Zur mobilen Seite wechseln
05.07.2019 | 17:27 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Newsflash (Meat Wave, Tau Cross, Ride u.a.)

News 30069Neuigkeiten von Meat Wave, Tau Cross, Ride, Lingua Nada, Torche, Amyl And The Sniffers, Anorak, The Vaccines und The Prodigy.

+++ Meat Wave haben "War On War" von Wilco gecovert. Die Version der Noiserock-Band unterscheidet sich mit ihrer Rauheit maßgeblich von Wilcos Original. Ihr Cover ist Teil einer Compilation namens "All Of God's Money", auf der verschiedene Künstler Wilcos Album "Yankee Hotel Foxtrot" neu interpretieren. Sie ist ab dem 10. Juli via Bandcamp digital erhältlich. Die Erlöse gehen an die AIDS Foundation in Wilcos Heimatstadt Chicago. Laura Stevenson hatte bereits ihr "Jesus, Etc."-Cover veröffentlicht.

Stream: Meat Wave - "War On War" (Wilco-Cover)

+++ Relapse Records hat sich wegen Vorwürfen von rechtsextremem Gedankengut von der Metal-Band Tau Cross getrennt. Grundsätzlich richten sich diese nur gegen deren Frontmann Rob Miller, der sich in den Linernotes zum neuen Album "Messengers Of Deception", das eigentlich am 9. August bei Relapse hätte erscheinen sollen, bei Gerard Menuhin bedankt, dem Sohn des jüdischen Violinisten Yehudi Menuhin. Der Schweizer ist bekennender Holocaustleugner und Anhänger verschiedenster Verschwörungstheorien. Das Ox Fanzine machte Relapse auf den Eintrag im Booklet aufmerksam. Relapse-Manager Rennie Jaffe sagte in einem Statement, dass alle Alben beim Label rigoros geprüft würden, vor allem auf Schreibfehler, der Name allerdings niemandem etwas sagte. "Plötzlich erschienen die Lyrics auf dem Album in einem ganz anderen Licht", schreibt er. "Ich habe mit Rob Miller darüber gesprochen [...] und er verneinte zwar, ein Holocaustleugner zu sein, doch ich kann nicht guten Gewissens mit einem Album arbeiten oder es verkaufen, das mit Ideologien wie dieser spielt." Die anderen Mitglieder von Tau Cross, darunter Voivod-Schlagzeuger Michel Langevin, äußerten sich in einem separaten Statement ebenso überrascht von Millers Booklet-Eintrag und zeigten sich sehr bestürzt. "Wir haben die Geschichte dieses Autors recherchiert und sind entschieden gegen alles, was mit diesem Scheusal zu tun hat." Gestern äußerte sich schließlich auch Miller in einem langen Statement auf Facebook, das jedoch inzwischen verschwunden ist, weil das Profil von Tau Cross nicht mehr aufrufbar ist. Das Ox Fanzine speicherte es jedoch und teilte es nachträglich. Darin spricht Miller davon, dass Menuhins Buch "Tell The Truth And Shame The Devil" auf Seiten von Buchhändlern gute Bewertungen hätte und sprach mit Bezug aufs Ox unter anderem davon, dass es in Deutschland "verboten ist, sich mit mancher Materie [dieses Buches] öffentlich auseinanderzusetzen." Es gäbe "viele Leute, die im Gefängnis versauern, weil sie nur ein wenig akademisches Interesse an dem Thema gezeigt hatten, also wird jeder mundtot gemacht, der darüber diskutieren will" - das gesamte Statement mit vielen weiteren Verweisen auf verschwörungstheoretische Werke, die teilweise rechtsextrem sind, gibt es unten.

Facebook-Post: Ox Fanzine mit Kopie von Rob Millers Statement

+++ Ride streamen einen neuen Song namens "Repetition". Die Shoegazer veröffentlichen am 16. August ihr neues Album "This Is Not A Safe Place", aus dem es schon den Titel "Future Love" zu hören gibt. Anfang 2020 spielen Ride mehrere Shows in Deutschland.

Stream: Ride - "Repetition"

Live: Ride

30.01. Köln - Gloria
31.01. Hamburg - Gruenspan
02.02. Berlin - Festsaal Kreuzberg
03.02. München - Strom

+++ Lingua Nada haben ihr neues Album "Djinn" angekündigt. Mit "Habiba" gibt es einen ersten Vorgeschmack und ein ausgefallen computeranimiertes Musikvideo. Stilistisch entfernt sich die Band etwas vom auf "Snuff" ausgearbeiteten Mathrock und präsentiert hier eingängige Melodien mit experimentellen, Glitch-artigen Sounds und Rhythmen. "Djinn" erscheint am 27. September.

Video: Lingua Nada - "Habiba"

Cover & Tracklist: Lingua Nada - "Djinn"

Lingua Nada Djinn

01. "Proto"
02. "Baraka"
03. "Habiba"
04. "Salam Cyber"
05. "These Hands Are Royal"
06. "Magic Bashar"
07. "Djinn"
08. "Ex Colonialist Super Machine"
09. "Yalla Yalla"
10. "In Limbo"
11. "Gucci Mecca"
12. "Squalala"

+++ Torche zeigen ein Video zu ihrer Single "Admission". Es stammt vom gleichnamigen Album, das am 12. Juli erscheint. Daraus gibt es bereits "Times Missing" und "Slide" zu hören.

Video: Torche - "Admission"

+++ Auch Amyl And The Sniffers haben ein Video zu ihrem Song "Some Mutts (Can't Be Muzzled)" veröffentlicht. Er stammt vom Debütalbum der australischen Garage-Punks, das so heißt wie die Band und im Mai erschienen war.

Video: Amyl & The Sniffers - "Some Mutts (Can't Be Muzzled)"

+++ Anorak haben das neue Album "Sleep Well" angekündigt und zeigen ein Video zur ersten Single "The Sun". Die Emopunks veröffentlichen ihre Platte am 27. September bei Uncle M.

Video: Anorak - "The Sun"

Cover & Tracklist: Anorak - "Sleep Well"

Anorak Sleep Well

01. "Introdution"
02. "An Imprint Of A Pigeon Which Flew Against The Window"
03. "Caffeine"
04. "Applause"
05. "Red Flower"
06. "The Sun"
07. "Phasing"
08. "Flourish"
09. "Interlude"
10. "Perpetuum Mobile"
11. "Dune"

+++ The Vaccines haben einen gemeinsamen Song mit Kylie Minogue geschrieben. "Lazy" findet Verwendung im Trailer zum neuen "Shaun das Schaf"-Film, der am 26. September in die Kinos kommt.

Video: Trailer zu "Shaun das Schaf - der Film: Ufo Alarm"

+++ Die britische Verkehrsbehörde ist not amused, doch The Prodigy freuten sich über diesen Stunt: Ein Fan modifizierte kürzlich ein Autobahnschild in der Nähe des Ortes Braintree in Essex, wo sich die Big-Beat-Band 1990 gegründet hatte. Sofern die Behörden das Graffiti noch nicht entfernt haben, zieren den Ortsnamen nun das Prodigy-Ameisen-Logo und die Jahreszahl 1994. Denn gestern vor genau 25 Jahren war das wegweisende Studioalbum "Music For The Jilted Generation" erschienen. Die Behörden wollen dem Übeltäter wegen Vandalismus auf die Spur kommen, The Prodigy sprachen der Person ihren Respekt aus.

Video: Autobahnschild zeigt Prodigy-Logo

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.