Zur mobilen Seite wechseln
12.04.2013 | 13:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 18439Neues von The Men, Alice In Chains, Avril Lavigne, Stone Gossard, Fox Named King, Daft Punk, Integrity, The Here And Now, Daryl Palumbo, Rocky Votolato, John Lydon und dem Sub Pop-Geburtstagsfestival.

+++ The Men veröffentlichen mit "B Minor" einen neuen Song, der ein Überbleibsel der "New Moon"-Sessions ist und am diesjährigen Record Store Day auf der Compilation "Todo Muere" erscheinen wird.

The Men - "B Minor"

+++ Alice In Chains haben in Los Angeles bei Jimmy Kimmel Live ihren neuen Song "Stone" gespielt. Es ist die zweite Single ihres im Mai erscheinenden Albums "The Devil Put Dinosaurs Here". Die erste Single "Hollow" war ebenfalls Teil ihres Sets, bestehend aus fünf Songs.

+++ Für ihr kommendes Album hat Avril Lavigne einen Song mit Marilyn Manson aufgenommen. Es soll einer der härteren Songs auf einem facettenreichen Album werden, an dem auch Nickelback-Sänger Chad Kroeger mitgewirkt hat.

+++ Vor zwölf Jahren hat Stone Gossard von Pearl Jam sein erstes Soloalbum veröffentlicht. Jetzt steht mit "Moonlander" seine zweite Platte in den Startlöchern. Das Album wird Ende Juni erscheinen. Über die nächsten Wochen will Gossard seine Fans auf Facebook mit Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.

+++ Fox Named King aus Stuttgart gehen passend zu ihrem Album "Feiertage" auf eine kurze Tour. Unter anderem wird die Band in Hamburg, Chemnitz, Berlin und Aulendorf spielen.

Live: Fox Named King

26.04. Ettenheim - Rock Cafe
27.04. Balingen - Sonnenkeller
30.04. Schwäbisch Hall - Alter Börse
01.05. Chemnitz - Subway To Peter
02.05. Berlin - Sage Club
03.05. Neuruppin - JWP Mitten drin
04.05. Hamburg - Freundlich & Kompetent
08.05. Horb - Cafe America
09.05. Hamburg - Maria´s Ballroom
10.05. Minden - Hamburger Hof
11.05. Den Helder - Rock Cafe
01.06. Irreal Bar - Aulendorf

+++ Erst vor drei Tagen zeigten wir die zweite Episode der Videoblog-Reihe "The Collaborators" zum neuen Daft-Punk-Album "Random Access Memories", schon heute legt das Electro-Duo nach und veröffentlicht den dritten Teil. In den Videos kommen, wie der Titel schon vermuten lässt, die musikalischen Gäste des neuen Albums zu Wort - heute ist es Nile Rodgers.

Daft Punk | Random Access Memories | The Collaborators: Nile Rodgers

+++ Die Hardcore-Band Integrity veröffentlicht im Juni ihr neues Album "Suicide Black Snake" über die Labels A389 und Magic Bullet. Cover und Tracklist sehen so aus:

Integrity - "Suicide Black Snake"

Integrity

01. "Suicide Black Snake"
02. "I Know VVhere Everyone Lives"
03. "Beasts As Gods"
04. "There Is A Sign"
05. "+Orrchida"
06. "All Is None"
07. "There Ain’t No Living in Life"
08. "Detonate VVorlds Plague"
09. "Into The Night"
10. "Lucifer Before The Day Doth Go"

+++ The Here And Now, die Zweitband des Four Year Strong-Sängers und -Gitarristen Alan Day hat eine erste EP veröffentlicht. Auf ihrer Bandcamp-Seite kann man "Born To Make Believe Part 1" runterladen. Ob man dafür bezahlen möchte, überlässt die Band einem selbst. Im Gegensatz zum melodiösen Poppunk seiner Hauptband, spielt Day hier kraftvollen Indierock mit Folk- und Powerpop-Anleihen.

The Here And Now - "Born To Make Believe Part 1"

+++ Glassjaw-Frontmann Daryl Palumbo hat mal wieder eine Nebenbeschäftigung gefunden. Nach Projekten wie Head Automatica und United Nations, veröffentlicht er jetzt schwer tanzbaren Electropop unter seinem eigenen Namen. Ob wir mehr davon erwarten können, ist bisher nicht bekannt.

Daryl Palumbo - "Don't Leave Me"

+++ Für seinen Podcast "Nothing To Write Home About" bittet Get Up Kids-Sänger Matt Pryor regelmäßig Musiker zum Interview und spricht mit ihnen über ihre Songs, Gott und die Welt. Mit dabei waren bisher unter anderem Bob Nanna (Braid, Hey Mercedes), Max Bemis (Say Anything), Jenny Owen Youngs und Frank Turner. Für die aktuelle Ausgabe spricht Pryor mit dem Songwriter Rocky Votolato.

"Nothing To Write Home About"-Podcast - Rocky Votolato

+++ Während Morrissey die am Montag verstorbene Maragaret Thatcher als einen "Schrecken ohne ein Fünkchen Menschlichkeit" bezeichnete, zeigt ausgerechnet John Lydon, Ex-Sex Pistols-Mitglied und Public Image Ltd-Frontmann, etwas mehr Pietät: "Ihre Politik war grauenhaft und verächtlich und wirklich ein Problem für alle von uns. Aber das bedeutet nicht, dass ich auf ihrem Grab tanzen werde. So jemand bin ich nicht."

+++ Zu "Sub Pop" müssen wir nicht viele Worte verlieren: Das Indie-Label aus Seattle war mit Bands wie Nirvana und Soundgarden Geburtshelfer des Grunge. Von Bright Eyes über Modest Mouse bis hin zu Sonic Youth, das Roster des Labels liest sich wie ein "Who is who" alternativer Musik. Dieses Jahr feiert "Sub Pop" seinen 25. Geburtstag in der Georgetown Neighborhood bei Seattle. Am 13. Juli werden zu diesem Anlass unter anderem Mudhoney, J. Mascis und Shearwater auftreten.

Unten könnt ihr euch die amüsante Videoeinladung ansehen.

Sub Pop - A Silver Statesmen Announcement

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.