Zur mobilen Seite wechseln
18.02.2021 | 18:42 0 Autor: Benedikt Ferstl / Gerrit Köppl RSS Feed

Newsflash (King Gizzard & The Lizard Wizard, Françoise Cactus, Manchester Orchestra u.a.)

News 31402Neuigkeiten von King Gizzard & The Lizard Wizard, Françoise Cactus, Manchester Orchestra, Iceage, The White Stripes, Andrew W.K., Myles Kennedy und Bryce Dessner.

+++ King Gizzard & The Lizard Wizard haben ein neues Album angekündigt und den Song "Pleura" geteilt. Der Nachfolger von "K.G." heißt - wie könnte es anders sein - "L.W." und erscheint am 26. Februar, also nur rund drei Monate nach dem Vorgänger. Das bereits 17. Album der Band erscheint zunächst nur digital und soll inhaltlich an "K.G." anschließen. "Pleura" ist nach "If Not Now, Then When" und "O.N.E." bereits der dritte vorab veröffentlichte Song des neuen Albums. Schon im Januar waren durch einen Leak Gerüchte aufgekommen, dass die Psychrocker schon im Februar ein neues Album veröffentlichen, doch bis jetzt gab es keine offizielle Bestätigung.

Video: King Gizzard & The Lizard Wizard - "Pleura"

Cover & Tracklist: King Gizzard & The Lizard Wizard - "L.W."

01. "If Not Now, Then When?"
02. "O.N.E."
03. "Pleura"
04. "Supreme Ascendancy"
05. "Static Electricity"
06. "East West Link"
07. "Ataraxia"
08. "See Me"
09. "K.G.L.W."

+++ Françoise Cactus von Stereo Total ist tot. Die französische Wahlberlinerin starb gestern im Alter von 57 Jahren an den Folgen einer Brustkrebserkrankung. Cactus, die mit bürgerlichem Namen Françoise van Hove hieß, startete ihre Musikkarriere in den 80ern als Sängerin und Schlagzeugerin der Garage-Band Lolitas und gründete 1993 mit Brezel Göring das kultige Synthpop-Projekt Stereo Total. Bis zuletzt moderierte Cactus jeden letzten Dienstag im Monat "Die Sendung" beim Berliner Sender Radio Eins und legte dort zu bestimmten Themen ausgewählte Schallplatten auf. Musikredakteurin Anja Caspary veröffentlichte auf der Seite einen Nachruf.

Facebook-Post: Stereo Total geben Tod von Françoise Cactus bekannt

+++ Manchester Orchestra haben das neue Album "The Million Masks Of God" angekündigt und den Song "Bed Head" mit einem Musikvideo geteilt. Das Video zum leicht melancholischen Pop-Rock-Song ist eine Art Liebeserklärung an kindliche Vorstellungskraft - oder vielleicht sogar Geister. Es zeigt ein Mädchen, das in seinem Elternhaus eine Reihe übernatürlicher Phänomene sieht, zumindest solange keine Erwachsenen hinschauen. Der Grund wird am Ende des Videos klar: Erwachsene verstehen mysteriöse Erscheinungen nicht. "The Million Masks Of God" erscheint am 30. April und kann über Bandcamp vorbestellt werden.

Video: Manchester Orchestra - "Bed Head"

Stream: Manchester Orchestra - "Bed Head"

Cover & Tracklist: Manchester Orchestra - "The Million Masks Of God"

01. "Inaudible"
02. "Angel Of Death"
03. "Keel Timing"
04. "Bed Head"
05. "Annie"
06. "Telepath"
07. "Let It Storm"
08. "Dinosaur"
09. "Obstacle"
10. "Way Back"
11. "The Internet"

+++ Iceage haben das neue Album "Seek Shelter" für den 7. Mai angekündigt und ein Musikvideo zur neuen Single "Vendetta" geteilt. Der Clip erzählt die Geschichte eine Mafiabosses, der im Wechsel mit der Band gezeigt wird, die in einem unheimlich beleuchteten Raum den düsteren Post-Punk-Song spielt. "Seek Shelter" ist das erste Album der Dänen seit dem 2018 erschienenen "Beyondless". Zuletzt hatten sie mit "The Holding Hand" bereits die erste Single des neuen Albums präsentiert. Der "Lockdown Blues", der im April des vergangenen Jahres erschienen ist, ist nicht auf dem Album enthalten.

Video: Iceage - "Vendetta"

Stream: Iceage - "Vendetta"

Cover & Tracklist: Iceage - "Vendetta"

01. "Shelter Song"
02. "High & Hurt"
03. "Love Kills Slowly"
04. "Vendetta"
05. "Drink Rain"
06. "Gold City"
07. "Dear Saint Cecilia"
08. "The Wider Powder Blue"
09. "The Holding Hand"

+++ Die 2005er The White Stripes-Session aus der "From The Basement"-Reihe gibt es ab sofort bei Youtube zu sehen. In dem knackigen 16-Minuten-Set spielen Meg und Jack White die Single "Blue Orchid", dann das Captain Beefheart-Cover "Party Of Special Things To Do" und düsen anschließend noch durch "Forever For Her (Is Over for Me)", "As Ugly As I Seem", "Little Ghost" und "Red Rain". Auf dem Youtube-Kanal werden seit vergangenem Jahr regelmäßig Sessions aus der Indie-Performance-Reihe von Radiohead-Produzent Nigel Godrich hochgeladen. Von The White Stripes war Ende 2020 ein "Greatest Hits"-Album erschienen. Zum 20. Geburtstag ihres zweiten Albums "De Stijl" stellte die Band darüber hinaus ihren ersten TV-Auftritt ins Netz.

Video: The White Stripes - "From The Basement"-Session (2005)

+++ Andrew W.K. hat den neuen Song "Babalon" veröffentlicht. Der Rock-Party-Gott liefert ein theatralisches Metal-Epos mit passendem Musikvideo - gewohnt abgedreht und auf seine eigene Art humorvoll. Es ist sein erster neuer Song seit dem 2018 erschienenen Album "You're Not Alone".

Video: Andrew W.K. - "Babalon"

Stream: Andrew W.K. - "Babalon"

+++ Myles Kennedy hat sein zweites Soloalbum "The Ides Of March" angekündigt und eine erste Single geteilt. Laut dem durch Alter Bridge und der Band von Slash bekannten Sänger und Gitarristen basieren große Teile seines neues Album auf Blues. Mit "In Stride" hat die erste Single jedoch einen starken Country-Einfluss - inklusive Slide-Gitarre. Das dazugehörige, halb animierte Video zeigt Kennedy tiefenentspannt auf seinem Handy herumtippend, während um ihn herum ein riesiges Chaos ausbricht. Das sei, laut dem Musiker, auch der einzige Weg mit der Corona-Pandemie umzugehen: "Entspann dich. Das fasst es ganz gut zusammen." "The Ides Of March" erscheint am 14. Mai.

Video: Myles Kennedy - "In Stride"

Cover & Tracklist: Myles Kennedy - "The Ides Of March"

01. "Get Along"
02. "A Thousand Words"
03. "In Stride"
04. "The Ides Of March"
05. "Wake Me When It's Over"
06. "Love Rain Down"
07. "Tell It Like It Is"
08. "Moonshot"
09. "Wanderlust Begins"
10. "Sifting Through The Fire"
11. "Worried Mind"

+++ The National-Gitarrist Bryce Dessner hat ein Klassik-Album namens "Impermanence/Disintegration" komponiert. Eingespielt wurde es vom Australian String Quartet. Vorab teilte er die beiden Sätze "Emergency" und "Impermanence". Letzteren hatte Dessner für die Sydney Dance Company geschrieben, die es diesen und nächsten Monat auch in australischen Theatern und auf Festivals performen wird. Dazu gab es schon einmal ein Video, das ihr unten sehen könnt. Die Platte schließt mit einem Arrangement des Anohni-Songs "Another World". "Impermanence/Disintegration" erscheint am 2. April.

Video: Bryce Dessner - "Impermanence"

Stream: Bryce Dessner - "Emergency"

Cover & Tracklist: Bryce Dessner - "Impermanence/Disintegration"

01. "Alarms"
02. "Disintegration"
03. "Alarms 2"
04. "Embers"
05. "Emergency"
06. "Impermanence"
07. "Pulsing"
08. "Requiem-Ashes"
09. "Another World (String Arrangement)"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.