Zur mobilen Seite wechseln

Saves The Day - Sound The Alarm

Sound The Alarm
  • VÖ: 13.04.2006
  • Label: Vagrant/PIAS/Rough Trade
  • Erschienen in: VISIONS Nr. 158

Erst aussichtslos dagestanden, dann doch wieder auf dem alten Kahn angeheuert. Den belanglosen Indiepop verdrängt und Platz gemacht für neue, alte Qualitäten.

Es muss ein harter Job sein, wenn man Berufsjugendlicher ist. Michael J. Fox kann da sicherlich einen Blues von singen. Saves The Day sind die Michael J. Foxe des poppigen Hardcore. Jung und ungestüm begann ihre Karriere im Schatten von New Jerseys großen Brüdern Lifetime. Dann hielt der Pop Einzug. Aus Hardcore wurde Emo wurde Indierock wurde Belanglosigkeit. "In Reverie" verspielte sich vor drei Jahren alle Chancen. Saves The Day wollten erwachsen werden, die Fans wollten das nicht. Zur Einsicht gekommen, klingeln sie an der Bimmel: "Hallo, wir sind wieder da. Und wir wollen uns mit euch vertragen." Gut, abgemacht. Denn "Sound The Alarm" beweist: Sie können es noch. Diesen jugendlichen Schmiss (da ist er wieder) mit ungestümen Hoppeldrums übers Knie brechen. Nicht so oldschoolig, wie man im Vorfeld weismachen wollte, aber charming wie seit "Through Being Cool" und "Stay What You Are" nicht mehr. Willkommen zurück in der Zukunft.

Bewertung: 8/12
Leserbewertung: 6.0/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.