Zur mobilen Seite wechseln
20.11.2018 | 09:25 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

At The Drive-In legen erneut Bandpause ein

News 29314

Foto: At The Drive-In / Facebook

At The Drive-In legen erneut eine Bandpause ein. In den sozialen Medien bedankte sich die Band bei ihren Fans und allen Helfern, die die Rückkehr der Post-Hardcore-Veteranen seit 2015 ermöglicht hatten. Die weitere Zukunft der Band ist ungewiss.

"Im Oktober 2015 saßen wir in einem Hotelzimmer und haben entschieden, das hier wieder richtig anzupacken", schreiben At The Drive-In in einem Statement. "Keine Reunion, nur touren, eine Platte auf Tour schreiben, aufnehmen und wieder touren. [...] Letzte Nacht haben wir unsere letzte Show dieses Zyklus' in Porto Alegre, Brasilien gespielt. Zu behaupten, wir wären emotional, demütig und stolz, wäre eine Untertreibung. [...] Wir freuen uns darauf, eine Pause einzulegen und alles zu verarbeiten, dass wir erleben durften. Danke für alles. Bis zum nächsten Mal." Die Band bedankte sich auch ausdrücklich bei allen ihren Fans und Unterstützern.

Zu Plänen nach At The Drive-In äußerten sich die Beteiligten zunächst nicht. Allerdings hatten Sänger Cedric Bixler-Zavala und Gitarrist Omar Rodriguez-Lopez angeblich bereits 2016 mit ihrer Band Antemasque ein zweites Album fertig, an dem auch Blink-182-Schlagzeuger Travis Barker beteiligt gewesen sein soll und das bis heute nicht erschienen ist. Möglicherweise greifen beide nun also dieses lose Ende wieder auf.

Zudem hatte Bixler-Zavala Anfang 2018 angedeutet, dass sein ebenfalls mit Rodriguez-Lopez betriebenes Prog-Avantgarde-Projekt The Mars Volta "bald wieder da" sein werde. Auch Rodriguez-Lopez hatte schon 2016 gesagt, er könne sich eine Rückkehr der Band grundsätzlich vorstellen, wisse nur nicht, wann es dazu kommen könnte.

Die ursprünglich 2001 aufgelösten Post-Hardcore-Veteranen At The Drive-In hatten nach einer kurzlebigen Live-Reunion 2012 Ende 2015 eine Festivalshow in den USA bestätigt. Anfang 2016 kündigte die Band schließlich eine Welttour sowie neue Musik an. Letztere erschien 2017 zunächst in Form des Comeback-Albums "Inter Alia" und später im gleichen Jahr in Form der EP "Diamanté". Nicht an der Rückkehr beteiligt war Gitarrist Jim Ward, von dem sich die Band schon vor den Konzerten getrennt hatte.

Omar Rodriguez-Lopez hatte 2017 ebenfalls das Debütalbum mit der Supergroup Crystal Fairy veröffentlicht, an der auch Mitglieder von den Melvins und Le Butcherettes beteiligt waren.

Facebook-Post: At The Drive-In legen Pause ein

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.