Zur mobilen Seite wechseln
26.03.2018 | 18:35 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Open Flair, Brian Fallon, Kamikaze Girls u.a.)

News 28285Neuigkeiten vom Open Flair, Brian Fallon, den Kamikaze Girls, The Hirsch Effekt, Death Alley, Rising, Spotify, Spurv, Ails, Stephen Malkmus And The Jicks, Liam Gallagher als Erschrecker und dem Drogenfreund Gene Simmons.

+++ Das Open Flair Festival hat für morgen eine neue Bandwelle angekündigt. In den kommenden Wochen sollen zudem weitere Acts für das Kleinkunstzelt, den Elektrogarten, die Hofbühne und das E-Werk bekannt gegeben werden. In der Nacht auf Montag nahm außerdem die Frühbucherphase ihr Ende. Tickets zur neuen Preisstufe gibt es im Ticketshop des Festivals. Bereits für das VISIONS Herzensfestival bestätigte Künstler sind unter anderem die Beatsteaks, Kraftklub, In Flames, Feine Sahne Fischfilet und Hot Water Music.

Instagram-Post: Open Flair kündigt neue Bandwelle und Ende der Frühbuchertickets an

Sonntag um 24:00 Uhr ist Schluss mit Frühbuchern! Nächste Bands am Dienstag Wir haben's befürchtet: Noch während wir das nächste Bandpaket für euch vorbereiten, habt ihr gekauft und gekauft und gekauft! Nun sind tatsächlich fast alle Frühbucherkarten weg. Für uns ist das ein großer Vertrauensbeweis. Ein RIESIGES Dankeschön dafür! Wir geben euch noch 48 Stunden, bis Sonntag um 24:00 Uhr, dann wird es heißen: Frühbucher sind AUSVERKAUFT! Seid nun aber gespannt auf das weitere Programm - die nächsten Bands am Dienstag. Weiter geht's dann in den nächsten Wochen auch noch mit Kleinkunst, WalkActs, dem Elektrogarten, der Hofbühne, dem E-Werk ... wir haben noch einiges für euch! Euer Open Flair Team #openflair #of18 #bandwelle #comingsoon #staytuned #bands #bandsintown #losgehts #schnappdirdeinticket #bier #sommer #sonne #festival #nordhessen #eschwege

Ein von @ openflair geteilter Beitrag am

+++ Brian Fallon hat einen Tour-Trailer veröffentlicht. Nach seiner kürzlich absolvierten Tour spielt der Singer/Songwriter im Juni zwei weitere Konzerte in Deutschland sowie eines im Luxemburger Den Atelier. Hier wird der The Gaslight Anthem-Sänger sein neues Album "Sleepwalkers" auf die Bühne bringen, welches im Februar erschienen war. Sein Debüt als Solosänger hatte der Musiker 2016 mit seiner ersten Platte "Painkillers" gegeben. Tickets für die Konzerte gibt es bei Eventim.

Video: Tourtrailer für Deutschlandkonzerte von Brian Fallon

VISIONS empfiehlt:
Brian Fallon

10.06. Wiesbaden - Schlachthof
19.06. Luxemburg - Den Atelier
20.06. Dresden - Alter Schlachthof

+++ Kamikaze Girls haben neue Konzerttermine angekündigt. Das Londoner Riot-Grrrl-Duo wird Ende Januar mit Nervus zahlreiche Shows im deutschsprachigen Raum spielen. Diese Woche sind die Briten noch in München, Zürich, Wien und Bulle im Vorprogramm von The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die zu sehen. Tickets für die noch bevorstehenden Support-Shows gibt es bei Eventim, Karten für die neu angekündigten Konzerte bekommt ihr am besten vor Ort bei den Locations. Das bislang letzte Album der Kamikaze Girls, "Seafoam", war im vergangenen Juni erschienen.

Facebook-Post: Kamikaze Girls + Nervus kommen gemeinsam auf Tour

Live: The World Is A Beautiful Place & I Am No Longer Afraid To Die + Kamikaze Girls

26.03. München - Kranhalle
27.03. Zürich - Dynamo
29.03. Wien - Arena
30.03. Bulle - Ebullition

Live: Kamikaze Girls + Nervus

22.05. Freiburg - Slow Club
25.05. Wiener Neustadt - Triebwerk
26.05. Nürnberg - K4
27.05. Wiesbaden - Schlachthof
29.05. Braunschweig - Nexus
30.05. Solingen - Waldmeister
31.05. Köln - Tsunami

+++ The Hirsch Effekt-Gitarrist und -Sänger Nils Wittrock arbeitet an einem Buch über seine Band. Anlass für dieses ist das zehnjährige Bandjubiläum der Mathcore-Formation in diesem Jahr. In einem auf Facebook geposteten Video liest Wittrock bereits aus dem vierten Kapitel des Werkes vor und erklärt den Hintergrund des Buches. In seiner zehnjährigen Karriere habe das Trio so viel erlebt, dass es an der Zeit sei, dies in einem Buch sowie einem Hörbuch festzuhalten. Finanziert werden soll das Projekt über eine Crowdfunding-Kampagne. Von dem erklärten Ziel von 3.500 Euro haben The Hirsch Effekt aktuell bereits mehr als 2.200 Euro erreicht. Die Unterstützer des Projektes dürfen zudem über den Titel des Buches entscheiden. Seit ihrer Gründung haben The Hirsch Effekt knapp 400 Konzerte gespielt und vier Alben veröffentlicht, das bislang letzte namens "Eskapist" war im vergangenen August erschienen.

Video: The Hirsch Effekt starten Crowdfunding-Projekt

+++ Death Alley haben zu ihrem Song "Headlights In The Dark" ein Video veröffentlicht. Der Song entstammt dem vor kurzem erschienen Album "Superbia". Es begleitet einen Stalker, der beim Versuch verschiedene Rollen unter einen Hut zu bekommen zunehmend den Bezug zur Realität verliert. Was zu Beginn mit einer düster-humoristischen Note präsentiert wird, wandelt sich ab der Hälfte zu einem verstörenden Abstieg in eine gestörte Psyche. Passend dazu nimmt der zweite Teil des Songs deutlich an Fahrt auf. Regisseur David Fitt erklärte, er habe versucht, in dem Clip gestörte männliche Selbstwahrnehmung zu thematisieren, teilweise inspiriert durch den Harvey-Weinstein-Skandal. Death Alley begeben sich bald auf große Tour und kommen auch für einige Termine nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Death Alley - "Headlights In The Dark"

Live: Death Alley + Honeymoon Disease

04.05. Berlin - Desertfest
15.05. Leipzig - Nato
16.05. Nürnberg - Stereo
17.05. Dortmund - FZW
18.05. Lohr - Umsonst und Drinnen Festival
19.05. Lichtenfels - The Paunchy Cats

+++ Rising haben ihr neues Album angekündigt. Wie die dänische Metalband in einem Facebook-Post verriet, seien schon alle Songs aufgenommen und es fehlten nur noch die zusätzlichen Instrumente sowie Gesangsspuren. Die Platte soll im Herbst erscheinen. Bereits im Januar veröffentlichte die Band ihren neuen Song "Beautiful Tomorrow". Ihr noch aktuelles Album "Oceans Into Their Graves" war 2016 erschienen.

Facebook-Post: Rising berichten über den Stand der Albumproduktion

+++ Laut Spotify greifen mindestens zwei Millionen Nutzer ohne Bezahlung auf das werbefreie Streamingangebot zu. Diese sollen sich durch nicht autorisierte Apps zur Anzeigenblockierung Zugang zur werbefreien Nutzung des Dienstes verschafft haben. Spotify bietet eine kostenlose Version, bei der das Streamen von Werbung unterbrochen wird, sowie eine werbefreie Premium-Version an, die monatlich Geld kostet und Nutzern erlaubt, Musik herunterzuladen, um diese auch ohne eine Internetverbindung hören zu können. Das Statement des Streamingdienstes ist Teil der Risikobewertung im Rahmen des Börsengangs des Unternehmens. Die betrügerischen Nutzer stellten insgesamt 1,3 Prozent der zuvor gemeldeten 159 Millionen aktiven Nutzer dar und senken diese Summe somit auf 157 Millionen. 71 Millionen dieser Nutzer beziehen die Premium-Version des Streamingdienstes.

+++ Die Post-Rocker Spurv haben eine neue Single veröffentlicht. Mit seiner stetigen Steigerung, spannungsgeladener Instrumentierung und atmosphärischen Klängen erinnert der Riff-lastige Instrumental-Track "Og ny skog bæres frem" deutlich an Bands wie Swans. Die Norweger nannten den Track einen Vorboten auf das Bevorstehende, besonders im Bezug auf Härte und Melodiösität. Der Track entstammt dem Album "Myra", welches am 31. Mai erscheint.

Stream: Spurv - "Og ny skog bæres frem"

+++ Ails haben eine Single aus ihrem Debütalbum vorgestellt. "Bitter Past" ist eine fordernde, neunminütige Reise mit harten Black-Metal-Passagen, experimentellen Interludes und flinken Tremolo-Gitarren. Eingefasst wird das Ganze durch das intensive Gemisch aus Geschrei und Gesang von Laurie Shamanan und Christie Carter. Der Song wird das Finale auf Ails Debütalbum "The Unraveling" sein, welches am 20. April erscheint. Zuvor hatten sie den Opener "The Echoes Waned" vorgestellt.

Stream: Ails - "Bitter Past"

+++ Stephen Malkmus And The Jicks haben ein neues Album angekündigt und einen weiteren Song präsentiert. "Sparkle Hard" erscheint am 18. Mai. Als weiteren Vorgeschmack veröffentlichten sie die Single "Shiggy". Diese präsentiert sich mit erdigem Basslauf und rockigen Riffs deutlich roher als die vorangegangene Auskopplung Teaser und die Single "Middle America", auch hier steht Malkmus pointiertes Storytelling im Vordergrund. Pavement-Frontmann Malkmus hatte bereits 2015 mit der Arbeit an dem Album begonnen. Sein Ziel sei es gewesen ein Album aufzunehmen, da, anstatt Vergangenes zu wiederholen die heutige Kulturlandschaft mit ihrer Lawine aus Informationen und flüchtigen Eindrücken einfangen sollte. Das aus Portland stammende Quartett kommt außerdem auf Tour, und dabei im Oktober auch für zwei Termine nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: Stephen Malkmus And The Jicks - "Shiggy"

Cover & Tracklist: Stephen Malkmus And The Jicks - "Sparkle Hard"

Sparkle Hard

01. "Cast Off"
02. "Future Suite"
03. "Solid Silk"
04. "Bike Lane"
05. "Middle America"
06. "Rattler"
07. "Shiggy"
08. "Kite"
09. "Brethren"
10. "Refute"
11. "Difficulties / Let Them Eat Vowels"

Live: Stephen Malkmus And The Jicks

29.10. Berlin - Lido
30.10. Köln - Stadtgarten

+++ Liam Gallagher, der alte Scherzkeks. Nachdem die britische Kodderschnauze ihren Auftritt beim chilenischen Lollapalooza Festival aufgrund einer Brustinfektion abbrechen musste und die nach ihm auftretenden Killers ihm ein Cover des Oasis-Evergreens "Wonderwall" widmeten, hat er sich nun revanchiert. Am gestrigen Sonntag traten die Killers als Headliner beim Lollapalooza Festival in Brasilien auf - und während der Performance des Songs "All These Things That I’ve Done" kam Gallagher auf die Bühne und erschreckte Killers-Frontmann Brandon Flowers für einen kurzen Moment, bis dieser realisierte, wer da neben ihm steht. Sollte Liam eines Tages die Bühne seines Bruders Noel Gallagher stürmen, dürfte dieser ähnlich zusammenzucken.

Video: Liam Gallagher erschreckt Brandon Flowers

+++ Jahrelang war Gene Simmons überzeugter Cannabis-Gegner. Wie der KISS-Bassist jetzt in einem Interview verriet, gehöre dies aber der Vergangenheit an. "Ich habe falsch gelegen und war nicht informiert", gab der alteingesessene Hardrocker zu. Das habe sich jedoch vor drei Jahren geändert, denn da wäre der Musiker auf "erstaunliche neue Informationen" von Ärzten und Forschern gestoßen. Mal sehen, wie lange es dauert, bis er versucht sich das Hanfblatt als Symbol rechtlich schützen zu lassen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.