Zur mobilen Seite wechseln
10.09.2021 | 19:00 0 Autor: Benjamin Kübart / Miriam Gödde RSS Feed

Newsflash (Jerry Cantrell, The Prodigy, Emma Ruth Rundle u.a.)

News 31902

Foto: Jerry Cantrell/Warner Music

Neuigkeiten von Jerry Cantrell, The Prodigy, Emma Ruth Rundle, Blackwater Holylight, John, One Step Closer und Summer & The Giantess.

+++ Jerry Cantrell hat den Titeltrack seiner nächsten Solo-Platte "Brighten" veröffentlicht. Der Alice In Chains-Frontmann hatte bereits im Juli mit der blues-lastigen Single "Atone" einen Vorgeschmack auf sein erstes Soloalbum seit 19 Jahren gegeben. Cantrell hat die neue Platte im Verlauf des vergangenen Jahres mithilfe des Filmkomponisten Tyler Bates produziert. Darüber hinaus holte sich der Musiker eine Reihe verschiedener Gastmusiker ins Boot wie etwa Abe Laboriel, Jr. (Schlagzeuger für Paul McCartney) oder Greg Puciato (The Dillinger Escape Plan). "Brighten" erscheint am 29. Oktober über Warner und kann über die Website des Musikers vorbestellt werden.

Stream: Jerry Cantrell - "Brighten"

Stream: Jerry Cantrell - "Brighten"

+++ Ein Wandgemälde vom verstorbenen The Prodigy-Sänger Keith Flint wurde in London enthüllt. Es soll Aufmerksamkeit für den heutigen Welttag der Suizidprävention schaffen. Der Graffitikünstler Akse arbeitete dafür mit dem Musikfestival Headstock zusammen, welches sich für psychische Gesundheit stark macht. Durch Crowdfunding kamen über 10.500 Pfund für das Projekt ein. Das Wandbild zeigt Flint vor einem schwarzen Hintergrund; in einer Ecke des Gemäldes wird die Nummer des britischen Suizidpräventions-Chats "Shout 85258" hervorgehoben. Das Kunstwerk im Stadtteil Hackney ist keine 100 Meter vom ehemaligen Four Aces Club entfernt, in dem Prodigy 1991 ihren ersten Auftritt hatten. Flint wurde im März 2019 tot in seinem Haus aufgefunden. Über die Webseite der Band verbreitete Bandkollege Liam Howlett die Nachricht, dass Flint Selbstmord begangen habe.

INFO: Solltet ihr suizidgefährdet sein oder jemanden kennen, der suizidgefährdet ist, könnt ihr jederzeit bei der Telefonseelsorge Hilfe suchen, Telefon: 0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222, und im Internet unter telefonseelsorge.de. Hilfsangebote gibt es auch unter suizidprophylaxe.de.

Instagram-Post: Das Wandgemälde von Keith Flint in London

+++ Emma Ruth Rundle hat mit der Single "Return" ihr neues Album "Engine Of Hell" angekündigt. Die Singer/Songwriterin hat mit der anstehenden Platte eine besonders intime Songsammlung geschaffen. Das gefasste, vom Klavier getragene "Return" sei laut Rundle "eine Auseinandersetzung mit dem Existenziellen, ein gebrochenes Gedicht." Die Songthematik spiegelt auch das von Rundle selbst inszenierte Musikvideo wider, für das sie sich von Jean Cocteaus "Orpheus" und Wim Wenders' "Der Himmel über Berlin" inspirieren ließ. "Engine Of Hell" erscheint am 5. November bei Sargent House. Vorbestellungen sind ab sofort möglich.

Video: Emma Ruth Rundle - "Return"

Stream: Emma Ruth Rundle - "Return"

Cover & Tracklist: Emma Ruth Rundle - "Engine Of Hell"

01. "Return"
02. "Blooms Of Oblivion"
03. "Body"
04. "The Company"
05. "Dancing Man"
06. "Razor's Edge"
07. "Citadel"
08. "In My Afterlife"

+++ Blackwater Holylight haben ein Musikvideo zum Song "Around You" geteilt. Die Psychrockerinnen hatten den neuen Shoegaze-lastigen Song vor ein paar Wochen veröffentlicht und damit ihr nächstes Album mit dem Titel "Silence/Motion" angekündigt. Nun lieferte das Quintett dem Track auch ein Video nach, in dem Aufnahmen einer Performance des Songs Landschaftsaufnahmen eines Roadtrips gegenüber gestellt werden. "Silence/Motion" erscheint am 22. Oktober via Riding Easy und kann ab sofort vorbestellt werden. Außerdem sind noch Tickets für die gemeinsamen Shows mit Monolord im November über Eventim erhältlich.

Video: Blackwater Holylight - "Around You"

Stream: Blackwater Holylight - "Around You"

Live: Blackwater Holylight + Monolord 2021

18.11. Oberhausen - Kulttempel
03.12. Aarau - Kiff
04.12. Wien - Arena
05.12. Dresden - Chemiefabrik
06.12. Berlin - Zukunft am Ostkreuz
07.12. Hamburg - Bahnhof Pauli

+++ John haben mit "Non-Essential Hymn" einen weiteren Vorgeschmack auf ihr anstehendes Album "Nocturnal Manoeuvres" gegeben. Nach "A Song For Those Who Speed In Built​-​up Areas" und "Šibensko Powerhouse" ist der aktuelle Song bereits die dritte Auskopplung aus dem dritten Album des Post-Punk-Duos aus London. Das sechs-minütige Hardcore-Gewitter aus Gitarre und Schlagzeug entwickelt sich im Verlauf des Tracks in eine Krautrock-ähnliche, meditative Jam-Session. "Nocturnal Manoeuvres" erscheint am 8. Oktober via Brace Yourself in Gänze. Vorbestellungen der Platte sind bereits möglich. Darüber hinaus wird das Duo im Frühjahr 2022 im deutschsprachigen Raum live zu erleben sein. Eine Live-Session der neuen Single, die neben dem Track auf YouTube erschienen ist, demonstriert einen ersten Live-Eindruck der Band.

Video: John - "Non-Essential Hymn"

Stream: John - "Non-Essential Hymn"

Stream: John - "Non-Essential Hymn" (Live-Session)

Cover & Tracklist: John - "Nocturnal Manoeuvres"

01. "Return To Capital"
02. "Šibensko Powerhouse"
03. "A Song For Those Who Speed In Built-Up Areas"
04. "Haneke'd"
05. "Austere Isle"
06. "Jargoncutter"
07. "Stadium Of No"
08. "Power Out For The Kingdom"
09. "Northwood Turret"
10. "Nonessential Hymn"

Live: John 2022

13.03. Köln - MTC
18.03. Hamburg - HeadCrash
23.03. Wien - Flexcafé
30.03. München - Feierwerk
02.04. Berlin - Cassiopeia

+++ One Step Closer haben mit "Autumn" die letzte Vorabsingle ihres kommenden Albums "This Place You Know" veröffentlicht. Der Sound der US-amerikanischen Post-Hardcore-Band aus Pennsylvania zeichnet sich durch starke Melodien und druckvolle Screams aus. Er ähnelt der Klangfarbe von Touché Amoré und den frühen Werken von Title Fight. "This Place You Know" erscheint am 24. September über das Indielabel Run For Cover. Zuvor sind bereits die Singles "Pringle Street" und "Chrysanthemum" erschienen.

Stream: One Step Closer - "Autumn"

Video: One Step Closer - "Autumn"

+++ Die Indie-Rock-Newcomer Summer & The Giantess haben ihr nach der Band benanntes Debütalbum veröffentlicht. Zeitgleich erschien das Video zum Track "Wutbürger". Das Trio aus Hamburg greift dabei in ihren neun Songs auch auf Elemente aus dem Stoner-Rock und entfesselten Garage zurück.

Video: Summer & The Giantess - "Wutbürger"

Album-Stream: Summer & The Giantess - "Summer & The Giantess"

Cover & Tracklist: Summer & The Giantess - "Summer & The Giantess"

01. "Windowspain"
02. "Goliath"
03. "Youth Dies In Darkness"
04. "The Peak"
05. "Dead Sea"
06. "Goddess Dead"
07. "Rubicon"
08. "Wutburger"
09. "Invisible Hands"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.