Zur mobilen Seite wechseln

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 30927Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal sind es Ttrruuces, Eliza & The Delusionals und Chain Whip.

Ttrruuces

Ttrruuces

Heimatstadt: London, UK
Genre: Pop, Indierock, Psychedelic
Für Fans von: Goldfrapp, The Asteroid Galaxy Tour, Beck

Hinter dem merkwürdigen Namen Ttrruuces stecken vor allem die Britin Natalie Findlay und der Franzose Jules Apollinaire. Es gibt von ihnen noch keinen Eintrag bei Discogs, eine Bandcamp-Seite brauchen sie auch nicht. Ihr Song "I'm Alive" ist trotzdem bereits Teil des Fußball-Games "FIFA 20" - und wurde gerade noch mal in einer Lockdown-Version mit Publikumsbeteiligung in einem sommerlichen Video verpackt. Am 26. Juni (physisch am 3. Juli) ist nach einer ganzen Reihe von fantasievollen, teils niedlich animierten Videos das unbetitelte Debütalbum des Duos (plus Band inklusive Geigerin) erschienen - inszeniert als elf Songs in 42 Minuten starke Oper, in der "Sad Girl" Sadie auf den "Lost Boy" Syd trifft. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach einer neuen Droge namens Ttrruuces.

Instagram | Facebook

Video: Ttrruuces - "Ttrruuces"

Video: Ttrruuces - "Lost Boy"

Video: Ttrruuces - "Evil Elephant"

Video: Ttrruuces - "Sensations Of Cool"

Video: Ttrruuces - "I'm Alive" (feat. You)


Eliza & The Delusionals

Eliza & The Delusionals

Heimatstadt: Gold Coast, Australien
Genre: Indierock, Pop
Für Fans von: The Beths, Fazerdaze, Lucy Dacus

Die australische Rockszene lässt einen momentan einfach nicht im Stich. Überragend ist aber vor allem der hohe Frauenanteil - ein Umstand, an dem sich der Rest der Welt gut mal ein Beispiel nehmen kann. Nach unter anderem Pagan, Press Club, Courtney Barnett, Jen Cloher, Camp Cope, Stonefield und The Beths aus dem benachbarten Neuseeland steht bei Eliza & The Delusionals ganz offensichtlich Sängerin und Bassistin Eliza Klatt im Vordergrund. Mit ihrer vom Trio zum Quartett gewachsenen Band macht die 23-Jährige seit 2016 Musik, die in den EPs "The Deeper End" (2017) und "A State Of Living In An Objective Reality" (2020) kulminiert. In den Songs - die wie "Just Exist" auch mal vom Licht am Ende des Tunnels einer Depression handeln - schmiegt sich ein zeitloser 90s Vibe an Indierock.

Bandcamp | Facebook

Stream: Eliza & The Delusionals - "The Deeper End"-EP

Stream: Eliza & The Delusionals - "A State Of Living In An Objective Reality"-EP

Video: Eliza & The Delusionals - "Just Exist"

Video: Eliza & The Delusionals - "Half Empty Girl"


Chain Whip

Chain Whip

Heimatstadt: Vancouver, Kanada
Genre: Hardcore, Punkrock
Für Fans von: Chubby And The Gang, Fucked Up, D.O.A.

Im Schweinsgalopp durch meist nicht mal zweiminütige Songs: Chain Whip mögen ihren Hardcore-Punk im Stil der alten Schule - also dem der frühen 80er. Los geht es für die vier Musiker, die auch in Bands wie Corner Boys, Fashionism, Night People und The Jolts spielen oder gespielt haben, mit dem "Christmas Demo" 2017. 2018 folgt eine unbetitelte Seven-Inch-Vinyl-EP und am 3. Juli 2019 veröffentlichen Chain Whip in Eigenregie (und in Europa über Drunken Sailor) das Debütalbum "14 Whips". Das knallt!

Bandcamp | Facebook

Stream: Chain Whip - "14 Lashes"

Stream: Chain Whip - "Chain Whip"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.