Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Ingo Neumayer

Satanic Surfers - 666 Motor Inn

666 Motor Inn
  • VÖ:
  • Label: Burning Heart Records/Semaphore
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 54

"Hero Of Our Time", der letztjährige Output der vier Schweden, war schön, um nicht zu sagen gefällig anzuhören, aber auch nicht mehr. Und genau da lag der Hund begraben: Gefälligkeit endet bekanntlich oft in Belanglosigkeit, und so endete die Scheibe unter ferner hören im Regal. "666 Motor Inn" wird jetzt eine Ecke härter und schneller angegangen, und das tut den Jungs um den singenden Schlagzeuger Rodrigo nur gut. Okay, Fat Mike und Konsorten mimten desöfteren den Don Corleone, aber insgesamt kommt die Platte ziemlich energiegeladen und, ja, hymnisch daher. Melodien für die Lost-And-Found-Generation, und damit ist nicht unbedingt das Label gemeint. Und wenn im letzten, mit Wolfsgeheul eröffneten Song dem Einfluß- und Teilsnamengeber Glenn Danzig nachgeeifert wird, bekommen selbst Vegetarier wieder Gelüste nach Schwartenmagen. Naja, jedenfalls fast. Überzeugt.

Bewertung: 9/12
Leserbewertung: 8.3/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.