Zur mobilen Seite wechseln
09.10.2018 | 12:23 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Korn, Kavrila, Liam Gallagher u. a.)

News 29133Neuigkeiten von Korn, Kavrila, Liam Gallagher, Musikern gegen den Brexit, The Sword, Metallica, Behemoth, Lamb Of God, Slipknot, Ozzy Osbourne, Green Day und Videogame-Metal vor der Comic Con.

+++ Korn haben eine weitere Folge ihrer Videoserie "Korn TV 2.0" veröffentlicht. Das Videomaterial zeigt Aufnahmen eines im Rahmen der "Follow The Leader"-Jubiläumstour gespielten Konzertes am 13. September in Los Angeles, Kalifornien. Sie geben einen Einblick hinter die Kulissen der Show der Nu-Metaller und zeigen Impressionen einer dazugehörigen Autogrammstunde. In der ersten Episode der Webserie, die an die vor 20 Jahren zur Entstehung des Albums produzierten Sendung "Korn TV" angelehnt ist, hatte die Band bereits Videomaterial aus ihrem Proberaum gezeigt. Im zweiten Teil hatte sie hinter die Kulissen ihres ebenfalls in Kalifornien gespielten Konzertes vom 12. September blicken lassen. Korn arbeiten aktuell an einem neuen Album, das voraussichtlich im März erscheinen soll. Die noch aktuelle Platte "The Serenity Of Suffering" war 2016 erschienen.

Video: Korn TV 2.0 - Episode 3 (Hollywood)

+++ Die Doom-Punk-Band Kavrila hat den neuen Song "Kindred" veröffentlicht. Dieser zeigt sich mit einem melodischen Instrumental, das durch die kratzige Stimme des Sängers Alexander eine düstere Atmosphäre erzeugt. Der Track wird auf ihrer neuen EP "Rituals II" enthalten sein, die am 7. Dezember erscheint. Sie stellt sich damit in die Tradition der Debüt-EP "Rituals I", die bereits 2016 veröffentlicht worden war. Das aktuelle und auch erste Studioalbum "Blight" war im vergangenen Jahr erschienen. Kommenden Monat spielen Kavrila dann noch zwei Shows in Lübeck und Stuttgart.

Stream: Kavrila - "Kindred"

Live: Kavrila

09.11. Lübeck - VeB
10.11. Stuttgart - Juha West

+++ Liam Gallagher ist in London von der Polizei vernommen worden. In der Angelegenheit ging es laut einem Polizeibericht um einen "Zwischenfall mit einhergehendem Angriff bei einem Londonder Treffpunkt". Die Boulevardzeitung Sun hatte zuvor Videomaterial von Überwachungskameras veröffentlicht, das möglicherweise Gallagher zeigt, wie er seiner Freundin Debbie Gwyther an die Kehle greift. Der Vorfall soll sich am 9. August im Chiltern Firehouse Restaurant in London ereignet haben. Die Polizei bestätigte, dass sie auf das Material aufmerksam gemacht und eine Einzelperson zu dem Vorfall am 25. September befragt wurde. Ein Polizeisprecher äußerte sich zu dem Fall: "Das Material wurde bewertet und Ermittlungen werden zu dem vermeintlichen Zwischenfall angestellt. Bisher sind noch keine gezielten Anschuldigungen eingegangen." Im Zuge der Ermittlungen nahm die Londoner Polizei bisher keine Verhaftungen vor. Gallagher und seine Freundin bestreiten, dass es einen Übergriff gegeben habe.

+++ Eine Reihe britischer Musiker hat sich in einem offenen Brief an die britische Premierministerin Theresa May gegen den Brexit ausgesprochen. In dem Schreiben warnen die Künstler vor den Konsequenzen, die der EU-Austritt für die Musikindustrie im Land haben könnte. Der Brexit soll am 29. März 2019 vollzogen werden. Unter den Unterzeichnern befinden sich unter anderem Bob Geldof, Brian Eno, Roger Taylor, Sting, Johnny Marr, Damon Albarn und Jarvis Cocker. In dem Brief bitten sie um ein Umdenken in der Sache, bevor das Vereinigte Königreich ein "selbstgebautes Kulturgefängnis" werde. Die Musiker gaben zu Bedenken, dass der Brexit jeden Bereich der Musikindustrie beeinflussen werde, "von Touren, Verkäufen und Urheberrechtsgesetzgebung bis zu den Tantiemen". Der Brief beschreibt das Vorhaben als "reinen Wahnsinn". Die Progrocker King Crimson hatten bereits angekündigt, ihre kommende Tour 2019 nicht durch Europa zu führen, da es Probleme mit den Formalitäten bei der Visa-Beschaffung für die Band gegeben habe.

+++ Der The Sword-Gitarrist Kyle Shutt sammelt per Crowdfunding Geld für ein Soloalbum. Bis zu 30.000 US-Dollar will Shutt mit seiner Kampagne auf der Plattform Kickstarter zusammenbringen, um damit alle Instrumente sowie den Gesang selbst aufnehmen und die Platte produzieren lassen zu können. Fans können sich neben digitalen Varianten für höhere Spendenbeträge auch handgeschriebene Textblätter, Testpressungen oder Besuche im Studio sichern. Erscheinen soll die Platte dann voraussichtlich Anfang Mai. Shutts Band The Sword legt aktuell eine Bandpause ein.

Video: Kyle Shutt über seine Kickstarter-Kampagne

+++ Metallica haben ein altes Livevideo ihres Songs "Blackened" veröffentlicht. Der Clip ist Teil der im Rahmen der kommenden Reissue ihrer Platte "...And Justice For All" geplanten Reihe von alten Livevideos. Der Clip zu "Blackened" zeigt einen Auftritt der Thrash-Metaller in Detroit, Michigan von Silvester 1999. Zuvor hatte die Band bereits alte Liveaufnahmen ihrer Tracks "One", "Harvester Of Sorrow" und "Eye Of The Beholder" veröffentlicht. Zudem hatten sie eine Demoversion des Songs "The Shortest Straw" präsentiert. Die "...And Justice For All"-Reissue in Form eines umfangreichen Deluxe-Sets erscheint am 2. November. Im nächsten Jahr führt sie dann die zweite Runde ihrer Welttour zum aktuellen Album "Hardwired…To Self-Destruct" wieder nach Europa. Tickets dafür gibt es bei Eventim.

Video: Metallica - "Blackened" (Live von 1999 aus Detroit, Michigan)

Live: Metallica + Ghost + Bokassa

10.05. Zürich - Stadion Letzigrund
13.06. Köln - Rhein Energie Stadion
06.07. Berlin - Olympiastadion
16.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion
23.08. München - Olympiastadion
25.08. Mannheim - Maimarktgelände

+++ Behemoth haben eine Studio-Live-Session für die BBC Radio 1 Rock Show von Moderator Daniel P. Carter gespielt. Die Band um Frontmann und Gitarrist Nergal spielte "God=Dog", "Bartzabel", "Wolves Ov Siberia" und "Ecclesia Diabolica Catholica" aus dem aktuellen Album "I Loved You At Your Darkest". Im Interview mit Carter sagte Nergal: "Bei 'I Loved You At Your Darkest' ging es darum, uns weiterzuentwickeln, indem wir stilistische Kurven schlagen. Es ging nicht darum, wie hoch wir springen können. Ich habe den Leuten von Anfang an gesagt, dass es nicht unser härtestes Album ist. In der Hinsicht hatten wir mit 'The Satanist' alles erreicht." Die neue Platte war am 5. Oktober via Nuclear Blast erschienen. Im Januar kommen Behemoth gemeinsam mit At The Gates und Wolves In The Throne Room auf Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Behemoth + At The Gates + Wolves In The Throne Room

10.01. Frankfurt/Main - Batschkapp
11.01. München - Tonhalle
13.01. Wien - Arena
15.01. Zürich - Komplex 457
23.01. Oberhausen - Turbinenhalle
24.01. Berlin - Huxley's Neue Welt
01.02. Hamburg - Große Freiheit 36

+++ Lamb Of God-Frontmann Randy Blythe hat auf eine Gofundme-Kampagne aufmerksam gemacht, bei der Spenden für seine krebserkrankte Schwägerin gesammelt werden. Unter anderem wird für die Spendensammlung auch seine erste Grammy-Medaille versteigert. Auf Instagram schrieb Blythe: "Vor Jahren habe ich meine erste Grammy-Medaille (die für 'Redneck') versteigert, um die Forschung im Bereich der Muskelerkrankung Myotone Dystrophie zu unterstützen. Eine Krankheit, mit der die beiden Söhne meines Freundes Todd Stone diagnostiziert worden sind. Elf Jahre später versteigert Todd sie ein weiteres Mal, um die Gofundme-Kampagne für die Krebsbehandlung meiner Schwägerin Bianca zu unterstützen. Was für ein super Typ du bist, Todd!"

Instagram-Post: Randy Blythe über die Spendensammlung für Bianca

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Years ago, I auctioned off my first Grammy medallion (the one for “Redneck”) to benefit Myontonic Muscular Dystrophy research, a disease my friend @toddbstone’s two sons had been diagnosed with. 11 years later, Todd is auctioning it back off to benefit my sister-in-law Bianca’s GoFundMe to help pay for her breast cancer treatment. - what an amazing dude you are, Todd! Link to bid is IN MY BIO- Randy. “Bid on this Lamb of God memorabilia and do some good! This original Grammy Nomination Medallion was the first awarded to Lamb of God’s lead vocalist, Randy Blythe, for the 49th Annual Grammy Awards in 2006 in the category of “Best Metal Performance.” Crafted by Tiffany & Co., this beautiful bronze medallion has great karma. In 2007, Randy auctioned this Grammy medallion to raise money for Myotonic Dystrophy research, with which my children had recently been diagnosed. In the final seconds of the Ebay auction, “D. Gerawan; Fresno, California” swept in with double the prior bid to win the item. Despite being a Lamb of God fan, Mr. Gerawan gave the item back to my kids. I told Randy what Gerawan had done and he called Mr. Gerawan to express his gratitude. Months later when Lamb of God was on tour in California, Randy contacted Gerawan again and invited him to be his guest at their show and to meet the other band members on the tour bus. This original medallion has since been professionally framed & matted. Now I’m auctioning it to raise money for Randy’s “sister” (his brother’s wife) who was recently diagnosed with cancer. The proceeds will go to help Randy’s sister with the enormous medical expenses her family faces via her GoFundMe page (https://www.gofundme.com/bi-strong).”- @toddbstone

Ein Beitrag geteilt von D. Randall Blythe (@drandallblythe) am

+++ Slipknot-Perkussionist Shawn "Clown" Crahan hat sich erneut zum 20. Jubiläum des Debütalbums von 1999 geäußert. In der Radioshow "Morning Moose" des Senders Lazer 103.3 in Des Moines, Iowa bestätigte der Bandmitgründer seine Andeutungen, den runden Geburtstag der Platte im kommenden Jahr feiern zu wollen: "Wir sind lange genug weg gewesen und ich denke, es ist an der Zeit, dass die Leute verstehen, was wirklich passiert, also wir basteln gerade etwas für das 20. Jubiläum zusammen." Was genau die Formation im Sinn hat, wollte Crahan aber noch nicht verraten. Der Trommler gab sich kryptisch: "Ich kann nicht zu sehr darauf eingehen, aber jeder Luxus hat seinen Preis. Also die, die diese Reise antreten, werden die sein, die es verstehen." Schon in früheren Interviews hatte Crahan eine mögliche Wiederveröffentlichung des Debütalbums angedeutet. Zuletzt hatten Slipknot zu einem Casting für einen Videodreh aufgerufen, der ebenfalls in Verbindung mit dem Jubiläum stehen soll.

+++ Ozzy Osbourne hat weitere Konzerte seiner laufenden Nordamerika-Tour verlegt. Betroffen sind seine Shows am 9. und 11. Oktober in Chula Vista, Kalifornien und Los Angeles, Kalifornien. Bereits am vergangenen Samstag hatte Osbourne eine Show in Mountain View, Kalifornien wegen einer Infektion in seiner rechten Hand verschoben. Ein baldige Genesung ist aber in Sicht, da der ehemalige Black Sabbath-Frontmann plant, am 13. Oktober wieder auf der Bühne zu stehen. Die ausgefallenen Shows werden ab dem 15. Oktober nachgeholt. Stone Sour, die aktuell als Vorband von Ozzy Osbourne unterwegs sind, werden bei den Nachhol-Shows auf Grund terminlicher Überschneidungen nicht dabei sein. Eine neue Support-Band wurde noch nicht bekannt gegeben. Im Februar kommt der "Prince Of Darkness" im Rahmen seiner "No More Tours 2"-Tour wieder nach Deutschland und in die Schweiz. Mit dabei sind die Metal-Veteranen Judas Priest. Tickets gibt es bei Eventim

Live: Ozzy Osbourne

13.02. München - Olympiahalle
15.02. Frankfurt/Main - Festhalle Frankfurt
17.02. Hamburg - Barclaycard Arena
19.02. Berlin - Mercedes-Benz Arena
27.02. Zürich - Hallenstadion

+++ Green Days "Wake Me Up When September Ends" ist zwischen Ende September und Anfang Oktober überdurchschnittlich oft auf Youtube gestreamt worden. Die Video-Plattform legte dem US-amerikanischen Rolling Stone die Aufrufzahlen des Videos offen. An einem gewöhnlichen Tag wird der Song laut Statistik ungefähr 50.000 Mal gehört. Am 1. September hingegen waren es 101.313 Aufrufe, am 30. September 103.669 und am 1. Oktober 107.058. Die Ballade ist demnach immer noch fest im Zeitgeist verankert. Ähnlich verhält es sich laut Youtube mit dem Disco-Song "September" von Earth, Wind And Fire, der im September ebenfalls Aufrufszahlen von weit über 100.000 vorweisen kann. Jahreszeitenbedingter Erfolg ist also nicht nur "Last Christmas" vergönnt.

Video: Green Day - "Wake Me Up When September Ends"

+++ Game Over für Mutoid Man: Im Rahmen der Metal-Late-Night-Show "Two Minutes To Late Night" besuchte die New Yorker Metal-Band die dortige Comic Con, um verzerrte Versionen bekannter Videospielmusik zum Besten zu geben. Das stieß bei den Verantwortlichen der Messe nicht gerade auf Begeisterung, sie warfen die Formation aus der Halle. Mutoid Man machten aus der Not eine Tugend und bauten ihr Set kurzerhand vor der Veranstaltung auf. In schrillen Aufzügen als Sailor Moon, Luigi, Mario und Ninja Turtle performten sie ikonische Melodien von Videospielklassikern im Freien. Darunter "Green Hill Zone" aus dem ersten "Sonic The Hedgehog" und das "Overworld Theme" aus The Legend Of Zelda". Cartoon-Nerds kamen mit der Titelmelodie aus der X-Men-Serie auf ihre Kosten. Ob dabei auch Pilze im Spiel waren, ist nicht überliefert.

Video: Mutoid Man spielen vor der Comic Con

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.