Zur mobilen Seite wechseln
28.03.2011 | 17:25 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 14137Neuigkeiten von L/O/N/G, The National, The Strokes, My Chemical Romance, Foo Fighters, Patrick Wolf, Fleet Foxes, Beastie Boys, Depeche Mode, Mytallica und Paradise Lost.

+++ Die Band L/O/N/G ist das neue Projekt von Walkabouts-Frontmann Chris Echmann und Tosca-Tüftler Rupert Huber. Ihr erstes gemeinsames Album heißt "American Primitive" und erscheint am 8. April via Glitterhouse/Indigo. Ganze acht Jahre ist es her, dass sie sich auf einer Party kennen gelernt haben. Danach folgten Versprechungen und einige Sessions und jetzt ist das Debüt nach langer Zeit endlich vollbracht. Die vermeintlichen Gegensätze von amerikanischem Folk und europäischer Elektronik haben sie dabei gekonnt vereint. Wie genau diese Symbiose klingt, könnt ihr hier bei uns exklusiv im Stream hören. Wem zwei Songs nicht reichen, kann sich auf die Band-Homepage verlaufen, dort gibt es "American Primitive" als kompletten Stream.

L/O/N/G - "Longitude Zero" & "Night Fishermen"

+++ Vor einigen Tagen haben The National einen neuen Song veröffentlicht. Ihr könnt "Think You Can Wait“ im amerikanischen Itunes-Store ganz legal und regulär runterladen und auch kurz in den Song reinhören. Eins ist klar: Die gewohnte Matt-Berninger-Melancholie kommt nicht zu kurz. Im Sommer kommt die Band, die letztes Jahr mit dem Album "High Violet" durchstartete, für einige Festivals wieder nach Deutschland. Wann und wo erfahrt ihr hier. Außerdem könnt ihr euch bei Pitchfork ein Duett von Sharon Jones und Matt anhören, das auf dem neuen Booker T. Jones-Album vertreten sein wird.

Der neue Song "Think You Can Wait" ist übrigens der Titelsong des neuen Thomas-McCarthy-Films "Win Win", der im Juli in die deutschen Kinos kommt. Den offiziellen Kinotrailer könnt ihr hier ansehen.

"Win Win" - Trailer


+++ Kaum ist mit "Angles" eine neue Platte von The Strokes erschienen, verkündet Bassist Nikolai Fraiture auch schon: "Mitte April setzen wir uns wieder zusammen und fangen an, neues Material zu schreiben." Nach jahrelanger Pause scheint sich so einiges an kreativem Potenzial angestaut zu haben. Im Interview äußert sich Fraiture auch zum aktuellen Album: "Mir gefällt, dass man es mehrmals hören muss, um es zu verstehen." Gerade daran gab es seit der Veröffentlichung von "Angles" am 18. März Kritik. Aber: "Nach einer fünfjährigen Pause wollten wir nichts raus bringen, bei dem man denkt: ’Oh, ich habe es nach dem ersten Hören kapiert!’" so Fraiture. Wie schwer zu erschließen die neuen Stücke sind, darüber sagte der Bassist indes nichts. Sie sind ja auch noch nicht geschrieben.

+++ Auch My Chemical Romance wollen den Opfern des Tsunamis in Japan helfen. Sie fordern ihre Fans dazu auf, Videos, Fotos und Zeichnungen mit dem Schriftzug "#SINGItForJapan" einzuschicken. Wie die Band auf ihrer Homepage schreibt, will sie eine neue Version von "Sing" veröffentlichen. Im Video dazu soll das von Fans eingesendete Material zu sehen sein. Alle Einnahmen werden dem japanischen Roten Kreuz zugute kommen.

+++ Der Foo Fighters-Film "Back and Forth" kommt in die deutschen Kinos. Am 7. April dürfen sich Fans weltweit freuen: Dave Grohl und seine Band kommen auf die große Leinwand. Zeitgleich wird die Rock-Dokumentation in sieben europäischen Ländern ausgestrahlt – darunter auch in mehreren deutschen Städten. Eine vollständige Liste der Kinos, die "Back and Forth" zeigen, findet ihr hier. Und weil Grohl zu recht als nettester Mensch im Rock’n’Roll gilt, hat es sich damit natürlich noch lange nicht. Im Anschluss an den Film wird in allen teilnehmenden Kinos ein aufgezeichnetes Konzert der Band gezeigt – in dem sie ihre neue Platte "Wasting Light" von vorne bis hinten durchspielt. So kann man sich das komplette Album also schon einen Tag vor dem Erscheinen anhören und -sehen.

+++ Das neue Album des Engländers Patrick Wolf erscheint in Deutschland am 27. Mai. "Lupercalia" heißt das neue Werk des Muiltiinstrumentalisten, der sich musikalisch zwischen Björk und den Bright Eyes bewegt. Zu dem Song "The City" gibt es schon seit einer Weile ein Musikvideo, das ihr euch weiter unten ansehen könnt. Außerdem könnt ihr den einen oder anderen Song vom neuen Album schon im April bei seinen Konzerten in Köln, Berlin, Wien und Zürich hören.

Patrick Wolf – "Lupercalia"

01. "The City"
02. "House"
03. "Bermondsey Street"
04. "The Future"
05. "Armistice" 06. "William"
07. "Time Of My Life"
08. "The Days"
09. "Slow Motion"
10. "Together"
11. "The Falcons"

Patrick Wolf - "The City"



Live: Patrick Wolf

04.04. Köln - Gebäude 9
05.04. Berlin - Lido
08.04. Wien - Wuk
09.04. Zürich - Plaza Club

+++ Erst eins, dann zwei, dann Nummer drei, und am 29. April steht "Helplessness Blues", das neue Album der Fleet Foxes, endlich in den Läden. Heute könnt ihr euch Song Nummer drei, "Bedouin Dress" hier anhören und euch noch ein bisschen mehr auf das neue Album der Band aus Seattle freuen.

+++ Die Beastie Boys veröffentlichen voraussichtlich am 29. April ihr Album "Hot Sauce Committee Part 2". Passend zum Record Store Day will die HipHop-Kombo den Song "Make Some Noise" als limitierte Vinyl veröffentlichen. Einen kleinen Vorgeschmack, das neonfarbige Albumcover und die Trackliste gibt es schon heute hier bei uns.

Beastie Boys - "Make Some Noise"

Beastie Boys - "Hot Sauce Committee Part 2"

01. "Make Some Noise"
02. "Nonstop Disco Powerpack"
03. "Ok"
04. "Too Many Rappers"
05. "Say It"
06. "The Bill Harper Collection"
07. "Don't Play No Game That I Can't Win (Featuring San)"
08. "Long Burn The Fire"
09. "Funky Donkey"
10. "The Larry Routine"
11. "Tadlock's Glasses"
12. "Lee Majors Come Again"
13. "Multilateral Nuclear Disarmament"
14. "Here's A Little Something For Ya"
15. "Crazy Ass Shit"
16. "The Lisa Lisa / Full Force Routine"

+++ Depeche Mode haben erneut an den Reglern gedreht: Nach ihrer "Remixes: 81-04" von vor sieben Jahren erscheint am 3. Juni die ausgedehnte Version "Remixes 2:81-11". Darauf reflektieren die Musiker ihre bisherige Karriere aus einem neuen Blickwinkel. Die 37 Remixe aus 30 Jahren Bandgeschichte erscheinen wahlweise als Dreifach-CD, in einem Boxset mit sechs Vinyls oder als abgespeckte Albumversion auf einer CD. Auch Zeitgeist-Liebhaber kommen auf ihre Kosten - alle Songs sind als Download erhältlich.

+++ Über schlechte Musik lästern kann jeder. Unser Autor Martin Iordanidis zog als Bassist der Metallica Coverband MY’TALLICA in der SWR-Show "Wer Zeigt's Wem?“ mit anderen Metal-Fans gegen krachlederne Volksmusiker ins Rennen - und wie sich das gehört, haben die Metalheads gewonnen. Inzwischen findet sich die Show auch auf YouTube.

+++ Aufgrund eines Feuers im Pariser Elysee Montmatre können Paradise Lost die für den 30. März geplante Show nicht spielen. Die Band zeigt sich betroffen über den Zwischenfall, da sie "in der Vergangenheit viele gute Shows" in dem Club gespielt haben. Deutsche Fans der Metal-Band dürfen sich hingegen freuen: Den freien Termin nutzen die Briten für ein zusätzliches Konzert in Köln. "Nachdem die Show in Bochum ausverkauft ist, freuen wir uns, ein zusätzliches Konzert im Luxor in Köln bekanntgeben zu können", verkündet Sänger Nick Holmes.

Live: Paradise Lost

30.03. Köln - Luxor
31.03. Bochum - Zeche

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.