Zur mobilen Seite wechseln
28.05.2018 | 12:50 0 Autor: Juliana Böhm RSS Feed

Biffy Clyro sprechen in VISIONS 303 über ihr "MTV Unplugged"-Konzert

News 28542Mit "MTV Unplugged: Live At Roundhouse London" haben Biffy Clyro vergangenen Freitag ihr langersehntes Akustik-Album veröffentlicht. Aufgenommen wurde es im November in besagter Konzertlocation. VISIONS-Redakteur Martin Burger war Teil des Spektakels und sprach einige Monate später mit der Band im Interview.

Als die Band vergangenes Jahr das Angebot für ein MTV-Unplugged-Konzert bekam, zögerte sie nicht lange - schließlich hatten sie im Alter von 14 Jahren den legendären Nirvana-Auftritt "MTV Unplugged In New York" immer wieder zuhause nachgestellt. Umgeben von einer beschaulichen Waldkulisse spielten die Schotten im Herbst ihr ganz persönliches Akustik-Set im Londoner Roundhouse. Die Setlist bestand vor allem aus Songs ab ihrem Album "Puzzle" von 2007. Frontmann Simon Neil habe sich nicht vorstellen können, ihre "ersten drei Alben auf eine akustische Ebene zu bringen", denn sie seien "so laut, so konfus" und "verwerfen neue Anästze binnen von Minuten".

Neben ihren eigenen Songs spielte die Band auch ein Cover des Beach Boys-Klassikers "God Only Knows", welcher auch auf Neils Hochzeit gespielt wurde. Der Song bedeute ihm so viel, dass er sich einen Textzeile dessen sogar auf die Brust tätowieren ließ. "Seit ich denken kann, ist der Song Teil meines Lebens, meiner Sommer und vor allem meiner Erinnerungen", erzählt er im Interview.

Nicht alle gespielten Songs haben es letztendlich auf "MTV Unplugged: Live At Roundhouse London" geschafft, "weil ich nicht mit meiner Stimme zufrieden war. Ich bin mein schärfster Kritiker", sagt Neil. Die Hitsingle "Bubbles" brauchte wiederum zwei Anläufe, weil das Publikum beim ersten Versuch im falschen Takt mitklatschte - was "die Soundleute ganz schön verwirrt" hatte.

Was Biffy Clyro im Gespräch schon über ihre zwei geplanten Alben verraten konnten, inwiefern "Brexit, Trump, die ganze Negativität" dieses Unterfangen beeinflussen und welches Album der Band Neil für immer am meisten mögen wird, verrät die Band in VISIONS 303 - ab Mittwoch am Kiosk.

Im September bringt die Band ihre Akustik-Shows auch nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

VISIONS empfiehlt:
Biffy Clyro (Unplugged)

27.09. München - Philharmonie
28.09. Berlin - Admiralspalast
29.09. Frankfurt/Main - Alte Oper

Live: Biffy Clyro

23.06. Scheeßel - Hurricane Festival
24.06. Neuhausen ob Eck - Southside Festival

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.