Zur mobilen Seite wechseln
01.08.2018 | 18:42 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Sumac, Basement, Union Carbide Productions u.a.)

News 28857Neuigkeiten von Sumac, Basement, Union Carbide Productions, Kikagaku Moyo, Supersuckers, Thunderpussy, dem Magnificent Music Festival, Gouge Away, Kassettenverkäufen in Großbritannien, Fuzz Evil, Philip H. Anselmo & The Illegals und Kakteen.

+++ Sumac streamen einen neuen Song namens "Attis' Blade". Der fast 16 Minuten lange Post-Metal-Track beginnt mit brachialen, düstere Gitarrenriffs, es folgen im Verlauf aber ganz verschiedene Parts, die zum Teil fast elegisch ausfallen oder die Schwere des Intros mit noch mehr roher Gewalt toppen. Frontmann Aaron Turner hört man in dem vornehmlich instrumentalen Stück nur sporadisch mit tiefem Gebrüll. Laut ihm sei es ein Durchbruch für die Band und der Schlüssel zum nächsten Schritt ihres Entwicklungsprozesses. "In diesem Song kann ich hören, dass wir Drei lernen, uns gegenseitig noch mehr zu vertrauen." Lyrisch handle der Track davon, niederträchtigen Sehnsüchten zu erliegen. "Attis' Blade" entstammt dem neuen Album "Love In Shadow", das am 21. September erscheint. Sein Vorgänger "What One Becomes" war 2016 erschienen.

Stream: Sumac - "Attis' Blade"

+++ Basement haben ihr neues Album "Beside Myself" mit einem Song angekündigt. Auf dem melodischen Track "Disconnect" entwickeln die Emorocker noch größeren Hang zu emotionalen Hymnen. Am 12. Oktober erscheint das dazugehörige Album. Im vergangenen Jahr hatte die Band eine Deluxe Edition ihres aktuellen Albums "Promise Everything" veröffentlicht, die Akustikversionen, Cover und einen neuen Song enthält.

Video: Basement - "Disconnect"

Cover & Tracklist: Basement - "Beside Myself"

Beside Myself

01. "Disconnect"
02. "Be Here Now"
03. "Nothing Left"
04. "Ultraviolet"
05. "Keepsake"
06. "Changing Lanes"
07. "Stigmata"
08. "New Coast"
09. "Just A Life"
10. "Slip Away"
11. "Reason For Breathing"

+++ Union Carbide Productions haben das Livealbum "Live At CBGB New York 1988" angekündigt. Das vor 30 Jahren aufgenommene Konzert wurde für diesen Release erstmals abgemischt. Es soll laut den schwedischen Alternative-Rockern im September erscheinen. Im März hatte die Band 25 Jahre nach ihrer Auflösung eine zweimalige Live-Reunion bekannt gegeben.

Facebook-Post: Union Carbide Productions kündigen Livealbum an

+++ Die Psychrocker Kikagaku Moyo haben ein neues Album angekündigt und den Song "Gatherings" veröffentlicht. Der Track erzeugt mit verschlungenen Riffs und Retro-Synthesizern ein groovendes Fundament mit psychedelischer Atmosphäre. Das Album der Japaner heißt "Masana Temples" und erscheint am 5. September. Laut der Band dreht es sich um eine Utopie, in der Menschen harmonisch und kreativ miteinander leben können.

Stream: Kikagaku Moyo - "Gatherings"

Cover & Tracklist: Kikagaku Moyo - "Masana Temples"

Masana Temples

01. "Entrance"
02. "Dripping Sun"
03. "Nazo Nazo"
04. "Fluffy Kosmich"
05. "Majupose"
06. "Nana"
07. "Orange Peel"
08. "Amayadori"
09. "Gatherings"
10. "Blanket Song"

+++ Die Garage-Rocker Supersuckers haben das neue Album "Suck It" angekündigt. Es erscheint am 21. September via SPV/Steamhammer. "Eigentlich vermeide ich es, allzu dunkle Aspekte in meinem Rock'n'Roll unterzubringen", sagt Sänger und Bassist Eddie Spaghetti, und führt ganz selbstbewusst fort: "Aber sie machen die neue Scheibe noch interessanter. [...] [Sie] klingt wie etwas, das von Männern um die 50 geschaffen wurde, die schon lange im Geschäft sind und noch immer nicht die naive Hoffnung aufgegeben haben, dass eines Tages irgendjemand ihre Songs hört und sie so populär macht, wie sie es verdient haben." Mit der neuen Platte kommen Supersuckers im Herbst für drei Konzerte nach Deutschland und in die Schweiz. Tickets gibt es bei Eventim.

Cover & Tracklist: Supersuckers - "Suck It"

suck

01. "All Of The Time"
02. "The History of Rock ’N’ Roll"
03. "Dead Inside"
04. "Breaking My Balls"
05. "The Worst Thing Ever"
06. "What's Up (With This Motherfucking Thing?)"
07. "Cold Wet Wind"
08. "(Im Gonna Choke Myself and Masturbate) 'Til I Die"
09. "Private Parking Lot"
10. "Beerdrinkers and Hellraisers"

Live: Supersuckers

07.12. Basel - Hirscheneck
08.12. Stuttgart - Goldmarks
09.12. Berlin - Cassiopeia

+++ Thunderpussy kommen mit ihrem Debütalbum auf Tour. Die US-amerikanischen Heavy-Rockerinnen veröffentlichen am 10. August das nach der Band benannte Album, direkt im Anschluss spielen sie drei Konzerte in Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Cover & Tracklist: Thunderpussy - "Thunderpussy"

pussy

01. "Speed Queen"
02. "Badlands"
03. "Fever"
04. "Torpedo Love"
05. "Velvet Noose"
06. "Gentle Frame"
07. "All In"
08. "The Cloud"
09. "Pick It Up"
10. "Utero Tango"
11. "Thunderpussy"
12. "Young & Pure"

Live: Thunderpussy

12.08. München - Backstage
14.08. Frankfurt/Main - Nachtleben
03.09. Hamburg - Headcrash

+++ Das Magnificent Music Festival hat neue Bands bestätigt. Auf dem zweitägigen Event spielen unter anderem Causa Sui, Wolf People, Geomer Pyle, Swedish Death Candy und Hodja. Die bewusst in einem intimen Rahmen gehaltenen Zwillingsfestivals finden jeweils im Roadrunner's Paradise Club Berlin und dem Kulturbahnhof Jena statt. Tickets bekommt ihr über Eventim.

Bild: Line-up Magnificent Music Festival

MMFEST

Live: Magnificent Music Festival

07.-08.09. Jena - Kulturbahnhof
07.-08.09. Berlin - Roadrunners Paradise

+++ Die Punkrocker Gouge Away haben ihr neues Album "Burnt Sugar" angekündigt und die erste Single vorgestellt. Die heißt "Only Friend" und bietet in knapp zwei Minuten ein knarzendes Gewitter, das sich viele Noiserock-Elemente leiht. Das Video zeigt die Band im Neonlicht, während sich parallel dazu eine paranoide Verfolgungsjagd abspielt. "Burnt Sugar" erscheint am 5. Oktober.

Video: Gouge Away - "Only Friend"

Cover & Tracklist: Gouge Away - "Burnt Sugar"

Burnt Sugar

01. "Only Friend"
02. "Fed Up"
03. "Slow Down"
04. "Hey Mercy"
05. "Subtle Thrill"
06. "Ghost"
07. "Dis s o c i a t i o n"
08. "Can’t Relate"
09. "Stray/Burnt Sugar"
10. "Wilt (I Won’t)"
11. "Raw Blood"

+++ Der Verkauf von Audiokassetten in Großbritannien erfährt gerade einen massiven Anstieg. Laut offiziellen Daten wurden in der ersten Jahreshälfte 18.500 Kassetten verkauft, fast 8.800 mehr als noch im Vorjahr zur gleichen Zeit. Diese Summe lässt jedoch die Verkäufe von Independent-Labels und Bandcamp aus, die tatsächliche Zahl dürfte also noch höher sein. Zu den meistverkauften Kassetten gehört das Mixtape des zweiten "Guardians Of The Galaxy"-Films.

+++ Fuzz Evil haben den neuen Song "Get It Together" vorgestellt und damit ihr neues Album angekündigt. Der Track geht mit Stoner-Riffs, viel Bass und einer flexiblen Gesangsperformance hörbar in Richtung Led Zeppelin. Er entstammt dem kommenden Album "High On You", das am 14. September erscheint. Die Platte hatte die Band im Studio 606 von Foo-Fighters-Frontmann Dave Grohl aufgenommen.

Stream: Fuzz Evil - "Get It Together"

Cover & Tracklist: Fuzz Evil - "High On You"

Fuzz Evil

01. "Get It Together"
02. "You Can Take Her Away"
03. "Ribbons and Kills"
04. "If You Know"
05. "The Strut"
06. "High On You"
07. "Are You In Or Out?"

+++ Philip H. Anselmo & The Illegals haben ein neues Video zu "Choosing Mental Illness" veröffentlicht. Das Video ist von dem 1975 erschienenen Drama "Einer flog über das Kuckucksnest" inspiriert. Regie führte Anselmos Lebensgefährtin Katherine Richardson-Anselmo. Anselmo könne sich gut mit der von Jack Nicholson gespielten Figur identifizieren, weil er selbst mit dem Thema psychische Erkrankungen sehr vertraut sei. "Ich nehme psychische Erkrankungen sehr ernst - vor allem, da sie oft unterschätzt werden", meint er. Aus diesem Grund findet sich auch im Abspann eine Hotline zur Suizid-Prävention. Das Video ist dem Regisseur Miloš Forman gewidmet, der das Original gedreht hatte und im April verstorben war. Der Song stammt vom Album "Choosing Mental Illness As A Virtue", das Anfang des Jahres erschienen war.

Video: Philip H. Anselmo & The Illegals - "Choosing Mental Illness"

+++ Stefan Babcock hat es schon wieder getan: Nachdem der Pup-Sänger bereits in zwei Comics über seine schmerzhaften Erlebnisse mit Kakteen reflektierte, hat er jetzt einen dritten und voraussichtlich letzten Teil veröffentlicht. In dem geht es um Babcocks Freundin, die auf einem Kaktustrip ist, von dem die meisten Meskalin-Junkies nur träumen können, stellt sie doch "Eine Million" von ihnen in das gemeinsame Apartment. Babcock kriegt davon so etwas wie das Post-Traumatische-Kaktus-Syndrom (gesprochen "PTSSS"), hat jetzt aber eine kreative Methode der Angstbewältigung gefunden: Eine Bekannte hat ihm einen knuffigen Kaktus auf sein Bein tattoowiert. Der sagt "Wir sehen uns morgen". Plant er doch eine Fortsetzung?

Instagram-Post: Das Ende einer Kaktus-Saga

Instagram-Post: Sequel?

Thank you again @stefanbabcock for letting me stab your lil cactus on you <3

Ein Beitrag geteilt von sadstab (@sadstab) am

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.