Zur mobilen Seite wechseln
0

Taking Back Sunday - Tell All Your Friends

Tell All Your Friends

Déjà-vu: Es ist Frühling und das von Sal Villanueva produzierte Victory-Debüt eines zweistimmigen Emo-Quintetts mit Wochentag im Namen erscheint...
Nein, wir reden hier nicht von Thursday, sondern von Taking Back Sunday, die mit "Tell All Your Friends" ein mehr als beachtliches Debütalbum vorlegen. Mag man anfangs noch argwöhnen, es hier mit besser gelaunten Kopisten genannter (Ex-)Labelkollegen zu tun zu haben, muss man dieses Urteil relativ schnell revidieren. Denn dieses Album ist groß, vielleicht sogar größer als "Full Collapse", und lässt Taking Back Sunday als neue Helden der weit ausholenden Hymne dastehen. Bei Songs wie "Theres No I` In Team" oder "Ghost Man On Third" schwelgen in den ganz großen Melodien und erweisen sich als wahre Meister im Arrangement des zweistimmigen Gesangs. Der ist hier tatsächlich besser als - um beim Vergleich zu bleiben - bei Thursday. Mit seiner klaren Stimme kontrastiert Adam Lazarra, der Mann fürs Melodische, das herzbluttriefende Gegröle von Gitarrist John Nolan, dem Kerl fürs Kehlige, der einen zudem schmunzeln lässt, wenn ihm mal die Stimme abrutscht. Nicht zuletzt hat Sal Villanueva dem Ganzen eine sehr dynamische Produktion verpasst, die die Talente von Taking Back Sunday gekonnt betont. Und selbst wenn nicht jeder Song auf "Tell All Your Friends" das überdurchschnittlich hohe Niveau halten kann - bei einer Spielzeit von nicht mal 34 Minuten kommt bestimmt keine Langeweile auf.

Leserbewertung: 8.4/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.