Zur mobilen Seite wechseln
14.03.2014 | 18:01 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 20393Neuigkeiten von Metallica, Jennifer Rostock, Pussy Riot, Godsmack, Nagel, Current Swell, Steel Panther, Soundgarden, Tyler, The Creator, Oasis und Rush.

+++ Metallica werden am Wochenende vermutlich einen neuen Song live vorstellen. Die Band gebe dem Song nur noch "den letzten Schliff", hieß es in der Beschreibung eines auf Facebook geposteten Bildes. Darauf ist die Band mit Instrumenten in einem Proberaum zu sehen. Metallica touren in den nächsten Tagen durch Südamerika.

Metallica im Proberaum

+++ Jennifer Rostock rufen zum Boykott der diesjährigen Echo-Verleihung auf. Über Facebook schreibt Bassist Christoph Deckert im Namen der Band: "Wir, Jennifer Rostock, halten es für ausgeschlossen, einer Veranstaltung beizuwohnen, in der eine Band nominiert ist, die im letzten Jahr aus gutem Grunde ausgeschlossen wurde. Und zusätzlich den Preis verhöhnte, indem sie ihre -berechtigte- Absage zur Eigen-PR ausnutzte und es sich daraufhin in der ihr allseits beliebten Opfernische bequem machte. Es ist uns nicht nachvollziehbar, wie nach dem allgemeinen Aufruhr, der letztes Jahr im Zuge der Nominierung von Frei.Wild herrschte, eine erneute Ernennung überhaupt in Betracht gezogen werden konnte." Ein Gremium hatte im Februar entschieden, dass Frei.Wild zum Echo zugelassen werden. Im vergangenen Jahr haben die Veranstalter die Nominierung der Südtiroler Band zurückgezogen, nachdem sich Mia. und Kraftklub von der Veranstaltung distanzierten. Aufgrund der vorherigen Prüfung wird das dieses Jahr voraussichtlich nicht passieren. Jennifer Rostock sind und waren nicht für den Preis nominiert.

+++ Pussy Riot rufen in einem Video zur Solidarität mit inhaftierten Demonstranten im US-Bundesstaat Wisconsin auf. Bei Protesten gegen den republikanischen Gouverneur Scott Walker waren dort im Parlament Hunderte singende und tanzende Protestler festgenommen worden. Die beiden Punkaktivistinnen rufen in dem Video der Organisation The Voice Project dazu auf, für die Freilassung der Verhafteten einzutreten und die Welt mit Hilfe von Musik zu verbessern: "Musik bewegt die Menschen und bringt sie so zum Handeln."

Pussy Riot setzen sich für verhaftete Aktivisten ein

+++ Die Hardrocker Godsmack haben mit den Aufnahmen an ihrem neuen Album begonnen. Die Vorbereitungen seien beendet und die Band befinde sich bereits im Studio, wie Frontmann Sully Erna auf Twitter postete. In der Nachricht gab er sich selbstbewusst: "Rock'n'Roll nimmt sich besser in Acht, denn hier kommen wir!" Godsmack nehmen ihr neues Album mit Dave Fortman auf, der bereits mit Slipknot und Evanescence gearbeitet hat.

Sully Erna kündigt Godsmacks Studioarbeit an

+++ Ex-Muff Potter-Frontmann Nagel ist ab Anfang Mai wieder auf Lesetour in Deutschland unterwegs. Im Gepäck hat der Musiker und Autor dabei neue Texte und Fotos, aus denen in Zukunft auch ein neues Buch entstehen soll. Derzeit unterstützt Nagel den schottischen Autor John Niven bei zehn Lesungen in ganz Deutschland und arbeitet außerdem am Debütalbum seiner neuen Band Nagel sowie seinem dritten Buch, einer Sammlung von Fotos und Geschichten.

Live: Nagel

06.05. Osnabrück - Lagerhalle
07.05. Essen - Zeche Carl
08.05. Köln - Gebäude 9
09.05. Kassel - ARM
10.05. Kiel - Luna Club
11.05. Hamburg - Knust
12.05. Leipzig - Werk 2
22.05. Berlin - Sommerloft

+++ Die Indierock-Band Current Swell hat ein bizarr sportliches Musikvideo zu ihrer aktuellen Single "Rollin" gedreht. Im Stil der 80er-Jahre sind darin die Bandmitglieder und eine große Gruppe von Menschen zu sehen, die sich in eng anliegenden Sportoutfits gehüllt im Rhythmus der Musik bewegen. Der Song stammt aus dem neuen Album "Ulysses", welches am 23. Mai auf Nettwerk erscheint. Davor ist die Band Ende März auch in den deutschen Clubs zu sehen. Karten gibt es bei Eventim.

Current Swell "Rollin" from Current Swell on Vimeo.

Live: Current Swell

23.03. Dortmund - FZW
24.03. Hamburg - Indra
25.03. Berlin - Magnet
26.03. Frankfurt - Nachtleben
27.03. Stuttgart - Kellerclub
28.03. München - Strom
29.03. Köln - Gebäude 9

+++ Steel Panther haben zwei neue Konzerttermine in Deutschland angekündigt. Nach der erfolgreichen Tour im Februar wird die Hollywood-Legende im Juni zwei weitere Konzerte in Nürnberg und Osnabrück spielen. Dazu passend erscheint am 28. März das neue Album "All You Can Eat" über das bandeigene Label Open E Records.

Live: Steel Panther

22.06. Nürnberg - Rockfabrik
25.06. Osnabrück - Hyde Park

+++ Vieles deutet darauf hin, dass Soundgarden und Nine Inch Nails diesen Sommer gemeinsam auf Tour gehen. Immer wieder sickern Informationen zu Shows der beiden Schwergewichte durch, in einem Interview hat Spin Soundgarden deshalb direkt mit dem Gerücht konfrontiert. Die Antwort der Band ist nicht unbedingt aufschlussreich, dafür ziemlich unterhaltsam. In geschickt gewählten Worten drücken sich Chris Cornell und Kollegen vor einer eindeutigen Aussage.

Soundgarden über eine mögliche Tour mit Nine Inch Nails

+++ Tyler, The Creators Auftritt beim SXSW-Festival ist beinahe in einer Massenpanik geendet. Zu Beginn des Konzerts standen vor den Toren der Location noch hunderte Fans. Der Rapper forderte die Massen über sein Mikrofon auf, die Tore einzubrechen. Wenige Sekunden später strömten die Fans bereits auf den Platz. Garrett Kamps von Spin war unter den Konzertbesuchern: "Ich war direkt im Weg der hereinströmenden Leute und es fühlte sich an, als wäre ich von einer Welle erwischt worden." Das Sicherheitspersonal war überfordert mit der Situation und konnte die Lage kaum beruhigen. Stattdessen wurden die Tore wieder geschlossen und das Konzert war gnadenlos überfüllt. Erst einen Tag zuvor waren bei einem Unfall zwei Menschen auf der SXSW-Konferenz ums Leben gekommen, rund zwei Dutzend weitere wurden verletzt.

+++ In London zeigt Mitte April eine Ausstellung rare und unveröffentlichte Fotos von Oasis. Auch andere Erinnerungen an die Band der Gallagher-Brüder werden ausgestellt, darunter alte Merchandise-Artikel und Instrumente. Die Band selbst hat mit der Exposition wohl eher wenig zu tun. Gegen die Neuauflage des Oasis-Albums "Definitly Maybe" ging Liam Gallagher bereits via Twitter vor.

+++ Eine Szene wie aus einem Hollywood-Film: Ein Teenager sitzt seinen Eltern am Küchentisch gegenüber und versucht ihnen beizubringen, dass er lieber Rockmusik macht, anstatt weiterhin die Schule zu besuchen. "Beyond The Lighted Stage" ist zwar tatsächlich ein Film, allerdings ist das Material authentisch: Besagte Szene zeigt den damals 17-jährigen Alex Lifeson, der heute mit Rush Musikgeschichte geschrieben hat. Die Diskussion mit seinen Eltern könnte typischer kaum sein. Die Erziehungsberechtigten wollen nur das Beste für ihren Sohn und argumentieren rational, während dieser schmollt und emotional reagiert. An späterer Stelle in der Dokumentation gibt Lifeson zu, dass seine Eltern Recht behalten haben. Rockstar wurde er trotzdem.

Alex Lifeson im Gespräch mit seinen Eltern

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.