Zur mobilen Seite wechseln
18.06.2020 | 16:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Metallica, Deftones, The Dirty Nil u.a.)

News 30909Neuigkeiten von Metallica, Deftones, The Dirty Nil, Filter, dem Hurricane und Southside Festival, Valkyrie, Melvins & Mudhoney und Rage The Jewels.

+++ Metallica arbeiten während des Lockdowns offenbar an einem neuen Album. Das sagte Schlagzeuger Lars Ulrich dem schwedischen Talkshow-Moderator Fredrik Skavlan. Er erzählte davon, dass James Hetfield seit einer Weile wieder aus dem Alkoholentzug zurück ist und die Mitglieder sich nun wieder regelmäßig in Videokonferenzen treffen würden, um wieder kreative Ideen auszutaschen. "Wir sind im Entdeckungs-Modus", beschreibt Ulrich. "Wir haben eine wöchentliche Zoom-Konferenz für ein paar Stunden." Auf die Frage, inwiefern ein Quarantäne-Album anders klingen würde, als ein reguläres Metallica-Album, antwortete Ulrich: "Bisher ist alles von klanglicher Seite und von praktischer Seite in überraschend guter Form. Jetzt müssen wir herausfinden, wieviel wir schaffen können, ohne im selben Raum zu sein. [...] Als Band bist du auf die Gruppe angewiesen, damit es weitergeht. Wenn du Solokünstler bist und es nur dich und die Gitarre gibt, ist das etwas anderes." "Für mich klingt es, als sei ein neues Album schon auf dem Weg", entgegnete Skavlan - und Ulrich fällt es schwer, nicht direkt zuzustimmen. "Ich bin auf jeden Fall glücklich, dass meine Bandkollegen und ich weiter in Kontakt bleiben können." In dem Interview, das ihr unten sehen könnt, reden die beiden unter anderem auch über die Perspektive für Konzerte und die Frage, ob Arena-Shows, wie sie Metallica üblicherweise spielen, jemals wieder möglich sein könnten. Das bislang letzte Metallica-Album "Hardwired...To Self-Destruct" erschien 2016. Aktuell zeigen Metallica jeden Montag professionelle Konzertmitschnitte aus ihrem Archiv, zuletzt einen Auftritt in Melbourne von 2013.

Video: Fredrik Skavlan interviewt Lars Ulrich

+++ Deftones haben eine Neuauflage und ein Remix-Album ihrer 2000 erschienenen Platte "White Pony" für die zweite Jahreshälfte angekündigt. "Black Stallion" soll diese heißen, wie Sänger Chino Moreno in einer großen Zoom-Pressekonferenz verriet, und zahlreiche Leute einbinden, darunter auch einige Inspirationsquellen für das Original, welches am 20. Juni seinen 20. Geburtstag feiert. HipHop-DJ und Produzent DJ Shadow bestätigte als Erster seine Mitarbeit am neuen Album. Eine "White Pony"-Jubiläumstour werde aufgrund der aktuellen Regelungen wohl nicht stattfinden, Moreno könne sich aber vorstellen, diese Shows zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Ein reguläres neues Album wollen Deftones dieses Jahr auch veröffentlichen. Kürzlich brachte Schlagzeuger Abe Cunningham den September als möglichen Release-Zeitraum ins Gespräch.

+++ The Dirty Nil haben die neue Single "Done With Drugs" veröffentlicht. Vorab gab es bereits einen Trailer zum Song zu sehen, in dem spritzendes Bongwasser, zerschlagene Spiegelchen und brennende Donuts von der geläuterten neuen Einstellung der Bandmitglieder zeugen. Unter mokanter Ironie wird jedoch schnell klar, was die Kanadier von Läuterungsbekenntnissen halten: "I'm done with drugs/ I hope they're done with me", singt Luke Bentham etwa im Refrain. "Auf Facebook sehe ich diese Posts von Leuten, die erklären, dass sie 'damit durch sind', erklärt der Frontmann etwa in einer Pressemitteilung, "die schreiben da sechs Absätze darüber, wie sie ihr Leben ändern werden. Ich bin jetzt bestimmt nicht dagegen, dass man an sich selbst arbeitet, und ich will mich auch nicht über den persönlichen Kampf von irgendjemandem lustig machen, ich finde nur diesen ganzen Social-Media-Aspekt einfach komisch und faszinierend. Wenn beispielsweise einer postet: 'Ich höre auf mit dem Kaffee-Trinken!' Na gut, dann hör doch einfach auf, Kaffee zu trinken! Du musst doch nicht gleich das Internet für einen Tag auf den Kopf stellen, nur um jedem zu erzählen, dass du genug von Maxwell House hast! Ich finde das witzig und irgendwie narzisstisch. Aber das ist nur meine Meinung und ich bin irgendwie auch ein ziemliches Arschloch." Die Powerpop-Hymne könnt ihr euch jetzt mit einem Cover von Tom Pettys "Even The Losers" auf der B-Seite als Seven-Inch-Platte sichern. Das surrealistische Artwork mit Reminiszenen an den Künstler René Magritte stammt vom deutschen Grafikdesigner Max Löffler, der unter anderem schon für Tame Impala, Elder und Spotlights verstörend-traumhafte Designs kreierte. 2018 hatten The Dirty Nil ihr zweites Studioalbum "Master Volume" veröffentlicht, "Done With Drugs" ist der erste Vorgeschmack auf ihr nächstes.

Stream: The Dirty Nil - "Done With Drugs"

Video: Trailer zum neuen Song

+++ Filter haben den neuen Song "Thoughts And Prayers" veröffentlicht. Es ist der erste Song der Industrial-Rock-Band von Richard Patrick seit dem Album "Crazy Eyes" von 2016. Heute Nachmittag stellen Filter außerdem ein Video zum Song zu, das ihr dann weiter unten sehen könnt. 2018 hatten Filter eine Crowdfunding-Kampagne für einen Nachfolger ihres Albums "Short Bus" gestartet, doch wegen der Pleite von Pledgemusic wurde das Projekt zwangsläufig eingestellt. Patrick kündigte vor einem Jahr aber an, dass sich trotzdem ein neues Album in Arbeit befände, und verriet gegenüber Loudwire den Titel "They Got Us Right Where They Want Us, At Each Other's Throats". Mit dieser Zeile endet auch der neue Song. Weitere Infos zum Album gibt es gerade noch nicht.

Stream: Filter - "Thoughts And Prayers"

Video: Filter - "Thoughts And Prayers"

+++ Das Hurricane und das Southside Festival haben weitere Konzerthighlights und Streams rund um den Festivaltermin vom 19. bis 21. Juni angekündigt. Neben den interaktiven Home Editions der beiden Events auf der jeweiligen Homepage des Hurricane und Southside zeigt der NDR eine Auswahl der besten Konzerte der vergangenen Jahre. Am Samstag, den 20. Juni, strahlt der Sender von 23:15 Uhr bis 3 Uhr nachts eine eigens produzierte Hurricane-Show auf dem Eichenring mit zahlreichen Überraschungsgästen aus. SWR DASDING zeigt ebenfalls am Festivalsamstag ab 18 Uhr Highlights vom Southside-Gelände. Das Festivalradio CampFM bietet dazu von 10 bis 18 Uhr einen Livestream, an dem alle Hurricane- und Southside-Fans mit Musikwünschen und Sprachnachrichten teilhaben können. Weitere Infos findet ihr auf den Social-Media-Seiten der Zwillingsfestivals, die aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten. Bisher nutzten bereits mehr als 100.000 Gäste die Möglichkeit, ihre Tickets auf das kommende Jahr umschreiben zu lassen. 2021 werden so gut wie alle Künstler*Innen ihre ausgefallenen Acts nachholen. Wer noch eine Karte für 2021 sucht, hat mit dem Vorverkaufsstart ab Freitag, den 19. Juni um 12 Uhr die Gelegenheit, sich eines der verbliebenen Tickets bei Eventim (Hurricane / Southside) zu sichern.

Facebook-Post: Infos zur Hurricane Home Edition

Facebook-Post: Infos zur Southside Home Edition

+++ Valkyrie haben mit "The Choice" eine neue Single zu ihrem kommenden Album "Fear" veröffentlicht. Wie Frontmann Jake Adams in einem Statement mitteilt, war am Songwriting des melodischen Proto-Metal-Schwergewichts maßgeblich Pete Adams beteiligt, der seinen langjährigen Posten als Gitarrist bei Baroness im Juni 2017 überraschend aufgegeben hatte, um sich ganz seinem Nebenprojekt widmen zu können. "Während ich mich um den Songtext kümmerte, schrieb Pete bei diesem Song alle Riffs", erzählt Adams. "Mir gefällt daran besonders, dass sie so wunderbar den Bogen zurück spannen in unsere Jugend in den 90ern, als Musik noch heavy und voller toller Melodien war. Der Song ist sehr vielschichtig und erweitert unser sonstiges Spektrum ungemein." Mit "Feeling So Low" hatten Valkyrie bereits Ende Mai eine Singleauskoplung zum ersten Album der Band seit fünf Jahren herausgebracht. Die dritte LP der US-Amerikaner erscheint am 24. Juni über Relapse.

Video: Valkyrie - "The Choice"

Video: Valkyrie - "Feeling So Low"

Cover & Tracklist: Valkyrie - "Fear"

valkyrie fear

01. "Feeling So Low"
02. "Afraid To Live"
03. "Loveblind"
04. "The Choice"
05. "Fear And Sacrifice"
06. "Brings You Down"
07. "Evil Eye"
08. "Exasperator"

+++ Melvins und Mudhoney haben eine gemeinsame EP namens "White Lazy Boy" herausgebracht. Sie enthält zwei neue Songs namens "Walking Crazy" und "Ten Minute Visitation", die in gemeinsamer Arbeit entstanden waren, und jeweils ein Cover von Black Flags "My War" und Neil Youngs "Drive Back". Die beiden Seattle-Musikinstitutionen veröffentlichten die EP bislang ausschließlich auf CD im Online-Shop ihres Labels. Diverse digitale Fan-Uploads der Songs sind im Netz zu finden.

Cover & Tracklist: Melvins & Mudhoney - "White Lazy Boy"

melvins mudhoney white lazy boy

01. "My War" (Black-Flag-Cover)
02. "Walking Crazy"
03. "Ten Minute Visitation"
04. "Drive Back" (Neil-Young-Cover)

+++ Zack De La Rocha lässt zwar nur wenig von einem lange versprochenen Soloalbum hören, doch er war zuverlässig Teil der letzten drei Alben von Run The Jewels - auch auf dem gerade erst erschienenen "RTJ4". Der Rage Against The Machine-Frontmann ist gut befreundet mit dem Rap-Duo. Im Interview mit Entertainment Weekly nannte Rapper und Produzent El-P ihn gar "das inoffizielle dritte Mitglied von Run The Jewels". Produzent DJ Skarface hat diesen Gedanken zuende gedacht und auf Soundcloud einen 13-minütigen Mix hochgeladen, der Beats von Run The Jewels mit Gesangsspuren von De La Rocha kombiniert - und die beiden aggressiven Stile, die hier aufeinander treffen, passen einfach perfekt zueinander. El-Ps Segen hat der Upload auch.

Stream: DJ Skarface - "Rage The Jewels"

Tweet: El-P ist begeistert

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.