Zur mobilen Seite wechseln
0 Autor: Tanja Stumpff

Built To Spill - You In Reverse

You In Reverse

Anachronismus oder zeitlose Schönheit? Der Indierock von Doug Martsch und Co. führt sein wundersames Eigenleben fort.

Im Paralleluniversum von Built To Spill herrscht ein eigener Takt: Jenseits von Trends und VÖ-Rhythmen entwirft die Band seit 14 Jahren Kaleidoskop-artige Soundgebilde, deren eigentümliche Ausstrahlung betört. Die Reise, zu der sie fünf Jahre nach "Ancient Melodies Of The Future" einladen, führt vorbei an Schluchten, in denen Psychedelisches dunkel im Untergrund brodelt, während die vordergründige Percussion den Zug voran treibt. Kleine Zusammenstöße der Gitarren lassen Explosionen aufblitzen, regelmäßige Gewitter sorgen für vermeintliche Klarheit und schaffen einen leuchtenden Raum der Widersprüche, in dem Altes rein und neu erstrahlt. Schlupflöcher seltsamer Vertrautheit, sanfte Melodien, denen der Sturm begegnet, ein offener Horizont in der Ferne, Melancholie als Möglichkeitsform, die vage optimistische Ausblicke bereithält. Assoziativ einigen Built To Spill die Fragmente in einem dynamischen Spiel, das sich als ein natürliches Geschehen tarnt. "You In Reverse" kann die Zeit nicht verkehren, um bei dem klassischen Versprechen "Perfect From Now On" zu landen, stattdessen blitzt es als Lebenszeichen alter Freunde auf, für deren verschrobene Zuverlässigkeit man dankbar ist.

Bewertung: 8/12
Leserbewertung: 10.2/12

Bitte einloggen, wenn du diese Platte bewerten möchtest.

Bitte einloggen, wenn du diese Platte kommentieren möchtest.