommenden Soloalbum ""Some Heavy Ocean"" vorgestellt. Sonst spielt Rundle Gitarre bei der Postrock-Band Red Sparowes, solo lässt sie es mit ihrem dunklem Folk etwas ruhiger, jedoch nicht weniger druckvoll angehen. "Some Heavy Ocean" erscheint am 30. Mai.

Emma Ruth Rundle - "Shadows Of My Name"

+++ Dikembe haben einen Video-Teaser, sowie Artwork und Tracklist zu ihrem kommenden Album ""Mediumship"" vorgestellt. Das Video zeigt die Band im Studio, während ein Bandmitglied aus dem Off die Band und das Album beschreibt. Die LP erscheint im August, eine Split-Seven-Inch mit The Jazz June erscheint im Juli, kann aber schon jetzt vorbestellt werden. Der Songbeitrag der Band "Healer Of The Pride" kann auÿerdem bei Soundcloud gestreamt werden.

Dikembe - "Mediumship" (Album-Teaser)

Dikembe - "Healer Of The Pride"

Dikembe - "Mediumship"

mediumship

01. "Even Bother"
02. "Hood Rat Messiah"
03. "Pelican Fly"
04. "Las Vegas Weather"
05. "Snakes In My Path"
06. "24 Karats"
07. "Mad Frustrated"
08. "Donuts In A Six Speed"
09. "Gets Harder"
10. "Throw Lips"

+++ Eventuell findet 2015 wieder ein kostenloses Festival in der Bonner Rheinaue statt. BonnMusik, die unter anderem das "Rhein in Flammen" veranstalten, haben dafür, laut eines Berichts des General-Anzeiger Bonn, bereits einen Tag im Juli kommenden Jahr ins Auge gefasst. Die Veranstaltung, die im Moment den Arbeittitel "Rheinaue" trägt, befindet sich noch in der Planungsphase, soll sich aber stark an dem Konzept des Rheinkultur-Festivals orientieren, das bis 2011 an gleicher Stelle stattfand. Demnach soll für die Auftritte, die sowohl Rock- als auch elektronische Musik abdecken sollen, kein Eintritt verlangt werden.

+++ Cloud Nothings haben die Support-Acts für ihre beiden Club-Konzerte in Deutschland bekannt gegeben. Die Wahl fiel auf zwei deutsche Nachwuchsbands. Demnach werden die Amerikaner auf denen von uns präsentierten Konzerten in Hamburg von Leoniden und in Köln von Echolons unterstützt. Außerdem sind Cloud Nothings am 30. Mai auf dem Immergut-Festival zu sehen. Karten für die Clubshows sind bei Eventim erhältlich.

Live: Cloud Nothings

16.05. Hamburg - Molotow
17.05. Köln - Underground
30.05. Neustrelitz - Immergut-Festival

+++ Die Reissue von Slints Album "Spiderland" soll erneut wiederveröffentlicht werden, nachdem sie innerhalb von kurzer Zeit ausverkauft war. Das am 15. April erschienene Boxset enthielt Fotos und unveröffentlichte Demos, sowie eine Dokumentation über die Band, die Reissue der Reissue enthält die selben Extras, nur dass das Fotobuch etwas kleiner ausfällt. Das Boxset kann in CD- und Vinyl-Format auf der Website von Touch And Go Records vorbestellt werden und erscheint in den USA am 24. Juni.

+++ Ohad Benchetrit und Justin Small von Do Make Say Think haben die Filmusik für den kommenden Film "Road To Paloma" aufgenommen. Das US-amerikanische Drama wird in den USA am 11. Juli veröffentlicht, ein Termin für Deutschland ist noch nicht bekannt.

Road To Paloma (Trailer)

+++ In einem Interview mit Peta2 hat Retox-Sänger Justin Pearson über seine oft aggressive und düstere Musik und seine vegane Lebensweise gesprochen. Pearson arbeitet oft mit Tierrechtsorganisation zusammen, zuletzt veröffentlichte er sogar eine Benefiz-Split-Seven-Inch für notleidende Hunde im Tierheim. Obwohl der US-Amerikaner nicht versucht Menschen schonungslos aufzuklären, sei es für ihn dennoch am wichtigsten, ein gutes Vorbild abzugeben. "Ich verwende Wörter, die zur Musik passen, aber gleichzeitig die Botschaft um ein künstlerisches Element erweitern", kommentiert Pearson seine oft direkten und schonungslosen Songtexte. "Es bringt nichts, Menschen mit Meinungen oder Informationen zu bedrängen."

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.