Zur mobilen Seite wechseln
27.10.2020 | 17:45 0 Autor: Jonas Silbermann-Schön RSS Feed

Sonderausstellung über Eddie Van Halen im rock'n'popmuseum Gronau gestartet

News 31162Seit Freitag ist im rock'n'popmuseum Gronau eine große Eddie Van Halen-Sonderausstellung zu sehen. Neben der Dauerausstellung können Besucher auf 220 Quadratmetern besondere Exponate, Videomitschnitte und schrille Sounds des legendären Gitarristen entdecken.

Mitten während der finalen Aufbauarbeiten zur monatelang geplanten Ausstellung "Eddie Van Halen!: The Last Guitar God" über das Leben und die Werke des in den Niederlanden geborenen Rockmusikers, traf Kurator Dr. Thomas Mania und sein Team die traurige Nachricht: Eddie Van Halen ist gestorben. Das war für das Team noch einmal mehr Anlass, das Lebenswerk des Van Halen-Gitarristen zu würdigen, der nicht nur für seine rasante Tapping-Technik bekannt war.

Die Ausstellung setzt vor allem auf akustische Reize, denn schon beim Betreten erklingt der Van-Halen-Klassiker "Jump" über die Kopfhörer der Besucher. Dank des "Wireless Positioning System" werden auch individuelle Gitarrensounds, O-Töne der Bandmitglieder sowie Mitschnitte von Interviews und Konzerten über die Kopfhörer je nach Position im Raum abgespielt.

Nach dem "Intro"-Bereich dürfen sich Besucher "Backstage" begeben. Dort bekommen sie private Einblicke in die Geschichte der Band. Hier sind etwa hingebungsvolle Exponate wie eine Kaffeemaschine und Kühlschrank mit originalgetreuer Füllung ausgestellt. Im "5150 Studio" stehen Van Halens Gitarrenkünste, seine besondere Art zu spielen und seine Errungenschaften in der Gitarren- und Verstärkertechnik im Vordergrund.

Eddie Van Halen Ausstellung Ausschnitt

Der "Monsters Of Rock"-Bereich widmet sich dem Tour- und Bandleben und versetzt Gäste durch die atmosphärische Untermalung mit Stahlgerüsten, Gurten und passenden Sounds direkt auf ein Livekonzert. Neben Gitarren, Verstärkern und einem Merchandise-Stand ist auch Eddie Van Halens berühmte zerschlagene und wieder reparierte Gitarre ausgestellt. "Er war nicht immer freundlich zu seinen Gitarren", so der Kurator.

Bei einem Großteil der Exponate handelt es sich um Leihgaben der "The Rock Collection" und des Sammlers Felix Lethmate. Die Wechselausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Land Nordrhein-Westfalen und Musik Produktiv. Zu sehen ist die Eddie-Van-Halen-Sonderaustellung bis zum 24. Januar und im regulären Ticketpreis des Museums enthalten.

Tickets und weitere Infos gibt es auf der Museumshomepage www.rock-popmuseum.de.

Bild: Plakat zur Sonderausstellung über Eddie Van Halen

Eddie Van Halen Plakat

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.