Zur mobilen Seite wechseln

Newsflash (Anti-Flag, Jera On Air, Ozzy Osbourne u.a.)

News 30662Neuigkeiten von Anti-Flag, dem Jera On Air, Ozzy Osbourne, Heaven Shall Burn, Russian Circles & Torche, DJ Shadow, Muncie Girls, Life und einem Death-Metal-Hahn.

+++ Anti-Flag zeigen ein Video zu "20/20 Vision". Der Clip zum Titelsong ihres aktuellen Albums entstand in Zusammenarbeit mit dem aktivistischen Kunstkollektiv Indecline. Darin zieht ein Tänzer die Aufmerksamkeit auf sich, während im Hintergrund einige der schrecklichsten Bilder der Weltgeschichte an die Wand projiziert werden. "Diese Seherfahrung ist sehr packend, denn sie zwingt den Zuschauer in Echtzeit zur Entscheidung zwischen dem heiteren performativen Element und der düsteren und deprimierenden Realität direkt dahinter", so das Statement der Künstlergruppe. Das Album "20/20 Vision" war am 17. Januar erschienen. Zuletzt gab es auch ein Video zum Song "The Disease" zu sehen. Die Politpunks spielen im Sommer zwei Shows in Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Anti-Flag - "20/20 Vision"

VISIONS empfiehlt:
Anti-Flag

04.07. Schorndorf - Club Manufaktur
05.07. Töging - Silo 1

+++ Das Jera On Air hat sechs neue Acts bestätigt. Neu mit dabei sind die schwedischen Garage-Helden The Hives. Außerdem gibt es Nachwuchs von den Hardcore-Durchstartern Higher Power, Singer/Songwriter Tim Vantol, den Ska-Punks Jaya The Cat und Faintest Idea sowie den selbsterklärten Hardcore-Rock'n'Rollern Rotzak aus Belgien. Das niederländische Punkrock- und Hardcore-Festival findet vom 25. bis 27. Juni in Ysselsteyn nahe der Grenze zu Nordrhein-Westfalen statt, unter anderem mit Frank Turner, The Offspring, NOFX und Life Of Agony. Tickets und weitere Informationen gibt es auf jeraonair.nl.

Facebook-Post: Jera On Air bestätigt neue Bands

VISIONS empfiehlt:
Jera On Air

25.-27.06. Ysselsteyn - Agrobaan 15

+++ Ozzy Osbourne zeigt ein Musikvideo zu "Ordinary Man". Der Song stammt von seinem gleichnamigen aktuellen Album, das im Februar erschienen war. Der Clip ist eine kleine Retrospektive auf Osbournes bewegte Karriere, mit alten Archivaufnahmen von guten wie schlechten Zeiten, mit Konzertmitschnitten, privaten Fotos und Szenen aus der Reality-TV-Show "The Osbournes", die Anfang der 2000er auf MTV lief. Schon das Musikvideo zur Albumsingle "Under The Graveyard" hatte ernste biografische Züge. Im November will der frühere Black Sabbath-Sänger nach mehrerer gesundheitlich bedingter Verschiebungen endlich seine geplante Europa-Tour absolvieren.

Video: Ozzy Osbourne - "Ordinary Man"

Live: Ozzy Osbourne

11.11. Dortmund - Westfalenhallen
16.11. Wien - Stadthalle
24.11. Zürich - Hallenstadion
26.11. München - Olympiahalle
28.11. Mannheim - SAP Arena
30.11. Berlin - Mercedes-Benz Arena
03.12. Hamburg - Barclaycard Arena

+++ Auch Heaven Shall Burn haben ein neues Musikvideo veröffentlicht. Der Clip zu "Eradicate" ist ein Action-Kurzfilm geworden und stammt vom ugandischen Regisseur Isaac Nabwana, Chef des Filmstudios Wakaliwood, das im Slum Wakaliga in der ugandischen Hauptstadt Kampala angesiedelt ist. "Wir sind große Fans von Isaac Nabwana und die Energie, der Einfallsreichtum sowie die Kompromisslosigkeit mit der er seinen Traum verfolgt und für seine direkte Umwelt Perspektiven und Verbesserungen schafft, entgegen aller Widrigkeiten ist absolut einzigartig und inspirierend", kommentiert Gitarrist Maik Weichert. "Ich habe schon vor einigen Jahren mal einen Artikel über ihn und seinen Film 'Who Killed Captain Alex?' gelesen und seine Arbeit seit jeher verfolgt. Es ist für uns eine große Ehre nun ein Teil des kultigen Wakaliwood-Werke-Kanons zu sein. Diese paar Minuten charmanten Action-Wahnsinns bedeuten uns mehr als jedes Hochglanz-Hollywood-Video. Wir haben uns bei der Zusammenarbeit mit Isaac einfach wieder wie die kleinen Jungs gefühlt, die zum ersten mal einen Schwarzenegger- oder Bud-Spencer-Film sehen. Uns war es wichtig, ein authentisches Wakaliwood-Video zu bekommen und dass der legendäre VJ-Emmie als Kommentator fungiert ist natürlich das i-Tüpfelchen!" Der Song "Eradicate" stammt vom kommenden Doppelalbum "Of Truth And Sacrifice", das am 20. März erscheint. Vorab hatten Heaven Shall Burn bereits die drei Songs "Protector", "Weakness Leaving My Heart" und "My Heart And The Ocean" geteilt. Tickets für die anstehenden Clubshows der Metal-Band gibt es bei Impericon.

Video: Heaven Shall Burn - "Eradicate"

Live: Heaven Shall Burn

13.03. Frankfurt/Main - Zoom
19.03. Hamburg - Knust
20.03. Essen - Turock
21.03. Chemnitz - AJZ Talschock
22.03. Karlsruhe - Die Stadtmitte

+++ Russian Circles und Torche haben ihre gemeinsame Tour wegen des Coronavirus-Ausbruchs verschoben. "Uns wurden bereits einige Konzerte gecancelt und weitere Promoter haben uns gebeten, unsere Auftritte zu verschieben", schreiben Russian Circles in einem Statement. "Letztlich befürchten wir, dass die Situation eher noch schlimmer wird, bevor sie sich bessert. Unabhängig von staatlichen Einschränkungen müssen wir auch die Gesundheit unseres Publikums und aller Mitarbeiter bei unserer Tour berücksichtigen." Nachholtermine gibt es noch nicht. Die Bands seien allerdings aktuell noch bemüht darum, zumindest ihren geplanten Auftritt beim Roadburn Festival wahrnehmen zu können.

Facebook-Post: Russian Circles sagen Tour ab

Live: Russian Circles & Torche

01.04. Wien - Arena | abgesagt
03.04. Berlin - Astra Kulturhaus | abgesagt
04.04. Leipzig - Conne Island | abgesagt
06.04. München - Technikum | abgesagt
07.04. Zürich - Rote Fabrik | abgesagt
09.04. Köln - Kantine | abgesagt
10.04. Hamburg - Gruenspan | abgesagt
16.04. Tilburg - Roadburn Festival

+++ DJ Shadow kommt für zwei weitere Termine nach Deutschland. Anfang Juni bringt er sein neues Album "Our Pathetic Age" mit auf zwei Shows in Köln und Hamburg. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: DJ Shadow

06.06. Köln - Gloria
07.06. Hamburg - Uebel & Gefährlich

+++ Muncie Girls haben eine EP mit sechs B-Seiten veröffentlicht. Lande Hekt, Frontfrau der Punkrock-Band aus Exeter, sagt zu den Songs auf "B-Sides The Point": "Der Song 'Rain" handelt von der Regierung, alten Männern in Machtpositionen, von Angstmacherei, dem Financial Times Stock Exchange Index und von Freunden, die wissen, wie im Arsch alles ist. Die meisten der Songs auf dieser Platte greifen aktuelle Themen auf, mit einem Konzeptsong über eine alleinerziehende Mutter von drei Kindern, die versucht, im Wohlfahrtsstaat zu überleben [...] und einem Song darüber, wie wenig ich 'Made In Chelsea' mag." Muncie Girls hatten 2018 ihr zweites Album "Fixed Ideals" veröffentlicht.

Album-Stream: Muncie Girls - "B-Sides The Point"

+++ Life haben einen neuen Song namens "Switching On" veröffentlicht. "'Switching On' zeigt dorthin, wo wir hinwollen und wo wir hingehen werden; die Zukunft", kommentiert die britische Post-Punk-Band zum harten Sound der Single. Es ist ihr erster neuer Song seit dem neuen Album "A Picture Of Good Health", das im September erschienen war. Im Mai spielen Life Konzerte in Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Life - "Switching On"

Live: Life

10.05. Köln - Blue Shell
11.05. Berlin - Cassiopeia
12.05. Münster - Cafe Sputnik
13.05. München - Kranhalle
19.05. Hamburg - Hafenklang

+++ Der berühmte Death-Metal-Hahn, der vor vielen Jahren ein kleiner viraler Hit im Internet war, dürfte bei seiner regulären Lebenserwartung inzwischen leider im Metal-Valhalla verweilen. Doch offensichtlich hat er einen würdigen Nachfolger gefunden: Dieser in Österreich beheimatete, pechschwarz gefederte Brüller namens Klobesen könnte glatt der nächste Hatebeak-Frontsänger werden.

Video: Death-Metal-Hahn Klobesen

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.