0 Autor: Dennis Plauk

Dredg - Live At The Fillmore

Live At The Fillmore

Albern ist: Wenn eine Band – nennen wir sie Elke – über genauso viele Live- wie Studioalben verfügt (nämlich eins).

Nicht albern ist: Wenn eine Band – nennen wir sie Dredg – sich nach drei feinen Studioalben und Jahren toller Konzerte reif fürs erste Livealbum fühlt. Darum gibt es jetzt "Live At The Fillmore", und das ist gut so.

Leserbewertung: 10.6/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.