Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: André Bosse

Public Service Broadcasting - Every Valley

Every Valley
  • VÖ: 07.07.2017
  • Label: Pias Coop/Rough Trade
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 292

That’s Infotainment: Aufstieg und Fall der walisischen Kohleindustrie, erzählt mit packenden Songs.

Der 21. April 2017 war ein guter Tag: Zum ersten Mal seit Beginn der Industriellen Revolution im 19. Jahrhundert benötigte Großbritannien keine Steinkohle mehr, um den Energiehunger des Königreichs zu stillen. Der dreckigste aller fossilen Brennstoffe hatte ausgedient. Wobei, ganz sicher darf man sich da nicht sein, wie das Beispiel Amerika zeigt, wo Trump der Kohle zum Comeback verhelfen will. In Großbritannien war die Steinkohle zu Beginn des 20. Jahrhunderts der Motor für die Wirtschaft, in Wales, wo es große Vorkommen gibt, wurden die besten Geschäfte gemacht, der Süden des Landes, ansonsten eine abgelegene Gegend, profitierte und florierte. Im Laufe des vergangenen Jahrhunderts ging der Kohleabbau zurück, seit Jahren steht er vor dem Aus. Gut für die Luft, schlecht für die Menschen in den Tälern von Süd-Wales, die weiter auf die Kohle setzten. Das Projekt Public Service Broadcasting hat aus dieser Wirtschafts-Story eine ausgezeichnete Rock-Platte gemacht. Die Spezialität der Londoner ist es, Archivmaterial aus BBC-Nachrichtensendungen oder Lehrvideos zu samplen und als Hooklines für ihre Tracks zu nutzen. Auf den ersten beiden Platten ging es um Kriegs- und Atomvorsorge oder die Raumfahrt, "Every Valley" thematisiert den Aufstieg und Fall der walisischen Kohleregionen. Das ist für hiesige Ohren ein Nischenthema, aber die Umsetzung ist spannend: Die Band engagierte ein Bläserensemble und einen Bergarbeiterchor, zu den Gastsängern zählt James Dean Bradfield von den Manic Street Preachers, der sich auf "Turn No More" mit dem schmerzhaften, aber notwendigen Wandel in den Tälern beschäftigt.

Bewertung: 7/12
Leserbewertung: 9.5/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.