Zur mobilen Seite wechseln
02.12.2019 | 17:46 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Newsflash (Kreator, Slipknot, Fu Manchu u.a.)

News 30438Neuigkeiten von Kreator, Slipknot, Fu Manchu, Alain Johannes, The New Rising Sons, Cold Reading und Andy Williams von Every Time I Die.

+++ Kreator haben das Livealbum "London Apocalypticon - Live At The Roundhouse" für den 14. Februar angekündigt. Es handelt sich dabei um einen Mitschnitt einer Show in London aus dem Dezember 2018. Mit einem Video zu "Satan Is Real" gibt es bereits einen Vorgeschmack. Der genaue Umfang des Releases ist noch nicht bekannt, Frontmann Mille Petrozza spricht in der Pressemitteilung von "drei professionell mitgefilmten Shows plus professionell gemixtes und gemastertes Audio, alles sorgfältig bearbeitet um den besten Kreator-Live-Release aller Zeiten zu schaffen!" Richtig live gibt es Kreator ab April wieder zu sehen. Dann ist die Thrash-Metal-Band mit Lamb Of God und Power Trip auf Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Kreator - "Satan Is Real" (live)

Cover: Kreator - "London Apocalypticon - Live At The Roundhouse"

kreator london apocalypticon

Live: Kreator + Lamb Of God + Power Trip

03.04. Berlin - Columbiahalle
04.04. Oberhausen - Turbinenhalle
05.04. Wiesbaden - Schlachthof
07.04. Zürich - Samsung Hall
08.04. München - Zenith
09.04. Ludwigsburg - MHP Arena
11.04. Hamburg - Sporthalle Hamburg
18.04. Saarbrücken - Saarlandhalle

+++ Slipknot haben ihr Knotfest in Mexiko abgebrochen und damit heftige Unruhen ausgelöst. Während des Sets von Behemoth war ein Wellenbrecher zerstört worden, weshalb die Band und ihr Support Evanescence ihre Auftritte absagten, weil laut ihrer Statements die Sicherheit der Besucher nicht mehr gewährleistet werden konnte. Nach der Absage stürmten jede Menge Festivalbesucher die Bühne und setzten dabei unter anderem das dort aufgebaute Schlagzeug von Evanescence im Flammen, wie in einem Video zu sehen ist.

Video: Wellenbrecher beim Knotfest in Mexiko wird überrannt

Video: Brennendes Schlagzeug beim Knotfest in Mexiko

Instagram-Posts: Statements von Slipknot und Evanescence

+++ Fu Manchu haben Shows zur Feier ihres 30-jährigen Bandbestehens angekündigt. 2020 kommen die Stoner-Helden deshalb auch für eine Show nach Hamburg. Sie findet am 14. Juni im Gruenspan statt. Der Vorverkauf startet am Freitag, den 6. Dezember um 11 Uhr. Die Band spielt außerdem auf dem Freak Valley Festival, das vom 11. bis 13. Juni in Netphen stattfindet, und zwei Wochen später auf den beiden Jubiläumskonzerten der Agentur Sound Of Liberation in Wiesbaden und München. Vor kurzem hatten Fu Manchu außerdem ein Cover des Circle Jerks-Songs "When The Shit Hits The Fan" veröffentlicht.

Live: Fu Manchu

11.-13.06. - Netphen - Freak Valley Festival
14.06. Hamburg - Gruenspan
26.06. Wiesbaden - Schlachthof
27.06. München - Backstage

Video: Fu Manchu - "When The Shit Hits The Fan"

+++ Mit Alain Johannes kommt eine weitere Stoner-Koryphäe auf Tour. Der Multiinstrumentalist, der immer wieder mit Künstlern und Bands wie Queens Of The Stone Age, Mark Lanegan oder seiner eigenen Band Eleven zusammengearbeitet hatte oder es immer noch tut, spielt im April auf seiner Tour mit Freunden und Weggefährten Songs aus seinem umfassenden Katalog. Tickets gibt es demnächst bei Eventim.

Live: Alain Johannes

25.04. München - Zehner
27.04. Frankfurt/Main - Nachtleben
28.04. Berlin - Privatclub
29.04. Hamburg - Goldener Salon
30.04. Köln - Helios37

+++ The New Rising Sons veröffentlichen am 6. Dezember ihr Debütalbum "Set It Right" zum ersten Mal in voller Länge. Die vor über 20 Jahren gegründete Band von Texas Is The Reason-Frontmann Garrett Klahn hatte es vor ihrer vorzeitigen Auflösung um Jahr 2000 aufgenommen, ganz erschienen war es wegen Differenzen innerhalb der Band und mit dem Label aber nie. Das deutsche Label Arctic Rodeo Recordings kümmert sich nun um eine Vinylauflage. Drei Songs gibt es vorab im Stream. Mehr Infos zur Band und zur Platte gibt es auf der Webseite des Labels.

Stream: Drei Songs von "Set It Right"

+++ Cold Reading haben den dritten Teil ihrer Konzept-EP-Trilogie angekündigt. Auf "Past Perfect" und "Present Tense" lässt die Emo-Band nun "Part 3: Future Continuous" folgen und fasst das Ganze unter dem Albumtitel "ZYT" zusammen. Erscheinen soll das alles Anfang 2020. Zusammen mit einem Musikvideo gibt es den neuen Song "Tree Diagram" vorab zu hören. Cold Reading erweitern ihren Sound um Einflüsse von Dreampop und Post-Rock und führen damit die Progression der beiden Vorgänger-EPs weiter. Die Band aus Luzern will das Konzept nächstes Jahr auf Tour bringen.

Video: Cold Reading - "Tree Diagram"

Cover & Tracklist: Cold Reading - "ZYT"

Cold Reading ZYT

Part 1: Past Perfect
01. "Through The Woods Pt. 1"
02. "Past Perfect"
03. "Mono No Aware"
04. "Escape Plan Blueprint / New Domain"

Part 2: Present Tense
05. "Stay Here Stay Now"
06. "Through The Woods Pt. 2"
07. "Present Tense"
08. "A Quiet Thought"

Part 3: Future Continuous
09. "Oh Sweet Hereafter"
10. "Future Continuous"
11. "Tree Diagram"
12. "Through The Woods Pt. 3"

+++ Every Time I Die-Gitarrist Andy Williams ist auch im Zusammenhang mit seiner Band schon öfter als Wrestler in Erscheinung getreten. Jetzt hat der Musiker damit auch den Sprung ins Pro-Wrestling-Fernsehen geschafft: Mit seinem Tag-Team-Partner Jesse Guilmette stieg er als Teil des Tag-Teams "The Butcher & The Blade" in den Ring und verprügelte kurzerhand den Executive Vice President der All Elite Wrestling League, die das Spektakel übertrug. Der im Clip unten zu sehende Auftritt soll nicht ihr letzter gewesen sein.

Video: Andy Williams von Every Time I Die im Wrestling-Ring

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.