Zur mobilen Seite wechseln
07.01.2014 | 12:09 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 19977Neuigkeiten von Nirvana, Big Ups, Pontiak, Andrew Cream, A Sunny Day In Glasgow, St Vincent, Alcest, Solander, Black Lips, Carrie Brownstein, Biffy Clyro, You Blew It! und Green Day.

+++ 20 Jahre hat Dave Markey gewartet, jetzt hat der Dokumentarfilmer 15 Minuten seiner Aufnahmen des letzten Nirvana-Konzerts in Los Angeles ins Internet gestellt. Die Bilder stammen vom 30. Dezember 1993, wurden also knapp vier Monate vor Kurt Cobains Tod aufgenommen. Markey hatte zuvor schon für Sonic Youth gefilmt und dabei auch einige Zeit mit Nirvana verbracht. "Eine Band, mit der ich gearbeitet habe, getourt bin; Menschen, die ich als Freunde bezeichnen würde", schreibt er unter das Video. Der Clip zeigt drei Songs des Auftritts aus dem Great Western Forum in Los Angeles. Erst interpretieren Cobain und Co den The Vaselines-Song "Jesus Wants Me For A Sunbeam" ("Jesus Doesn't Want Me for a Sunbeam"), dann covern sie David Bowies "The Man Who Sold The World" und geben schließlich noch "All Apologies" vom Album "In Utero" zum Besten.

Nirvana - Live In LA Great Western Forum

+++ Big Ups stellen ihr Debütalbum "Eighteen Hours Of Static" komplett im Stream vor. Das Posthardcore-Quartett aus New York machte im vergangenen Jahr mit wilden Live-Auftritten erstmals auf sich aufmerksam. Auch auf Albumlänge funktioniert der ungebundene Mix aus kehligem Geschrei, dreckigen Gitarrenriffs und ruhigen Passagen ausgesprochen gut. "Eighteen Hours Of Static" erscheint offiziell am 17. Januar.

Big Ups - "Eighteen Hours Of Static"

+++ Den Song "Innocence" haben Pontiak bereits vorgestellt, der nächste Vorbote des kommenden Albums erhält nun sogar ein Video. Im Clip zu "Lack Lustre Rush" spielen die drei Brüder auf den ersten Blick mit der Gravitation, aber eigentlich steht Sänger Van Carney lediglich Kopf. Das dazugehörige Album "Innocence" erscheint hierzulande am 31. Januar. Ab April sind die Psychedelic Rocker zudem auf Europatour.

Pontiak - "Lack Lustre Rush"

Pontiak - Lack Lustre Rush from Thrill Jockey Records on Vimeo.

Live: Pontiak

08.04. Zürich - Rote Fabrik
20.04. Linz - Kapu
23.04. Leipzig - UT Connewitz
24.04. Schorndorf - Manufaktur
25.04. Köln - Club Privat
27.04. Krefeld - Kulturrampe

+++ Andrew Cream spielt Folkpunk der Marke Frank Turner und Rob Lynch. Das tut er nicht, weil das gerade angesagt ist, sondern weil er den nötigen Spaß an der Akustikgitarre mitbringt. Zwei EPs von Cream können bereits vollständig auf Bandcamp angehört werden, ein ganzes Album soll bald folgen. Den ersten Song "The Final Straw" stellt er aktuell mit einem Video vor.

Andrew Cream - "The Final Straw"

+++ Sonnige Tage sind in Großbritannien nicht gerade die Regel, also bringen A Sunny Day In Glasgow zumindest mit ihrem Bandnamen ein wenig Licht ins Dunkel. Ihr neuer Song "In Love With Useless (The Timeless Geometry In The Tradition Of Passing)" kommt nicht minder verträumt daher. Ihr Dreampop erinnert teilweise an eine aufgewecktere Version Beach House, Shoegaze-Abschnitte gehen eher in Richtung The Pains Of Being Pure At Heart.

A Sunny Day In Glasgow - "In Love With Useless (The Timeless Geometry In The Tradition Of Passing)"

+++ Am 24. Februar ist es soweit: St Vincent veröffentlicht ihr neues, selbstbetiteltes Album. Nach "Birth In Reverse" erscheint jetzt der zweite Song "Digital Witness". Nicht nur die zwei Tracks, sondern auch die Tracklist des in Texas aufgenommenen Albums stehen jetzt online zur Verfügung. "Digital Witness" ist etwas ruhiger als der erste Song, aber hat natürlich trotzdem die ganz persönliche Note der Sängerin.

St Vincent - "Digital Witness"

St Vincent - "St Vincent"

01. 'Rattlesnake'
02. 'Birth In Reverse'
03. 'Prince Johnny'
04. 'Huey Newton'
05. 'Digital Witness'
06. 'I Prefer Your Love'
07. 'Regret'
08. 'Bring Me Your Loves'
09. 'Psychopath'
10. 'Every Tear Disappears'
11. 'Severed Crossed Fingers'

+++ Auch Alcest geben ihren Fans einen Vorgeschmack auf das neue Album "Shelter", das Mitte dieses Monats herauskommen wird. Nachdem sie mit "Opale" schon einen kleinen Vorgeschmack gaben, legen sie jetzt noch einen drauf und veröffentlichen den neuen Track "Délivrance". Metal-Elemente lassen sich in dem eher ruhigen, melodischenund langsamen Song sogut wie keine finden.

Alcest - "Délivrance"

+++ Das neue Jahr scheint auch für Solander für ordentlich Motivation zu sorgen: Die schwedische Indieband veröffentlicht den Song "The Woods Are Gone", der Teil des bald erscheinenden Albums "Monochromatic Merories" ist. Warme und langsame Töne können beim hören von "The Woods Are Gone" eine melankolische und leicht sentimentale Stimmung erzeugen.

Solander - "The Woods Are Gone"

+++ Am 18. März wird auch das neue Album "Underneath the Rainbow" von den Black Lips erscheinen. Die Band präsentiert jetzt das Cover des neuen Albums, das leicht gruselig wirkt. In rotem Licht, mit recht bösem und starren Blick ist die Band in Reih und Glied angeordnet auf dem Cover zu sehen. Auch die regenbogenfarbende Eisenkette, die Gitarrist Cole Alexander in der Hand hält, kann schnell beängstigend wirken.

+++ In einem Interview mit Stereogum lässt Carrie Brownstein durchsickern, dass es vielleicht doch noch eine Zukunft für ihre seit Jahren inaktive Band Sleater Kinney gibt. Was ich immer an Sleater Kinney geschätzt habe, ist dass wir sechs Platten gemacht haben, die sich alle unterschiedlich anfühlen.", erzählt Brownstein. "Ich denke, wir haben noch mehr zu sagen."

+++ Biffy Clyro wollen im Laufe des Jahres eine B-Seiten-Sammlung namens "Similarities" veröffentlichen. Dabei sollen vor allem Songs berücksichtigt werden, die es nicht auf das aktuelle Album "Opposites" geschafft haben. Schon nach Erscheinung ihrer letzten Platte "Only Revolutions" brachten Biffy Clyro eine B-Seiten-Kollektion namens "Lonely Revolutions" auf den Markt.

+++ Am 14. Januar erscheint das neue Studioalbum "Keep Doing What You" von You Blew It!. Nachdem die Emoband bereits den neuen Song "House Adress" vorgestellt hat, stellt sie jetzt die komplette Platte als Stream zur Verfügung.

+++ Nach Bands wie Green Day oder Coldplay waren in der letzten Episode auch Judas Priest bei den "Simpsons" zu sehen. In der Folge "Steal This Episode" performte die Band in Comicgestalt ganze neun Sekunden lang ihren Song "Breaking The Law". Na ja, besser kurz als gar nicht.

Judas Priest bei den Simpsons

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.