Zur mobilen Seite wechseln
09.05.2018 | 18:25 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Propagandhi, Alice In Chains, Vainstream Rockfest u.a.)

News 28478Neuigkeiten von Propagandhi, Alice In Chains, dem Vainstream Rockfest, Graveyard, Vennart, Metallica, dem Roskilde Festival, Cadet Carter, Heads, Melody Fields, Here Lies Man und einem schusseligen Dave Grohl.

+++ Propagandhi haben ihre Tourdaten für den Herbst ergänzt. Im November kommt die Hardcore-Band nun für insgesamt drei Auftritte nach Deutschland. Auch je ein Termin in Österreich und der Schweiz steht auf dem Plan. Als Vorbands sind die Punks Dead To Me sowie Rvivr gesetzt, in Berlin kommen zusätzlich Dag Nasty hinzu. Auf der Tour präsentieren Propagandhi ihr aktuelles Album "Victory Lap", welches vergangenen September erschienen war. Tickets gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Propagandhi geben ergänzte Tourdaten bekannt

Live: Propagandhi

03.11. Köln - Live Music Hall*
04.11. Berlin - Astra Kulturhaus*#
06.11. München - Backstage*
07.11. Wien - Arena*
12.11. Bern - Reitschule*

* Support: Rvivr & Dead To Me
# Support: Dag Nasty

+++ Alice In Chains haben ihren neuen Song "The One You Know" live vorgestellt. Sein Debüt hatte der neue Track der Grunge-Veteranen vergangene Woche gefeiert, diesen Montag kam er nun ein weiteres Mal bei einem Konzert in New York auf die Bühne. Fans hielten die Performances per Video fest. "The One You Know" war kürzlich bereits inklusive Video als erster Vorbote auf das neue Album von Alice In Chains erschienen. Dieses soll spätestens im Herbst erscheinen. Das bislang letzte Album der Band, "The Devil Put Dinosaurs Here", war 2015 erschienen. Ab nächstem Monat ist die Band für vier Konzerte in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Alice in Chains - "The One You Know" (Live in Concord)

Video: Alice in Chains - "The One You Know" (Live in New York)

Live: Alice In Chains

30.06. Wien - Arena Open Air
03.07. Berlin - Huxley's Neue Welt
04.07. Köln - Live Music Hall
07.07. Montreux - Montreux Jazz Festival

+++ Das Vainstream Rockfest gibt seine letzten Tickets in den Verkauf. Laut den Machern des Rock- und Hardcore-Festivals seien nur noch 500 Karten verfügbar. Zum diesjährigen Line-up zählen unter anderem die Beatsteaks, Bullet For My Valentine, Casper und Enter Shikari. Die letzten Karten gibt es im festivalinternen Ticketshop.

Facebook-Post: Vainstream-Kartenverkauf auf der Zielgeraden

VISIONS präsentiert:
Vainstream Rockfest

30.06. Münster - Am Hawerkamp

+++ Graveyard haben neue Konzerttermine angekündigt. Im September und Oktober werden die schwedischen Retrorocker in Deutschland und Österreich diverse Clubshows spielen. Bei diesen werden sie von ihren Landsleuten Bombus begleitet. Karten gibt es bei Eventim. Zu hören gibt es im Zuge der Tour dann auch die Songs des neuen Albums "Peace", das am 25. Mai via Nuclear Blast erscheint. Aus diesem hatte die Band bereits die Single "Please Don't" per Video vorgestellt. Der Vorgänger "Innocence & Decadence" war 2015 erschienen.

Live: Graveyard

03.08. Waldhausen - Lake On Fire Festival
08.08. Eschwege - Open Flair Festival
14.08. Genf - Palp Festival
15.08. Dinkelsbühl - Summer Breeze Open Air
20.09. Berlin - Columbia Theater*
22.09. Leipzig - Täubchenthal*
25.09. Wien - Arena*
02.10. München - Technikum*
03.10. Frankfurt/Main - Zoom*
04.10. Saarbrücken - Garage*
05.10. Stuttgart - Im Wizemann*
13.10. Köln - Luxor*

* Support: Bombus

+++ Mike Vennart hat die Arbeiten an seinem neuen Album so gut wie beendet. Auf einem Foto sieht man den Musiker in einem kleinen Studioraum vor der Technik sitzen, momentan sei er mit dem Mastering der Platte beschäftigt. Bereits vergangenen November hatte der Oceansize-Frontmann und Biffy Clyro-Live-Gitarrist sein zweites Soloalbum angekündigt. Das Debüt "The Demon Joke" war 2015 erschienen.

Facebook-Post: Mike Vennart beendet die Arbeit an seinem neuen Album

+++ Metallica haben auf einem Konzert in Schweden "Dancing Queen" von ABBA gecovert. Erneut übernahm Rob Trujillo hierbei Bass und Gesang während Kirk Hammett ihn an der Gitarre begleitete. Auf ihrer aktuellen Tour coverten die beiden Bandmitglieder zuletzt regelmäßig Lieder von Künstlern aus den jeweiligen Ländern. So spielten sie ebenfalls in Schweden Europes "Final Countdown", in Deutschland versuchte sich die Band am Drafi-Deutscher-Klassiker "Marmor, Stein und Eisen bricht", während in Norwegen A-Has "Take On Me" an der Reihe war. Das aktuelle Metallica-Album "Hardwired... To Self-Destruct" war 2016 erschienen.

Live: Rob Trujillo & Kirk Hammett - "Dancing Queen" (ABBA-Cover)

+++ Das Roskilde Festival hat das Musikfrauennetzwerk musicHHWomen mit einer Spende unterstützt. Das dänische Non-Profit-Festival spendete umgerechnet etwa 6.700 Euro an die Organisation. Die musicHHwomen ist eine Organisation von Rockcity, die es sich zum Ziel gesetzt hat, eine umfassende Datenbank anzulegen, die in kreativen Bereichen arbeitende Frauen repräsentiert. Damit soll die Sichtbarkeit von Frauen in der kreativen Branche erhöht und die Vernetzung vereinfacht werden. Außerdem soll eine Datengrundlage gebildet werden, die die Masse von Frauen, die in den Bereichen Business, Kunst und Musik aktiv sind, abbildet und repräsentiert. Ein gängiges Vorurteil ist, die fehlende Repräsentation von weiblichen Acts auf Festivals sei auf die niedrige Anzahl dieser zurückzuführen - weniger weibliche Acts entspräche dann weniger Repräsentation. Durch die Abbildung der Grundgesamtheit will die musicHHwomen diesem Bild entgegenwirken. Diesem Problem treten auch andere Organisationen bereits entgegen: Die Initiative Keychange hat zum Ziel, bis 2020 eine Frauenquote von 50 Prozenz auf ausgewählten Festivals zu etablieren. VISIONS äußerte sich zu diesem Thema erst kürzlich in einem Kommentar.

+++ Cadet Carter haben mit einem The Police-Cover ein Zeichen gegen sexuelle Gewalt gesetzt. Zusammen mit dem US-amerikanischen Songwriter Dave Hause coverten sie den Song "King Of Pain". Sie machen aus der Vorlage eine Melodic-Rock-Nummer mit viel Pathos und emotionalem Gesang. Das Artwork der Single wird als auf 50 Stück limitierter Siebdruck verkauft. Alle Erlöse aus der Single und dem Siebdruck-Verkauf werden an die Organisation "Wildwasser e.V". gespendet, die sich für Opfer sexueller Gewalt einsetzt. Sänger Nick Sauter sagte, die in der Vergangenheit bekannt gewordenen Vorfälle von Gewalt gegen Frauen in der Musikbranche hätten gezeigt, das man sich in dem Thema engagieren und ein Zeichen setzen müsse. In der Tat ist das Thema sexuelle Gewalt in der Musikbranche in den letzten Jahren aufgrund vielfältiger Vorwürfe und Anschuldigungen stark in den Fokus gerückt. Aktuelle Beispiele sind die Anschuldigungen gegen Russell Simmons, die Vergewaltigungsvorwürfe gegen Sorority Noise und die laufende Kontroverse um Moose Blood.

Cadet Carter & Dave Hause - "King Of Pain"(The-Police-Cover)

+++ Die Noiserocker von Heads haben für den Song "Smile" ein Video veröffentlicht. Dieses zeigt die Band bei einer Performance, diffuses Licht und verquere Kamera-Arbeit geben dem ganzen eine beunruhigende, ominöse Note. Der Song präsentiert sich als schleppender Grunge-Track, getragen von einem böse-knarrenden Basslauf und einer düster-bitteren Gesangs-Performance, polterndes Schlagzeug treibt den Track nach vorne. Cherubs-Gitarrist Kevin Whitley steuert auf dem Track Gesang bei. Der Track entstammt dem aktuellen Album der Band, "Collider", welches am 6. April erschienen war. Zuvor hatten sie bereits die Single "Wolves At The Door" mit einem ähnlich ominösen Video versehen. Im Juni und September kommt die Band für jeweils zwei Shows nach Deutschland.

Video: Heads - "Smile"

Live: Heads

15.06. Saarbrücken - Studio 30
16.06. Mannheim - Maifeld Derby
28.09. Celle - MS Loretta
29.09. Jena - Deaf Row Fest

+++ Melody Fields haben ein neues Video zu dem Song "Morning Sun" veröffentlicht. Das Stück zeichnet sich durch eine verspielte, die Tonleiter auf- und abwandernde Gitarrenlinie aus, locker-groovendes Schlagzeug, vereinzelter Gesang und Saxofon-Einlagen verleihen dem Song ein spontanes, improvisiertes Feeling. Das Video im Hochformat präsentiert sich als charmante LoFi-Collage, und passt gut zu der lockeren Stimmung des Stücks.

Video: Melody Fields - "Morning Sun"

+++ Die Metal-Crossover-Band Here Lies Man hat ein neues Album angekündigt und einen neuen Track veröffentlicht. "You Will Know Nothing" erscheint am 15. Juni. Dem Album soll ein mathematisches Konzept zugrunde liegen; Tempo und Rhythmen der Platte richten sich angeblich nach der Clave, einem Rhythmus-Prinzip das in der lateinamerikanischen Musik verwendet wird. Laut einem Statement der Band sollte das Ziel der strukturellen Komplexität sein, "hinter das Riff und den Rhythmus zu gelangen". Die erste Single "That Much Closer To Nothing" demonstriert dies: Das Rhythmus-Monster bildet mit dicken Riffs, Polyrhythmen und vielfältigen Breaks und Übergängen einen fordernden und spannenden Song.

Cover & Tracklist: Here Lies Man - "You Will Know Nothing"

You will Know Nothing

01. "Animal Noises"
02. "Summon Fire"
03. "Blindness"
04. "That Much Closer"
05. "Hell (Wooly Tail)"
06. "Voices At The Window"
07. "Taking The Blame "
08. "Fighting"
09. "Floating On Water"
10. "Memory Games"
11. "You Ought To Know "

Stream: Here Lies Man - "That Much Closer To Nothing"

+++ Ein Beinbruch reicht aus, sollte man meinen. Für Dave Grohl hätte sich das Ganze vergangenes Wochenende jedoch beinahe zum zweiten Mal ereignet. Glücklicherweise konnte sich der Foo Fighters-Frontmann bei einem Stolpern über einen Verstärker gerade noch fangen und scherzte schon kurz darauf über sein Missgeschick. Sollte Grohl doch noch mal ausfallen, könnte man sein Fehlen vielleicht mit dem neusten Kandidaten aus der Reihe "begabte Foo-Fighters-Fans teilen mit der Band die Bühne" ausgleichen: Ein kleiner Junge namens "Little Fonzie" übernahm jüngst bei einer Show kurz das Schlagzeug - und lieferte für ganz vier Minuten ein amtliches Schlagzeugsolo.

Video: Dave Grohl stolpert über Scheinwerfer und scherzt über Beinahe-Beinbruch

Video: Kind spielt "Little Fonzie" auf dem Schlagzeug

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von ThorFromBahnhof ThorFromBahnhof 09.05.2018 | 20:32

Interessant, als ich eben die Seite zum ersten Mal aufgerufen habe, waren alle Videos irgendwie voll falsch eingeordnet. Jemand ne Idee woran das liegen könnte?

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.