Zur mobilen Seite wechseln
30.01.2020 | 16:45 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Newsflash (Pearl Jam, Noel Gallagher, Massive Attack u.a.)

News 30557Neuigkeiten von Pearl Jam, Noel Gallagher, Massive Attack, Jimmy Eat World, Corrosion Of Conformity, Big Scenic Nowhere, Roskilde, Intronaut, Eve Owen und dem jungen, von der Musik geflashten Dan Mangan.

+++ Pearl Jam haben ein zweites Video zu ihrer aktuellen Single "Dance Of The Clairvoyants" veröffentlicht. Neben assoziativen Naturbildern ist darin nun auch die Rockband selbst zu sehen, nachdem der erste Clip den neuen Song vor allem mit Nordlichtern untermalt hatte. Der Track ist der erste Vorgeschmack auf das 11. Pearl-Jam-Studioalbum "Gigaton", das am 27. März erscheinen wird. Im Sommer sind Pearl Jam auf Europa-Tour, Ticketlinks findet ihr online bei der Band.

Video: Pearl Jam - "Dance Of The Clairvoyants" (Mach II)

Live: Pearl Jam

23.06. Frankfurt/Main - Festhalle | ausverkauft
25.06. Berlin - Waldbühne | ausverkauft
27.06. Stockholm - Lollapalooza Stockholm
29.06. Kopenhagen - Royal Arena | ausverkauft
02.07. Werchter - Rock Werchter-Festival
05.07. Imola - Autodromo Enzo e Dino
07.07. Wien - Stadthalle
10.07. London - Hyde Park
13.07. Krakau - Tauron Arena
15.07. Budapest - Budapest Arena
17.07. Zürich - Hallenstadion
19.07. Paris - Lollapalooza Paris
22.07. Amsterdam - Ziggo Dome

+++ Noel Gallagher hat den neuen Track "Blue Moon Rising" mit einem Video veröffentlicht. Passend zu dem für Gallgher ungewöhnlich düster-funkigen Rocksong spielt der Clip in einer Nachtclub-Szenerie. Die gleichnamige neue EP wird Gallagher am 6. März veröffentlichen. Schon im vergangenen Jahr hatte er ihr den weihnachtlich angehauchten Track "Wandering Star" vorausgeschickt. Nach "Black Star Dancing" (2019) und "This Is The Place" (2019) wird "Blue Moon Rising" für Gallagher das Ende einer EP-Trilogie markieren.

Video: Noel Gallagher's High Flying Birds - "Blue Moon Rising"

+++ Massive Attack spielen im Sommer 2020 zwei Shows in Deutschland. Düsseldorf und Berlin dürfen sich über Besuch von den britischen TripHop-Größen freuen. Schon im Februar 2019 war die Band hierzulande zu Gast gewesen, um ihr Erfolgsalbum "Mezzanine" (1998) anlässlich dessen Jubiläums in voller Länge zu spielen. Zuletzt machten Massive Attack Schlagzeilen damit, dass sie die CO2-Emissionen rund um ihre musikalischen Aktivitäten wissenschaftlich untersuchen lassen, um künftig möglichst umweltschonend touren zu können.

Live: Massive Attack

09.06. Düsseldorf - Mitsubishi Electric Halle
10.06. Berlin - Velodrom

+++ Jimmy Eat World haben eine "Tiny Desk" -Session gespielt. Beim intimen Video-Format des US-Radionetzwerks NPR spielten die gut aufgelegten Emo-Veteranen unter anderem ihren Hit "The Middle", aber auch den neuen Song "All The Way (Stay)" vom 2019 erschienenen aktuellen Album "Surviving". Im Sommer kommen Jimmy Eat World wieder für Clubshows und Festivals nach Europa, Tickets für erstere gibt es bei Eventim.

Video: Jimmy Eat World - "Tiny Desk Concert"

VISIONS empfiehlt:
Jimmy Eat World

30.06. Köln - E-Werk
01.07. Berlin - Huxley's Neue Welt

Live: Jimmy Eat World

19.06. Luxemburg - Den Atelier
20.06. Scheeßel - Hurricane Festival
21.06. Neuhausen ob Eck - Southside Festival

+++ Corrosion Of Conformity haben einen weiteren Tribut an ihren gerade verstorbenen Schlagzeuger Reed Mullin veröffentlicht. Während das erste Statement am 28. Januar spürbar vom Schock gezeichnet nur knapp den Tod des Schlagzeugers mit nur 53 Jahren bestätigt hatte, priesen seine Bandkollegen nun das musikalische Talent des Verstorbenen. "Ein Badass-Schlagzeuger: Reed hatte den ganzen Metal-Kram drauf, Cymbal-Grabs, Proto-Blast-Beats mit nur einem Pedal", hieß es nun etwa. "Er konnte sich hundert verschiedene Stile aneignen und sie in seinem Stil erklingen lassen. Alles von Earl Hudson und Clive Burr über Neil Peart (RIP) bis zu Mitch Mitchell und Bill Ward. Von John Bonham bis hin zu Phil Taylor und Nicko McBrain."

Facebook-Post: Corrosion Of Conformity erinnern an Reed Mullin

+++ Die Stoner-Allstars Big Scenic Nowhere streamen ihr morgen erscheinendes Debütalbum "Vision Beyond Horizon" vorab. Die Band aus Mitgliedern von Fu Manchu, Yawning Man und vielen mehr hatte dem Album kürzlich schon den Track "The Glim" vorausgeschickt. Die Bandgeschichte von Big Scenic Nowhere ist noch relativ jung: Erst im vergangenen September war mit "Dying On The Mountain" die Debüt-EP des Desert-Rock-Kollektivs erschienen.

Album-Stream: Big Scenic Nowhere - "Vision Beyond Horizon"

+++ Zuwachs beim Roskilde-Festival: Unter anderem werden 2020 bei dem dänischen Festival auch Faith No More auftreten, die bislang im Rahmen ihres Europa-Live-Comebacks nur für wenige Konzerte bestätigt waren. Und auch High On Fire und Angel Olson sind neu im Line-up. Mit etwa den Deftones und Thom Yorke waren auch zuvor schon etliche Hochkaräter im Billing vertreten. Mehr Infos zum Roskilde findet ihr auf der offiziellen Festival-Webseite.

Live: Roskilde Festival

27.06.-04.07. Roskilde - Roskilde Festival

+++ Die US-Prog-Metaller Intronaut haben die neue Single "Pangloss" veröffentlicht. Das rund sechseinhalbminütige Stück reizt in vielen verschiedenen Parts die Möglichkeiten des Genres aus und lässt sich vom zornigen Auftakt zu einem luftigeren, offeneren Sound treiben, mit dem der Song am Ende progressiv ausklingt. Das Stück ist ein Vorgeschmack auf das am 28. Februar bei Metal Blade erscheinende sechste Intronaut-Album "Fluid Existential Inversions".

Video: Intronaut - "Pangloss"

Cover & Tracklist: Intronaut - "Fluid Existential Inversions"

Intronaut -

01. "Procurement Of The Victuals"
02. "Cubensis"
03. "The Cull"
04. "Contrapasso"
05. "Speaking Of Orbs"
06. "Tripolar"
07. "Check Your Misfortune"
08. "Pangloss"
09. "Sour Everythings"

+++ Die Singer/Songwriter-Newcomerin Eve Owen hat mit der neuen Single "So Still For You" ihr Debütalbum angekündigt. Der Song ist eine zurückgenommene Songwriter-Nummer mit dezenten Streichern, die die eindrucksvolle Stimme Owens strahlen lässt. Der Track wird Teil ihrer ersten Platte "Don't Let The Ink Dry" sein, die am 8. Mai erscheint. Produziert hat sie Aaron Dessner von The National, bei jenen könnten Fans Eve Owen auch schon begegnet sein: Die 20-Jährige ist auch auf dem aktuellen The-National-Album "I Am Easy To Find" als Gastsängerin zu hören.

Video: Eve Owen - "So Still For You"

Cover & Tracklist: Eve Owen - "Don't Let The Ink Dry"

01. "Tudor"
02. "Lover Not Today"
03. "Mother"
04. "After The Love"
05. "For Redemption"
06. "Bluebird"
07. "She Says"
08. "I Used To Dream In Color"
09. "So Still For You"
10. "Blue Moon"
11. "29 Daisy Sweetheart"
12. "A Lone Swan"

+++ Auch ein gestandener Indierocker wie Dan Mangan hat mal klein angefangen - in einer Highschool-Coverband. In einem jüngst von Mangan selbst veröffentlichten Clip ist er zu sehen, wie er den Foo Fighters-Überhit "Everlong" ein wenig windschief zum Besten gibt, während vor ihm die Kids tanzen und crowdsurfen - und ihn das Adrenalin-Hoch des Augenblicks packt. "Die Energie war wie wie eine Droge und ich wusste, dass ich ihr auf ewig immer und immer wieder nachjagen werde müssen", schreibt Mangan dazu. Es ging uns wohl allen mal so.

Instagram-Post: Dan Mangan covert die Foo Fighters

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.