0,00 EUR

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Dredg Chuckles And Mr. Squeezy

VÖ: 25.04.2011 | Label: Vertigo/Universal
Dredg - Chuckles And Mr. Squeezy

“Chuckles And Mr. Squeezy” hat bei Ankunft in der Redaktion für Reaktionen von Erstaunen bis Entsetzen gesorgt – und auch nach dem zehnten Anlauf kapitulieren viele von uns vor dieser Platte. Keine Band wirft momentan so viele Fragen auf. Zeit für einen Acht-Ohren-Test.

Wenn ich die neue Dredg-Platte höre – und das mache ich inzwischen öfter, als ich anfangs dachte – höre ich zuerst “Kalathat”. Nach zwei Minuten öffnet sich diese kleine Akustikgitarren-Nummer dank der typischen Dredg-Slide-Gitarre in einen größeren Klangraum und ist – ja: schön. Dann kommt meist “The Thought Of Losing You”, das ich inzwischen für eine grandiose Version der neuen Dredg halte, dann die smarte Rocknummer “Upon Returning”. Das passiert, wenn man diese Platte zumindest halbwegs unvoreingenommen hört. Und vielleicht ist das sogar möglich…
9/12 Jochen Schliemann

Ehrlich gesagt: Schon das letzte Dredg-Album war nicht mehr das Wahre – “The Pariah…” hätte keinen Fan aus mir gemacht. Die Wucht von “Leitmotif”, das Entrückte von “El Cielo”, die Hit-Dichte von “Catch Without Arms”: “The Pariah…” konnte alles ein bisschen, aber nichts wirklich besser. Irgendwie ein fauler Kompromiss, dachte ich damals. Heute denke ich: War alles gar nicht so schlimm. Denn erst jetzt ist es richtig schlimm gekommen. Das neue Dredg-Album relativiert das letzte. Dredg haben die Platte aufgenommen, die sie ihre Karriere kosten kann – und man würde sich wünschen, dass sie das Risiko wenigstens bewusst eingegangen wären…
4/12 Dennis Plauk

Die kompletten vier Rezensionen zu “Chuckles And Mr. Squeezy” und das große Interview zu Dredgs polarisierendem Album – Jochen Schliemann hat die Band und Produzent Dan The Automator in ihrer Heimat San Francisco besucht – lest ihr in VISIONS 218, ab morgen am Kiosk.

weitere Platten

Orph (EP)

VÖ: 01.01.1997

Leitmotif

VÖ: 30.05.1998

Live At The Fillmore

VÖ: 06.11.2006

Catch Without Arms

VÖ: 27.06.2005

El Cielo

VÖ: 14.10.2002