Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Christian Wiensgol

Billie Joe Armstrong - No Fun Mondays

No Fun Mondays

Im Frühjahr ging Billie Joe Armstrong kreativ mit dem Lockdown um. Seine wöchentlichen Coversongs erscheinen nun gebündelt als Album.

In der Quarantäne habe er reflektiert, schreibt Armstrong an einem Montag Ende März über Green Days Youtube-Kanal, dass Familie, Freunde und Musik das Wichtigste in seinem Leben seien. Da er der Musik nicht auf der abgesagten Welttour nachgehen könne, gebe es nun die "No Fun Mondays": 14 Wochen lang Coversongs von Zuhause, angefangen mit dem zum Quarantäne-Song umfunktionierten 60s- Hit "I Think We’re Alone Now". Armstrong tut gut daran, die weiteren Songs nicht nach Pandemie-Gesichtspunkten auszusuchen, sondern vor allem in seiner eigenen Sozialisation zu stöbern. Ausnahme: Als Adam Schlesinger von Fountains Of Wayne am Coronavirus stirbt, huldigt er ihm mit "That Thing You Do!", dem Song, den Schlesinger in den 90ern für die gleichnamige Beatles-Hommage schrieb. Natürlich darf auch das quasi namensgebende "Manic Monday" nicht fehlen. Und weil Armstrong über die entsprechenden Mittel verfügt, lässt sich Susanna Hoffs von den Bangles im dazugehörigen Video blicken. Nicht nur durch die abwechslungsreichen Videos wirkt dieses Projekt zu keiner Zeit wie das, was es eigentlich ist: Eine Sammlung spontan im Schlafzimmer entstandener Cover. Der Sound ist zu perfekt und clean, um trotz der großen und vertrauten Melodien wirklich mitzureißen zu können. Letztlich ist "No Fun Mondays" schlicht das, was es von Anfang an sein wollte: ein netter Zeitvertreib.

Bewertung: 6/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.