Zur mobilen Seite wechseln
04.04.2014 | 18:24 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 20544Neuigkeiten von Kurt Cobain, Death From Above 1979, Comeback Kid, Interpol, Vampire Weekend, Cro, Terror, Deez Nuts, Between The Buried And Me, Sharon van Etten und Kings Of Leon.

+++ Derzeit wissen wegen des nahenden 20. Todestages von Kurt Cobain wieder alle, was der Nirvana-Sänger in den Jahren vor seinem Tod getan, gedacht und gefühlt hat. So nah wie unser Herausgeber Michael Lohrmann waren aber wohl die wenigsten je dran an der Grunge-Ikone: Lohrmann traf Cobain 1991 vor einem Nirvana-Konzert in der Hamburger Markthalle zum Interview. Was rund um das einstündige Gespräch passierte, welchen Eindruck unser Chef von Cobain hatte und wo er war, als er später von dessen Tod erfuhr, hört ihr unten in dem Gespräch mit dem Radiosender 1Live.

Michael Lohrmann im Interview mit 1Live über seine Begegnung mit Kurt Cobain

+++ Die wiedervereinten Death From Above 1979 teasern auf ihrer Homepage neue Musik in einer Endlosschleife. Ob die aktualisierte Webseite ein Anzeichen für ein neues Studioalbum ist, ist noch unklar. Vor zwei Jahren hatte das Indie-Rock-Duo während seiner Kanada-Tour zwei neue Songs gespielt, um anschließend im Studio an neuem Material zu arbeiten. Das einzige Album der Band aus dem kanadischen Toronto, "You're A Woman, I'm A Machine", ist bereits zehn Jahre alt.

+++ Comeback Kid haben neue Tourdaten für den Sommer bestätigt. Neben den Clubshows im April wird die Hardrock-Band auch einige Festivalkonzerte in Deutschland spielen. Ihr neues Album "Die Knowing" erschien bereits am 7. März. Karten gibt es bei Eventim.

Live: Comeback Kid

05.04. Berlin - Cassiopeia
09.04. Graz - Explosiv
13.04. Saarbrücken - Garage
28.06. Montabaur - Mair 1 Festival
05.07. Münster - Vainstream Rockfest
06.07. Roitzschjora - With Full Force-Festival

+++ Auch Interpol kommen für zwei Clubkonzerte wieder nach Deutschland. Im Juni wird das Trio um Sänger Paul Banks zwei intime Shows in Berlin und Leipzig spielen. Bei einem Konzert in Newcastle hatten Interpol zuletzt drei neue Songs vorgestellt und das baldige Erscheinen eines neuen Albums in Aussicht gestellt. Karten gibt es bei Eventim.

Live: Interpol

01.07. Berlin - Postbahnhof
03.07. Leipzig - Täubchenthal

+++ Der Festivalauftritt von Vampire Weekend auf dem Lollapalooza-Festival in Argentinien/Südamerika steht in voller Länge als Videostream bereit. Die Indie-Rock-Band spielte sich in einem einstündigen Konzert durch eine ausgewählte Setlist mit insgesamt 17 Songs. Dabei stellten sie auch einige Tracks ihres aktuellen Albums "Modern Vampires Of The City" vor.

Vampire Weekend - Live auf dem Loollapalooza Festival

01. "Diane Young”
02. “White Sky”
03. “Cape Cod Kwassa Kwassa”
04. “Unbelievers”
05. “Holiday”
06. “Step”
07. “Horchata”
08. “Everlasting Arms”
09. “I Stand Corrected”
10. “Cousins”
11. “California English”
12. “A-Punk”
13. “Ya Hey”
14. “Campus”
15. “Oxford Comma”
16. “Giving Up the Gun”
17. “Hannah Hunt”
18. “Walcott”

+++ Der Rapper Cro veröffentlicht am 7. Juni sein neues Album "Melodie" über Chimperator. Einen Tag später stellt er die neue Platte beim "Redbull Tag am See mit Cro" bei drei Konzerten in drei verschiedenen Ländern vor, genauer gesagt in der Schweiz, Österreich und in Deutschland. Die finale Show in der Heimat wird dabei im Livestream übertragen. Im November begibt sich Cro dann auf eine ausgedehnte Deutschlandtour. Der Vorverkauf für die Release-Konzerte startet am 16. April, Karten für die Clubkonzerte gibt es bei Eventim.

Live: Cro

07.11. Winterthur - Eulachhallen
08.11. Mannheim - Maimarktclub
09.11. Frankfurt - Festhalle
13.11. Berlin - Max Schmeling Halle
14.11. München - Olympiahalle
15.11. Nürnberg - Arena
17.11. Wien - Gasometer
18.11. Dresden - Messe
19.11. Bremen - Halle 7
21.11. Hamburg - O2 World
22.11. Dortmund - Westfalenhallen
26.11. Hannover - Swiss Life Hall
27.11. Köln - Lanxess Arena
06.12. Stuttgart - Schleyerhalle

+++ Die amerikanische Hardcore-Punk-Band Terror kommt zusammen mit Deez Nuts für eine ausgedehnte Doppel-Headliner-Tour im April nach Deutschland. Zahlreiche Club- und Festivalkonzerte stehen auf dem Plan der beiden Hardcore-Bands. Unter anderem sind sie auf dem Impericon Festival in Köln und auf dem Vainstream Rockfest in Münster zu sehen. Karten gibt es bei Eventim.

Live: Terror + Deez Nuts

9.04. Leipzig - Impericon Festival
20.04. Oberndorf - Easter Cross Festival
21.04. Münster - Sputnikhalle
22.04. Hamburg - Knust
23.04. München - Backstage
28.04. Schwäbisch Hall - Kantine 26
29.04. Nürnberg - Hirsch
30.04. Köln - Impericon Festival
01.05. Berlin - Trinkteufel
02.05. Meerhout - Groezrock

+++ Between The Buried And Me veröffentlichen eine neue Live-DVD. Im Fidelitorium Studio in Kennersville/North Carolina hatte die Band in der letzten Woche eine Live-Session gefilmt. Eine 72-minütige Performance ihres Albums "The Parallax II: Future Sequence" ist darauf zu sehen. Die Aufnahmen wurden mit zwölf verschiedenen Kameras gedreht. Darüber hinaus konnte die Band neun Gastmusiker für die Aufnahmen gewinnen. Zusätzlich beinhaltet die neue DVD fünf exklusive Interviews mit dem US-amerikanischen Quintett. Ein Veröffentlichungsdatum ist noch nicht bekannt.

+++ Neck Deep-Frontmann Ben Barlow hat Damien Rices "Coconut Skins" gecovert. Mit dem Song verbindet der Musiker schöne Erinnerungen: "Ich habe das Lied irgendwann mal einstudiert, als ich mit Freunden am Lagerfeuer saß. Früher waren wir oft campen. Deshalb erinnert mich das Lied auch an meine engsten Freunde."

+++ The Walkmen-Mitglied Hamilton Leithauser hat die Veröffentlichung seines Debütalbums "Black Hours" verschoben. Statt wie geplant am 6. Mai soll Leithausers erstes Soloalbum seit der Pause seiner Hauptband am 3. Juni erscheinen. Dafür gibt es jetzt das Video zum Song "11 O'Clock Friday Night" zu sehen. In dem Clip fährt Leithauser spätabends mit dem Fahrrad durch die Straßen von New Orleans. Regie führte The-Walkmen-Gitarrist Paul Maroon.

+++ Auch Sharon van Etten hat ein neues Video veröffentlicht. In dem mystisch angehauchten Clip zu "Taking Chances" sieht man die Singer/Songerwriterin wie sie Tarotkarten legt und ihr körperlose Hände über das Gesicht fahren.

+++ Erst Kot-Regen, jetzt Krankheit - die Jungs von Kings Of Leon sind wahre Pechvögel. Eine Frau, die sich mit Masern angesteckt hatte, besuchte nichts ahnend am 28. März ein Konzert der Band in Seattle. Es ist möglich, dass der erkrankte Fan andere Konzertbesucher mit der hochansteckenden Krankheit infiziert hat. Die Gesundheitsbehörde des US-Bundesstaates Washington erklärte jedenfalls das Konzert zur Quelle eines möglichen Masernausbruchs. Kings Of Leon scheinen das Pech magisch anzuziehen: Bereits 2010 mussten sie ein Konzert abbrechen, weil Bassist Jared Followill Tauben-Exkremente ins Gesicht bekam.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.