Zur mobilen Seite wechseln
08.06.2022 | 15:40 0 Autor: Selina Seibt RSS Feed

Newsflash (Feine Sahne Fischfilet, King Gizzard & The Lizard Wizard, Fontaines D.C. u.a.)

News 32609

Foto: Bastian Bochinski

Neuigkeiten von Feine Sahne Fischfilet, King Gizzard & The Lizard Wizard, Fontaines D.C., Dance Gavin Dance, Lamb Of God, A.A. Williams, Boris und Lou Reed.

+++ Zwei ehemalige Bandmitglieder von Feine Sahne Fischfilet haben sich zum Vorwurf sexualisierter Gewalt gegen Sänger Jan "Monchi" Gorkow geäußert. Gitarrist und Songwriter Christoph Sell und Trompeter Jacobus North hatten Feine Sahne Fischfilet im April verlassen und damals bandinterne Differenzen als Grund angegeben. North schrieb nun, er habe sich bisher bewusst nicht zum Thema geäußert, um nicht von sexueller Gewalt Betroffenen Raum in der Diskussion wegzunehmen. Er wolle sich jedoch von den Aussagen distanzieren, die seine ehemaligen Bandkollegen zuletzt in Statements getroffen hatten. In einem hatte es unter anderem geheißen, der Ausstieg von North und Sell habe nichts mit den im Raum stehenden Vorwürfen zu tun. Der seiner Ansicht nach verfehlte Umgang mit dieser Art Anschuldigungen sei aber sehr wohl eine der "vielfältigen Ursachen" für seinen Ausstieg. "Toxische Männlichkeit und Grenzüberschreitung als Markenkern zeigen sich mir viel zu spät als eine Ursache für die nun erhobenen Vorwürfe", schrieb er selbstkritisch. Sell formulierte ein sehr ähnlich lautendes Statement, in dem er ebenfalls darauf abhob, dass er den Umgang von Feine Sahne Fischfilet mit den Vorwürfen nicht gutheiße und nicht von der Band vereinnahmt werden wolle. Beide verwiesen zudem darauf, dass Betroffenen sexueller Gewalt geglaubt werden müsse und sexistische Strukturen in der Gesellschaft zu überwinden seien. Außerdem nannten sie Hilfsangebote für Betroffene. Vor einigen Wochen hatte eine anonym bleibende Unterstützer-Gruppierung im Internet gegen Jan Gorkow den Vorwurf sexualisierter Gewalt erhoben. Die Band hatte in mehreren Statements reagiert und Gesprächs- und Lernbereitschaft signalisiert, aber auch sexuelle Übergriffe bestritten. Die Identität der mutmaßlich Betroffenen ist bislang unbekannt, auch Details zu möglichen Vorfällen kommunizierte die Gruppe unter Verweis auf den Schutz der mutmaßlich Betroffenen nicht.

Instagram-Post: Christoph Sell über die Vorwürfe gegen Feine Sahne Fischfilet

Instagram-Post: Jacobus North über die Vorwürfe gegen Feine Sahne Fischfilet

+++ King Gizzard & The Lizard Wizard haben bereits mehrere neue Alben fertiggestellt. Ich einem Interview mit dem australischen Radiosender Triple J bestätigten die experimentellen Psych-Rocker, dass sie die beiden kommenden Alben bereits "im Sack haben". Gitarrist Joey Walker gab einen kleinen Einblick in die Entstehung der Platten: "Sie sind eine Art Antwort darauf, dass wir während der Lockdowns nicht zusammen spielen konnten. [...] Es ist einfach das Ergebnis vom Jammen. Wir sind wirklich begeistert davon." Weitere Details oder ein Erscheinungsdatum sind noch nicht bekannt. Erst im April hatte die Band ihre aktuelle Platte "Omnium Gatherum" veröffentlicht, die auf die im März erschienene "Made In Timeland" und die 2021 erschienenen Platten "Butterfly 3000" und "L.W." folgte. Derzeit ist die Band auf Tour, Tickets gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
King Gizzard & The Lizard Wizard

11.06. Mannheim - Maifeld Derby
14.06. Berlin - Tempodrom
09.08. Leipzig - Parkbühne
10.08. München - Tonhalle
23.08. Köln - E-Werk
24.08. Hamburg - Markthalle

+++ Die Post-Punks Fontaines D.C. haben ein vollwertiges Musikvideo zu ihrem Song "Roman Holiday" veröffentlicht. Dafür holten sie sich Regisseur Sam Taylor hinzu, der auch das Video zur Single "I Love You" verantwortet hatte. Dieser gab an, das Video sei von 70er-Jahre-Krimis inspiriert und "das Ergebnis des Versuchs, die Monarchie herauszufordern und zu viel 'The Rockford Files' (dt.: 'Detektiv Rockford') zu sehen". Letztendlich sind in dem Musikvideo Fontaines D.C. bei der Entfühurung eines Teddybärs zu sehen. "Roman Holiday" hatte die Band bereits mit einem Lyric-Video veröffentlicht. Weitere Musikvideos zu Songs des aktuellen Albums "Skinty Fia" existieren für "Jackie Down The Line" und den Titeltrack. In diesem Jahr sind die Iren auch auf ausgedehnter Tour. Im Sommer stehen sie dabei auf einigen Festivalbühnen, werden aber auch Headliner-Konzerte in Deutschland spielen. Tickets dafür gibt es bei Eventim.

Video: Fontaines D.C. - "Roman Holiday"

Live: Fontaines D.C.

10.06. Neuchâtel - Festi' neuch
12.06. Berlin - Flughafen Tempelhof
17.06. Scheeßel - Hurricane Festival
18.06. Neuhausen ob Eck - Southside Festival
17.07. Köln - Live Music Hall | ausverkauft
18.07. München - Backstage Werk
20.07. Berlin - Astra Kulturhaus | ausverkauft
21.07. Hamburg - Gruenspan | ausverkauft
21.08. Winterthur - Winterthurer Musikfestwochen
23.08. Stuttgart - LKA Longhorn
24.08. Wiesbaden - Schlachthof

+++ Die Post-Hardcore-Band Dance Gavin Dance und ihr Sänger Tilian Pearson gehen getrennte Wege. Auf Reddit war er zuvor von weiblichen Fans des sexuellen Missbrauchs beschuldigt worden. In einem Instagram-Statement erklärte die Band den Austritt: "Mit sofortiger Wirkung wird sich Tilian von der Band zurückziehen, um professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen." Die restlichen Mitglieder möchten ihre Tour und die Veröffentlichung des Albums "Jackpot Juicer" im Juli fortsetzen. Jenes ist das letzte Werk mit dem kürzlich verstorbenen Bassisten Tim Feerick. Dance Gavin Dance sind bekannt für Besetzungswechsel, vor allem auch bei ihren Sängern. Die Rolle von Pearson hatten zuvor bereits Jonny Craig und Kurt Travis inne gehabt. Letzteren wünschen sich einige Fans laut Kommentaren in den Sozialen Medien als potenziellen Nachfolger Pearsons zurück.

Instagram-Post: Statement von Dance Gavin Dance

Instagram-Post: Zweites Statement von Dance Gavin Dance

Live: Dance Gavin Dance

20.09. Hamburg - Uebel & Gefährlich
21.09. Berlin - Columbia Theater
22.09. Köln - Essigfabrik

+++ Die Groove-Metal-Band Lamb Of God hat ihr neues Album "Omens" angekündigt. Erscheinen soll der Nachfolger von "Lamb Of God" (2020) am 7. Oktober via Epic/Sony. Im eigenen Bandshop kann die Platte auch bereits vorbestellt werden. Am 10. Juni wird die Band daraus ihre erste Single "Nevermore" streamen. Sänger D. Randall Blythe beschreibt das kommende Album als wütend und pessimistisch: "Die Welt ist verrückt und verändert sich ständig. 'Omens' ist eine Reaktion auf den Zustand der Welt. [...] Es ist eine sehr angepisste Platte." Bereits im Februar hatte die Crossover-Band Body Count verraten, dass sie bei neuem Lamb-Of-God-Material mitwirken würde. Im November und Dezember gehen Lamb Of God zusammen mit den Thrash-Legenden Kreator auf Tour. Tickets für diese Shows gibt es bei Eventim.

Cover & Tracklist: Lamb Of God - "Omens"

01. "Nevermore"
02. "Vanishing"
03. "To The Grave"
04. "Ditch"
05. "Omens"
06. "Gomorrah"
07. "Ill Designs"
08. "Grayscale"
09. "Denial Mechanism"
10. "September Song"

Live: Kreator + Lamb Of God

26.11. München - Zenith
27.11. Berlin - Columbiahalle
02.12. Ludwigsburg - MHP Arena
03.12. Essen - Grugahalle
04.12. Saarbrücken - Saarlandhalle
09.12. Wiesbaden - Schlachthof
10.12. Hamburg - Edel-optics.de Arena
11.12. Leipzig - Haus Auensee
21.12. Zürich - Samsung Hall

+++ A.A. Williams hat den Song "Evaporate" veröffentlicht. Dieser klingt nach dem typischen Sound der Sängerin, die Einflüsse aus Doom, Folk, Post-Rock und Metal nutzt. Zusätzlich kündigte sie ihr kommendes Album "As The Moon Rests" an. Während sie auf ihrem Debütalbum "Forever Blue" noch die Streicherparts sowie Gitarre und Klavier selbst spielte, ist auf der kommenden Platte ein zehnköpfiges Ensemble zu hören. Im vergangenen Jahr hatte Williams außerdem das Cover-Album "Songs From Isolation" veröffentlicht. Darauf sind Interpretationen von Songs von unter anderem The Cure und Pixies enthalten. "As The Moon Rests" soll am 7. Oktober via Bella Union erscheinen. Einige Auftritte wird die Musikerin auch in Deutschland spielen. Tickets gibt es über die Webseite der Künstlerin.

Video: A.A. Williams - "Evaporate"

Stream: A.A. Williams - "Evaporate"

Cover & Tracklist: A.A. Williams - "As The Moon Rests"

01. "Hollow Heart"
02. "Evaporate"
03. "Murmurs"
04. "Pristine"
05. "Shallow Water"
06. "For Nothing"
07. "Golden"
08. "The Echo"
09. "Alone In The Deep"
10. "Ruin (Let Go)"
11. "As The Moon Rests"

Live: A.A. Williams

24.08. Hamburg - Uebel & Gefährlich
25.08. Berlin - Columbia Theater
26.08. Köln - Luxor
30.08. Bulle - Ebullition
31.08. Zürich - Mascotte
30.11. Hamburg - Hafenklang
14.12. Berlin - Urban Spree Galerie
17.12. Luzern - Sedel
18.12. München - Kranhalle
19.12. Frankfurt/Main - Brotfabrik
20.12. Köln - Bumann & Sohn

+++ Die japanischen Experimental-Rocker Boris streamen die neue Single "Question 1". Sie ist ein weiterer Vorgeschmack auf das kommende Album "Heavy Rocks". Wie auf der zuvor veröffentlichten Single "She Is Burning" wird auf japanisch gesungen. "Heavy Rocks" ist bereits das dritte Album der Gruppe, das diesen Namen trägt. Die neue Platte soll am 12. August via Relapse erscheinen. Anfang des Jahres hatten Boris bereits das Album "W" veröffentlicht.

Video: Boris - Question 1

Stream: Boris - Question 1

+++ Das Label Light In The Attic hat ein Album mit Archivaufnahmen von Lou Reed angekündigt. "Words & Music, May 1965" soll am 26. August erscheinen und insgesamt 17 unveröffentlichte Tracks enthalten. Diese stammen von einem Band, das Reed zusammen mit seinem damals zukünftigen Velvet Underground-Kollegen John Cale bespielt hatte. Die Titel einiger Songs wie "Heroine" oder "Pale Blue Eyes" deuten darauf hin, dass es sich um erste Aufnahmen der später mit Velvet Underground umgesetzten Songs handelt. Dazu zählt auch "I'm Waiting For The Man", das nun als erste Vorabsingle erschien. "Words & Music, May 1965" kann ab sofort in verschiedenen Editionen vorbestellt werden.

Video: Lou Reed - "I'm Waiting For The Man"

Stream: Lou Reed - "I'm Waiting For The Man"

Cover & Tracklist: Lou Reed - "Words & Music, May 1965"

01. "I'm Waiting for the Man" (May 1965 Demo)
02. "Men of Good Fortune" (May 1965 Demo)
03. "Heroin" (May 1965 Demo)
04. "Too Late" (May 1965 Demo)
05. "Buttercup Song" (May 1965 Demo)
06. "Walk Alone" (May 1965 Demo)
07. "Buzz Buzz Buzz" (May 1965 Demo)
08. "Pale Blue Eyes" (May 1965 Demo)
09. "Stockpile" (May 1965 Demo)
10. "Wrap Your Troubles in Dreams" (May 1965 Demo)
11. "I'm Waiting For The Man" (May 1965 Alternate Version)
12. "Gee Whiz" (1958 Rehearsal)
13. "Baby, Let Me Follow You Down" (1963/64 Home Recording)
14. "Michael, Row the Boat Ashore" (1963/64 Home Recording)
15. "Don't Think Twice, It's All Right" (Partial) (1963/64 Home Recording)
16. "W & X, Y, Z Blues" (1963/64 Home Recording)
17. "Lou's 12-Bar Instrumental" (1963/64 Home Recording)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.