Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS Premiere: Post-Punk-Newcomer Lafote streamen erste Single "Der Riss geht auch durch dich hindurch"

News 29047Hamburg bleibt eine der Brutstätten für klugen Punk in seinen vielen Formen: Die Newcomer Lafote stehen mit "Der Riss geht auch durch dich hindurch", der ersten Vorabsingle ihres kommenden Debütalbums "Fin", bereit, Hamburger Schule und Post-Punk zu vereinen.

Hamburger Szenegängern könnten zwei der drei Mitglieder von Lafote bekannt sein: Sänger und Gitarrist Jakob Groothoff kennt man als Chef der Plattenladen-Institution Hanseplatte sowie von der Chanson-Indierock-Band Doctorella, Bassist Stefan Kühl spielt auch bei den Indierockern Findus.

Bei Lafote werfen sie ihre Talente zusammen - und kreieren einen ziemlich anderen, eigenen Sound: Groothoff singt intellektuell aufgeladene Zeilen voller Selbstzweifel und innerer Unruhe, wie man es von der Hamburger Schule um Bands wie Tocotronic, Die Sterne - von denen Lafote 2017 den Song "Wahr ist was wahr ist" für deren Tribute-Sampler coverten - und Blumfeld kennt. Gleichzeitig spielt er mit seiner Band einen sachten, aber pulsierenden Post-Punk, der einem eher Die Nerven, Friends Of Gas oder - wegen seiner latent poppigen Note - Trümmer ins Gedächtnis ruft.

Den Gitarristen von letzteren, Helge Hasselberg, verpflichteten die 2013 aktiv gewordenen Lafote, um mit ihm im Sandraum Studio in Großenrade ihr Debütalbum "Fin" einzuspielen, das am 16. November beim dafür von Jakob Groothoff neugegründeten Label Misitunes erscheint.

Einen guten Einblick ins Album gibt der erste Vorabsong "Der Riss geht auch durch dich hindurch": Grob im Stil von Tocotronics "Aber hier leben, nein danke", nur deutlich post-punkiger, deklamiert Groothoff, was er mag und wie die Gesellschaft dennoch gespalten ist. "Aus lauter Zerrissenheit haben wir versucht, ein Lied zu schreiben, das befähigt, durch Wände zu gehen", schreibt Groothoff über den Song. "Wir werden hier ja eh niemals zufrieden sein, bis eure traurigen Augen Funken sprühen."

Anlässlich der Veröffentlichung von "Fin" spielen Lafote im November einige Shows. Wer früh dran sein will, kann die Band schon morgen bei Hanseplatte zusammen mit zwei anderen Bands im Zuge des Reeperbahn Festivals sehen. Infos zur Veranstaltung gibt es online.

Stream: Lafote - "Der Riss geht auch durch dich hindurch"

Live: Lafote

19.09. Hamburg - Hanseplatte (Reeperbahn Festival)
14.11. Hamburg - Golden Pudel Klub
15.11. Berlin - Monarch
16.11. Bremen - Spedition
17.11. Lüneburg - Anna & Arthur

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.