Zur mobilen Seite wechseln
22.03.2018 | 13:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Blink-182, Bruce Springsteen, Corey Taylor u.a.)

News 28272Neuigkeiten von Blink-182, Bruce Springsteen, Corey Taylor, DMA's, Devo, Speedy Ortiz, Lauren Mayberry, The Lawrence Arms, "Slave To The Grind", Lamb Of God, Hawthorne Heights und The Bombpops.

+++ Blink-182 haben eine Konzertreihe in Las Vegas angekündigt. An 16 Abenden bringen die Pop-Punks ihre Show "Kings Of The Weekend" auf die Bühne. Wie es sich für Las Vegas gehört, werde dies keine normale Konzertreihe, verrät Bassist und Sänger Mark Hoppus: "Jetzt müssen wir nur noch unsere Showgirls casten und unsere Setlist erstellen - eine wahre Rückkehr von Vegas-Klassikern mit Sinatra, Liberace. Vielleicht können wir sogar jemanden auf der Bühne heiraten. Die Möglichkeiten in Vegas sind endlos." Im Mai hatten Blink-182 eine Deluxe-Edition ihres aktuellen Albums "California" veröffentlicht, ihrer ersten Platte mit Gitarrist Matt Skiba. Zuletzt kündigten die Pop-Punks ihre Zusammenarbeit mit FedEx.

Video: Trailer zur Konzertreihe "Kings Of The Weekend"

+++ Bruce Springsteen hat seine Show "Springsteen On Broadway" erneut verlängert. Seine Broadway-Residenz im New Yorker Kerr Theatre sollte ursprünglich nur bis zum Februar laufen, wurde wegen der hohen Nachfragen erst bis zum 10. Juli verlängert und wird nun noch bis zum 15. Dezember kontinuierlich stattfinden. Springsteens intime Shows finden mehrmals wöchentlich statt, ein Großteil der Konzerte ist im Vorfeld ausverkauft.

+++ Slipknot-Frontmann Corey Taylor hat den Audioslave-Song "Getaway Car" gecovert. Die bedachte Piano-Neuinterpretation kommentierte er mit "Ein kleiner Tribut an einen zutiefst vermissten Künstler". Audioslave-Sänger Chris Cornell hatte sich vergangenen Mai das Leben genommen. Erst kürzlich hatten die Prophets Of Rage mit System Of A Down-Frontmann Serj Tankian in Gedenken an Cornell "Like A Stone" gecovert. Im Sommer ist Taylor mit Stone Sour bei den Zwillingsfestivals Rock am Ring und Rock im Park sowie bei Konzerten in Hannover und Leipzig zu sehen. Tickets für diese gibt es bei Eventim.

Video: Corey Taylor - "Getaway Car" (Audioslave Cover)

A little tribute to a sorely missed artist. #cornell

Ein Beitrag geteilt von Corey Taylor (@coreytaylor) am

Live: Stone Sour

01.06. Adenau / Nürburgring - Rock am Ring
02.06. Nürnberg - Rock im Park
11.06. Hannover - Swiss Life Hall
04.07. Leipzig - Haus Auensee

+++ DMA's haben den Titeltrack ihres kommenden Albums veröffentlicht. "For Now" ist ein Wechselspiel zwischen treibendem Indierock und Psychedelic-Effekten. Aus dem dazugehörigen Album hatte das Trio bereits die Songs "Dawning" und "In The Air" geteilt. "For Now" erscheint am 27. April über Infectious. Mitte Mai kommen die Australier für drei Konzerte nach Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Stream: DMA's - "For Now"

Live: DMA's

14.05. Hamburg - Molotow
15.05. Berlin - SO36
16.05. Köln - Gloria

+++ Devo haben ein neues Buch-Set angekündigt. Dieses besteht aus den Bänden "The Brand" und "Unmasked". Während sich "The Brand" mehr auf die Beziehung der New-Wave-Veteranen zu den Medien und Fans konzentriert, versammelt "Unmasked" seltene und nie zuvor gesehene Bilder und persönliche Erzählungen rund um die Gruppe. Beide Bücher sollen dabei auf Archivfotos, Kunstwerke, Pressestimmen und Selbstzeugnisse zurückgreifen, zusammengestellt von den Mitbegründern Gerald V. Casale und Mark Mothersbaugh. Das Buch-Set ist sowohl in der klassischen 2-zu-1-Version als auch in der Limited-Run-Signature-Edition erhältlich. In dieser sind die separaten Bände in einer handgefertigten, gummierten Clamshell-Box enthalten, die von einem Artwork umschlossen wird, das von Casale und Mothersbaugh mitentwickelt wurde. Außerdem wurde diese von allen Bandmitgliedern signiert. Vergangenes Jahr hatten Devo ihre eigenen Emojis auf den Markt gebracht. Ihr bislang letztes Album "Something For Everybody" war 2010 erschienen.

Tweets: Devo kündigen Buch-Set an

+++ Speedy Ortiz haben eine neue Single aus ihrem kommeneden Album "Twerp Verse" veröffentlicht. "Lean In When I Suffer" beschäftigt sich spielerisch mit seelischer Gesundheit und anstrengenden Freunden. Unterlegt wird das ganze mit trashig-punkigen Gitarren mit Anleihen von Le Tigre und Bonaparte. Das dazugehörige Video komplementiert diesen Eindruck; übersättigte Farben, ausgefallene Kostüme und jede Menge bunte After-Effects schaffen eine kindliche Bildästhetik. Über den Song sagte Sängerin Sadie Dupuis, dass er von pseudo-verstänisvollen Freunden und toxischen Beziehungen handelt. Der Single vorangegangen war der Track "Lucky 88", ebenfalls aus dem am 27. April erscheinenden Album. Es ist die erste Platte seit dem Ausstieg von Gitarrist Devin Mcknight.

Video: Speedy Ortiz - "Lean In When I Suffer"

+++ Chvrches-Frontfrau Lauren Mayberry hat die Doppelmoral der Musikindustrie bezüglich sexuellen Missbrauchs kritisert. Sie verglich die Musik- mit der Filmindustrie und bemerkte, dass selbst nach Anschuldigungen durch Kesha gegen den Star-Produzenten Dr. Luke keine Reaktionen und Konsequenzen wie im Fall Harvey Weinstein eingetreten wären. "Dr. Luke schaut nun in die Röhre, aber gab es wirklich eine signifikante Veränderung? Wir bewerben und vertreiben weiterhin Platten von Missbrauchern und Vergewaltigern." Sie forderte außerdem, dass die in der Filmindustrie begonnene Aufarbeitung weitergeführt werden sollte. Mayberrry engagiert sich seit jeher politisch und für Frauenrechte. Vermehrt hatte sie Übergriffe auf sie selbst öffentlich gemacht und diskutiert. Die Schottin schaltet sich auch in den politischen Diskurs ein; so hatte sie erst vor kurzem Donald Trump für seine Reaktion auf den Amoklauf von Texa kritisiert. Das Synthpop-Trio Chvrches veröffentlicht außerdem Ende Mai sein neues Album "Love Is Dead", aus dem es bereits die Singles "Get Out" und "My Enemy" vorgestellt hatte. Zuvor hatten Chvrches bereits Einblicke in die Arbeit an dem neuen Album gegeben. Mit dem neuen Material spielen sie in diesem Jahr bei den Zwillingsfestivals Southside und Hurricane.

Live: Chvrches

22.-24.06. Hurricane Festival - Scheeßel
22.-24.06. Southside Festival - Neuhausen ob Eck

+++ The Lawrence Arms haben einen bisher unveröffentlichten Song vorgestellt. "Black Snow" war bei den Aufnahmen zu ihrem 2006 erschienenen Album "Oh! Calcutta!" entstanden, kommt aber erst jetzt auf das Compilation-Album "We Are The Champions Of The World". Der Song beginnt als schneller Punkrocker, dann entwickelt er sich jedoch zu einem getragenen, dramatischen Stück. "We Are The Champions Of The World" beinhaltet eine von der Band selbst zusammengestellte Song-Selektion aus ihrer Karriere, zusammen mit fünf bisher unveröffentlichten Tracks. Aus dem Album hatten sie bereits die Single "Warped Summer Extravaganza (Turbo Excellent)" vorgestellt. The Lawrence Arms gehen außerdem bald auf Tour und dabei auch nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim.

Stream: The Lawrence Arms - "Black Snow"

Live: The Lawrence Arms

06.08. Trier - Lucky's Luke
07.08. Zürich - Dynamo 21

+++ Zur Grindcore-Dokumentation "Slave To The Grind" gibt es einen ersten Trailer. Interviewclips und eine Mischung aus aktuellen und alten Aufnahmen versprechen eine gut recherchierte, umfassende Dokumentation, die die Faszination des Subgenres zu erfassen versucht. Die über Kickstarter finanziert Doku hatte ihr Budget-Ziel mühelos erreicht, danach war bis auf einen kurzen Clip lange ruhig um das Projekt. Die Premiere soll am 21. April auf dem Calggary Underground Film Festival stattfinden, danach soll der Film erst einmal auf Festivals die Runde machen.

Trailer: Slave To The Grind

+++ Lamb Of God haben ein Konzert unter dem Namen "Burn The Priest" bekannt gegeben. Der Name ist zugleich ihr alter Bandname und der ihres ersten Albums. Das Konzert findet morgen an einem noch unbekannten Ort statt. Gestern hatten sie mit einem Video und einem Verweis auf "Burn The Priest" etwas mysteriöses angeteasert. Das aktuelle Lamb-Of-God-Album "The Duke" war 2016 erschienen.

Facebook-Post: Lamb Of God kündigen Konzert unter ihrem alten Bandnamen an

+++ Hawthorne Heights haben ein Video zu ihrem neuen Song "Just Another Ghost" veröffentlicht. In diesem sieht man abwechselnd Aufnahmen von einem Clubkonzert sowie einer Frau, einer Person in Geisterkostüm und der Band in der Wüste. Für das Video mietete sich die Post-Hardcore-Gruppe ihren Lieblingsclub, um das Lied erstmalig ihren Fans zu spielen. "Wir haben einige Flyer von Shows, die wir für uns als einschneidend ansehen - egal ob es eine Show war, die wir gespielt oder besucht haben - an den Wänden der Venue", erzählt Sänger J.T. Woodruff. Für die Außendreharbeiten habe sich die Gruppe einen Ort mit dem Namen "Slab City" ausgesucht. In der Wüstenregion leben Menschen ein primitives Leben ohne Elektrizität und fließendes Wasser. "Es passt auch zum isolierten Vibe des Videos, bei dem es darum geht, wie man sich an einem Punkt wie der König der Welt fühlt, aber in der nächsten Sekunde kann man sich komplett allein fühlen", so der Frontmann. Das neue Hawthorne-Heights-Album "Bad Frequencies" erscheint am 27. April.

Video: Hawthorne Heights - "Just Another Ghost"

+++ The Bombpops haben den Titeltrack ihrer neuen EP "Dear Beer" veröffentlicht. Dabei handelt es sich um einen melodischen, emotionalen Punkrock-Track. Die dazugehörige EP erscheint am 6. April bei Fat Wreck Chords. Um diese auf die Bühne zu bringen, kommt die Band auch für einige Termine nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim. Das noch aktuelle Album "Fear Of Missing Out" war im Februar 2017 erschienen.

Stream: The Bombpops - "Dear Beer"

Live: The Bombpops

02.05. Lindau - Club Vaudeville
05.05. München - Glockenbachwerkstatt
06.05. Frankfurt/Main - Au
08.05. Berlin - Cassiopeia
13.05. Stuttgart - Juha West
16.05. Köln - Sonic Ballroom
18.05. Weinheim - Café Zentral
20.05. Wiesbaden - Kreativfabrik
06.08. Tolmin - Punk Rock Holiday

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.