Zur mobilen Seite wechseln
04.02.2021 | 11:29 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Maynard James Keenan zweites Mal an Covid-19 erkrankt

News 31361Der Tool- und A-Perfect-Circle-Sänger Maynard James Keenan erholt sich gerade von seiner bereits zweiten Infektion mit dem Coronavirus. In einem Interview berichtet er von seinen Erfahrungen.

Da hat einer wirklich Pech. Maynard James Keenan hat sich bereits zum zweiten Mal Covid-19 eingehandelt. Das erste Mal ist jetzt ein Jahr her, als der Sänger auf Tour mit Tool in Australien und Neuseeland war. Noch Monate später hatte er mit den Folgen zu kämpfen, weil seine Lunge geschädigt war und er tägliche Hustenanfälle bekommen hat.

Tatsächlich ist seine zweite Infektion wohl noch fieser verlaufen. George "Strombo" Stroumboulopoulos erzählte er im Interview für Apple Music (via Billboard): "Es war ganz fies. Ich konnte nicht atmen. Ich konnte kaum zwei Worte hintereinander sprechen, ohne einen Hustenanfall zu bekommen. Es endete damit, dass es sich zu einer Lungenentzündung entwickelte."

Anfang Dezember wurde Keenan in die Notaufnahme eingeliefert. "Im Krankenhaus sagten sie: 'Okay, wir können Sie hierbehalten, aber Sie sind im Wettbewerb mit zwölf anderen Leuten für ein Bett mit einem Beatmungsgerät, das wir nicht haben. Was wollen Sie also tun?' Es gab nichts, was ich tun konnte, außer die Symptome zu behandeln - mit richtiger Hustenmedizin, nicht dem banalen Hustensaft, sowie einem Inhalator und Antibiotika gegen die Lungenentzündung - und mich am verfickten Riemen zu reißen."

Bereits nach seiner ersten Infektion ging Keenan verbal "arrogante" Amerikaner an, die wissentlich die Gesundheitsrichtlinien missachten. "Ich wusste ja, was ich durchgemacht habe und womit ich mich immer noch rumschlagen musste. Also empfehle ich, diese Sache ernst zu nehmen. Aber ich habe das Gefühl, dass das nur auf taube Ohren trifft. Es wird nur ein polarisierendes, politisiertes Statement sein - es ist also sinnlos. In diesem Fall werde ich mir also einfach Sorgen machen müssen, dass meine Familie und meine Freunde weiterhin in Sicherheit bleiben."

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.