Zur mobilen Seite wechseln
28.11.2008 | 16:29 0 Autor: Asiye Aydin // Holger Hagenheide // Katrin Reichwein RSS Feed

Newsflash II

News 10195Mehr Neuigkeiten von Babyshambles, Llynch, Elefanten-Metal, Girls In Hawaii, Kings Of Leon, The Killers, Sepultura, The Cure, Peter Fox, Hercules & Love Affair, Architects und anderen.

+++ Die für den Dezember angekündigte Deutschlandtour der Babyshambles wurde komplett abgesagt und auf das nächste Jahr verschoben. Pete Doherty habe im Zuge der kommenden Veröffentlichung seines Solo-Albums erhebliche Verpflichtungen, die eine Tour momentan unmöglich machen würden. Die gute Nachricht: Bereits erworbene Karten behalten ihre Gültigkeit auch für die neuen Termine, die in Kürze bekanntgegeben werden sollen.

+++ Ab heute steht "We Are Our Ghosts" von Llynch in den Läden. Wer noch eine Kaufentscheidung treffen muss, sollte dem kompletten Album-Stream der Hardcore-Formation aus dem Saarland ein Ohr leihen.

+++ Headbangende Elefanten? Naja, nicht ganz. Eine Sympathie für harte Klänge sollen die Dickhäuter trotzdem haben. Jedenfalls nach Meinung von Bob Lawrence, Tierpfleger im englischen West Midlands Safari Park in Worcestershire, England. Mitarbeiter hätten den drei Elefanten Jack, Lataba und Five Songs von Metallica, Black Sabbath und Led Zeppelin vorgespielt. Ergebnis: "Sie lieben es. Es ist einfach so eine gute Ablenkung für sie und eine gute Art zu entspannen", so Lawrence. Wie die Zoo-Mitarbeiter auf die Idee, Tieren Metal vorzuspielen gekommen sind, bleibt ihr Geheimnis.

+++ Auf der MySpace-Seite von Girls in Hawaii gibt es derzeit den Song "Bored" zum kostenlosen Download. Nach einer Tour in der ersten Hälfte des Jahres kommen die Belgier in Kürze erneut für vier Termine nach Deutschland:
03.12. Hamburg - Knust
04.12. Berlin - Lido
05.12. Hannover - Café Glocksee
06.12. Wiesbaden - Schlachthof

+++ In einem Interview gibt Caleb Followill, Frontmann der Kings Of Leon, überraschend zu, dass er als Teenager an Magersucht litt. Der Versuch Gewicht zu verlieren, entwickelte sich zur wahren Obsession. An Sommertagen ging der Sänger regelmäßig in viel zu warmer Kleidung joggen und machte Klimmzüge bis zum Umfallen. Als Auslöser nennt er selbst sein mangelndes Selbstbewusstsein: "Ich dachte immer, ich wäre nicht gut genug". Die Phase endete erst, als er begann Marihuana zu rauchen, sagt Followill. Ferner berichtet die englische Sun heute, dass die Familie Followill gerade "riesigen Krach aufgrund Calebs Sauferei" habe. "Die anderen haben Caleb immer wieder gesagt, dass sie nicht glücklich mit seiner Trinkerei sind, aber er hat rücksichtslos weiter gemacht", erzählt eine unbekannte Quelle. Weiter heißt es: "Die Jungs haben sich schon immer gestritten und normalerweise am nächsten Morgen wieder vertragen. Die Dinge liegen dieses Mal aber anders. Das Label ist zutiefst besorgt, dass die UK-Tour abgebrochen werden muss, wenn sie sich nicht bald zusammenreißen."

+++ Erst beschwert sich Brandon Flowers über die viel zu großen Egos der meisten heutigen Bands, und dann so was: Der The-Killers-Frontman offenbart dem Daily Telegraph seinen "Willen an der Grenze zur Obsession" größer als U2 werden zu wollen. "U2 sind unglaublich, aber sie werden alt", so Flowers. Die Zeit sei reif, ihren Platz einzunehmen.

+++ Ein erster Trailer aus dem Studio gibt einen Vorgeschmack auf das im Januar erscheinende Sepultura-Album "A-Lex".

+++ Ab 1.30 Uhr heute Nacht strahlt MTV den Auftritt von The Cure beim diesjährigen MTV Winter Festival in Valencia aus. Eine Stunde später zeigt der Sender selten gesehene Clips aus der Cure-Videografie

+++ Ihr wohnt in Augsburg, habt morgen noch nichts vor und mögt Peter Fox? Dann geht doch morgen um 19:00 Uhr zur MySpace-Secret-Show im Ostwerk. Wer dabei sein will, muss das MySpace-Secret-Show-Profil in seine Top-Freunde aufnehmen und mit dem Ausdruck zum Veranstaltungsort kommen. Genaueres findet ihr hier. Achtung: ins Ostwerk passen maximal 500 Leute, also rechtzeitig da sein.

+++ Hercules & Love Affair haben eine neues Album in der Mache. Beim Schreiben haben sich vor allem Brian Enos Ambient-Qualitäten als großer Einfluss für Frontmann Andy Butler erwiesen, wodurch das Album in sich melodischer klingen solle. "Ich habe an mehr Minimal-Kompositionen gearbeitet", so Butler, "ich würde sagen, ich habe zwei oder vielleicht drei Songs geschrieben, die sich direkt auf seine Tradition beziehen." Der Nachfolger zum selbstbetitelten Debüt soll im März bei DFA erscheinen.

+++ Heute und morgen sind Architects noch mit der "Altamont, Never Say Die!"-Clubtour unterwegs. Bereits im April werden sie zusammen mit Comeback Kid, Misery Signals, Bane und Outbreak schon wieder europäische Bühnen beehren:
11.04. CH-Will - Remise (Dance Of Days Fest)
12.04. A-Wien - Arena
13.04. München - Feierwerk
14.04. Köln - Essigfabrik
15.04. Karlsruhe - Substage
16.04. Münster - Sputnikhalle
17.04. Leipzig - Conne Island
18.04. B-Meerhout - Groezrock Festival
19.04. NL-Haarlem - Patronaat

+++ Bei Phillip Boa & The Voodooclub gibt es ein neues Studiomitglied - und zwar keinen geringeren als Jaki Liebezeit, den Schlagzeuger von Can. Dieser hat für das neue Boa-Album die kompletten Schlagzeugspuren eingespielt. Das neue Album wird "Diamonds Fall" heißen und am 13. Februar nächsten Jahres via Rough Trade erscheinen. Vorab wird es eine Single und ein entsprechendes Video geben. Eine Tour im nächsten Jahr ist ebenfalls bestätigt.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.