Zur mobilen Seite wechseln
06.11.2020 | 19:42 0 Autor: Jonas Silbermann-Schön / Benedikt Ferstl RSS Feed

Newsflash (Killer Be Killed, Nine Inch Nails, The Dirty Nil u.a.)

News 31190

Foto: Glen La Ferman

Neuigkeiten von Killer Be Killed, Covern von Nine Inch Nails-Songs, The Dirty Nil, Iron Maiden, The Ocean, Psychedelic Porn Crumpets, Tusq und Two Minutes To Late Night.

+++ Die Metal-Supergroup Killer Be Killed hat mit "Inner Call From Outer Storms" eine weitere Single veröffentlicht. Die Band bestehend aus aktuellen und ehemaligen Mitgliedern von Mastodon, Soulfly, The Dillinger Escape Plan und Converge veröffentlichte schon im Oktober die ersten Vorboten des am 20. November erscheinenden zweiten Albums "Reluctant Hero". Zum neuen Track veröffentlichten die Metaller ein energetisches Performance-Video, das schon mal auf die Live-Auftritte der Band um Frontmann Greg Puciato einstimmt, sobald das wieder möglich sein wird.

Video: Killer Be Killed - "Inner Call From Outer Storms"

Stream: Killer Be Killed - "Inner Call From Outer Storms"

+++ Jehnny Beth, St.Vincent und weitere haben Songs der zukünftigen Rock'n'Roll-Hall-Of-Fame-Mitlgieder Nine Inch Nails gecovert. Anlässlich der am Samstag bevorstehenden Aufnahme der Industrial-Legenden in die Ruhmeshalle veröffentlichte Sängerin Jehnny Beth von Savages eine Electro-Cover-Version des NIN-Klassikers "Closer". Auch St. Vincent äußerte ihre Wertschätzung mit dem Cover eines weiteren ikonischen Songs: Die "Piggy"-Version der Artrockerin entstand in Zusammarbeit mit Dave Grohl an den Drums. Die Coverversionen sind aktuell nur exklusiv für Amazon-Music-User zu hören. Neben Auftritten von Gästen wie Bruce Springsteen, wird St. Vincent bei der virtuellen Einführungszeremonie heute ihr Cover von "Piggy" performen.

Stream: St. Vincent feat. Dave Grohl - "Piggy" (Amazon Exclusive)

Stream: Jehnny Beth - "Closer" (Amazon Exclusive)

Instagram-Post: Jehnny Beth - "Closer"

Instagram-Post: St.Vincent feat. Dave Grohl - "Piggy"

+++ The Dirty Nil haben "School" von Nirvanas Debütalbum "Bleach" gecovert. Unterstützt wurden sie dabei von Odds-Sänger Craig Northey an der Gitarre. Beim Video handelt es sich um einen Mitschnitt eines der Livestream-Konzerte, das die Kanadier auf ihrer virtuellen "Dancing 2 Thrash"-Tour durch Nordamerika gespielt hatten. Es zeigt das Punk-Trio vor bunten Hintergründen, die mithilfe von Greenscreen-Technik betont chaotisch ins Video eingefügt wurden - da stört es dann auch nicht, dass Sänger und Gitarrist Luke Bentham das Intro vermasselt hat, wie er am Ende des Songs selbst anmerkt. The Dirty Nil veröffentlichen am 1. Januar ihr drittes Album "Fuck Art" über Dine Alone, aus dem wir zuletzt die Single "Blunt Force Concussion" zu hören bekamen.

Video: The Dirty Nil - "School" feat. Craig Northey

+++ Iron Maiden haben einen Live-Mitschnitt ihres Songs "Sign Of The Cross" veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine Auskopplung aus dem kommenden Livealbum "Nights Of The Dead, Legacy Of The Beast: Live In Mexico City", das am 20. November erscheint und von dem bereits der Song "Aces High" veröffentlicht wurde. Die Aufnahmen für das Livealbum stammen von einem Konzert in Mexiko Stadt, das vergangenes Jahr stattfand. Die für dieses Jahr geplante Fortsetzung der Tour in Europa musste bedingt durch die Pandemie auf nächstes Jahr verschoben werden.

Video: Iron Maiden - "Sign Of The Cross (Live In Mexico City)"

Stream: Iron Maiden - "Sign Of The Cross (Live In Mexico City)"

Live: Iron Maiden

05.06. Basel - St. Jakobshalle
13.06. Bremen - Bürgerweide
16.06. Wiener Neustadt - Stadion Open Air
26.06. Stuttgart - Mercedes-Benz-Arena
30.06. Berlin - Waldbühne
06.07. Frankfurt/Main - Commerzbank Arena
08.07. Köln - Rhein Energie Stadion

+++ The Ocean haben eine Tourdoku veröffentlicht. Das Material dafür nahm die Band auf ihrer "Siberian Traps"-Tour selbst auf. Sie führte die Berliner Post-Metaller durch Belarus, Armenien, Georgien, Russland und Kasachstan bis nach Japan. Gitarrist und Sänger Robin Staps sagte zur Tour: "Wir lebten wochenlang in Zügen. Wir mussten die Hälfte unserer Ausrüstung auf dem Flughafen von Nur-Saltan, Kasachstan, zurücklassen. Wir erlebten die Einsamkeit des Baikalsees, die Ehrwürdigkeit armenischer Klöster, den Überschwänglichkeit der georgischen Gastfreundschaft und die stille Anonymität der Menschenmengen von Shibuya." Das Ergebnis ist ein knapp zehnminütiger Film, der auf Youtube zur Verfügung steht. The Ocean hatten kürzlich ihr neues Album "Phanerozoic II: Mesozoic | Cenozoic" veröffentlicht. Noch halten sie an Tourdaten mit Pg.Lost, Hypno5e und Svalbard für Januar und Februar 2021 fest. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: The Ocean - "The Siberian Traps Tour Documentary 2019"

VISIONS empfiehlt:
The Ocean + Pg.Lost + Hypno5e + Svalbard

07.01. Wiesbaden - Schlachthof
19.01. Fribourg - Fri-Son
20.01. Luzern - Sedel
21.01. Wien - Viper Room
23.01. Berlin - Festsaal Kreuzberg
26.01. Hamburg - Bahnhof Pauli
27.01. Leipzig - Conne Island
28.01. München - Backstage
29.01. Essen - Zeche Carl
30.01. Osnabrück - Kleine Freiheit
01.02. Köln - Club Volta

+++ Die australischen Psych-Fuzz-Rocker Psychedelic Porn Crumpets einen Clip zu ihrem Song "Tally-Ho" veröffentlicht. Das stellt dem Song sehr passend einen knetgewordenen Sci-Fi-Drogentrip zur Seite. "Tally-Ho" ist die dritte Singleauskopplung der sympathisch durchgeknallten Australier aus dem neuen Album "Shyga! The Sunlight Mound", das am 2. Februar erscheint. Im August hatten sie sich mit dem Track "Mr. Prism" zurückgemeldet, davor erschien bereits die Single "Mundungus".

Video: Psychedelic Porn Crumpets - "Tally-Ho"

Stream: Psychedelic Porn Crumpets - "Tally-Ho"

+++ Die Indierocker Tusq haben die Compilation "Rarities & Outtakes" angekündigt und daraus "Watching Myself" und "Counting Sheep" vorab geteilt. Anlass ist das zehnjährige Jubiläum des Debütalbums "Patience Camp" der Berliner Band. Schon früher im Jahr hatten Tusq die Live-EP "Sunrise Music Sessions: Live In Brazil" veröffentlicht. "Rarities & Outtakes" erscheint am 13. November.

Video: Tusq - "Watching Myself"

Video: Tusq - "Counting Sheep"

Stream: Tusq - "Watching Myself"

Stream: Tusq - "Counting Sheep"

+++ Die Alternative-Talkshow Two Minutes To Late Night hat eine EP mit Halloween-Covern auf Bandcamp veröffentlicht. Der unterhaltsame Metal-Ableger einer klassischen amerikanischen Late-Night-Talk-Show inklusive Hausband versammelt darauf exklusive Coverversionen von Songs der Misfits oder Ozzy Osbourne. Verschiedenste Künstler von Bands wie Mastodon, Kvelertak, Melvins, Municipal Waste oder Protest The Hero wirkten daran mit. Wie zuvor ist Teil 5 dieser EP-Serie nur bis morgen früh um 9 Uhr exklusiv via Bandcamp erhältlich. Wie jeden ersten Freitag im Monat gehen dann alle Gewinne an die performenden Künstler des Projekts. Einige der Songs hatten wir euch hier schon vorab präsentiert - immerhin gehört die Cover-Reihe von Two Minutes To Late Night zu den unterhaltsamsten laufenden Projekten, die während der Corona-Krise notgedrungen entstanden sind.

Video: Mastodon + Darkest Hour + Kvelertak + Baroness - "Over The Mountain"

Video: Integrity + Dillinger Escape Plan + Incendiary + Life's Question - "Halloween II"

Album-Stream: Two Minutes To Late Night - "Covers Vol. 5"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.