Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Florian Zandt

Cancer Bats - Psychic Jailbreak

Psychic Jailbreak

Stoner, Skater, Kuttenträger: Mit ihrem sumpfig-sauren Hardcore fangen Cancer Bats mal wieder fast alle Zielgruppen für härtere Gitarrenmusik mit dem Lasso aus Stacheldraht ein.

Dabei sieht die Ausgangslage für die Band gar nicht mal so gut aus. Gründungsmitglied Scott Middleton steigt 2021 aus, womit das Quartett zum Trio schrumpft, das zu allem Überfluss auch noch über ganz Kanada verstreut wohnt. Dass Bassist Jaye Schwarzer auf "Psychic Jailbreak" jetzt auch noch die Gitarre bedienen muss, ist allerdings kein Notnagel, sondern funktioniert erstaunlich gut. Zwar gibt es weniger Solos, dafür wummern die zwischen 90er-Hardcore, Stoner Metal und Sludge angesiedelten Riffs umso grummeliger. An der DNA ihres Sounds ändert sich ansonsten wenig. Nach wie vor hüpft Schlagzeuger Mike Peters zwischen Doubletime und Rock'n'Roll-Shuffle hin und her, mixt Sänger Liam Cormier Persönliches wie seine neuentdeckte Liebe zum Skateboarding in "The Hoof" mit Rückendeckung für politische Aktivist:innen wie in "Friday Night", gibt es schunkelnde Sumpfhymnen wie den Titelsong und Circle-Pit-Futter wie "Shadow Of Mercury". Mit "Hammering On" versucht sich Cormier mal wieder an Klargesang, seine Stärken liegen trotz exzellenter Unterstützung von Folksängerin Brooklyn Doran aber weiterhin im herzhaften Hardcore-Gekeife. Alles beim Alten also vor dem Hintergrund des turbulenten Bandjahrs 2021 das größte Kompliment, das man "Psychic Jailbreak" machen kann.

Bewertung: 10/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.