Zur mobilen Seite wechseln
16.03.2018 | 14:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Queens Of The Stone Age, A Perfect Circle, Rivers Cuomo u.a.)

News 28247Neuigkeiten von den Queens Of The Stone Age, A Perfect Circle, Rivers Cuomo, dem Roadburn Festival, Tribulation, Death Grips, Pinegrove, Julian Casablancas, Light This City, Ulrika Spacek, Musik im Dixi und einem Stand-Off.

+++ Queens Of The Stone Age haben eine Studioversion des Elton John-Songs "Goodbye Yellow Brick Road" aufgenommen. Diese ist Teil eines Elton-John-Tribute-Albums, das am 6. April erscheint. "Revamp" enhalt 13 Coversongs, interpretiert von unterschiedlichen Interpreten aus dem Pop- und Rockbereich. Hierzu zählen etwa Pink, Coldplay, The Killers oder Lady Gaga. Zusätzlich erscheint ein weiteres Coveralbum namens "Restoration" mit Künstlern aus der Countryszene. "Es ist immer ein großes Kompliment, wenn ein Künstler deinen Song genug liebt um sich die Zeit und Mühe zu nehmen ihn umzuarbeiten", so John. Zusätzlich zu den zwei Alben findet am 10. April ein Tribute-Konzert mit dem Titel "Elton John: I'm Still Standing A Grammy Salute" statt. Die Queens Of The Stone Age hatten ihr Cover bereits vergangenen Monat auf einer Solo-Show live gespielt. Ihr aktuelles Album "Villains" war im August erschienen. Im Juni spielt die Band zwei Konzerte in Deutschland, Tickets gibt es bei Eventim.

Cover + Tracklist: Various Artists - "Revamp"

Revamp

01. "Bennie and The Jets" — Elton John, P!nk, Logic
02. "We All Fall In Love Sometimes" — Coldplay
03. "I Guess That’s Why They Call It The Blues" — Alessia Cara
04. "Candle In The Wind" — Ed Sheeran
05. "Tiny Dancer" — Florence And The Machine
06. "Someone Saved My Life Tonight" — Mumford and Sons
07. "Sorry Seems To Be The Hardest Word" — Mary J. Blige
08. "Don’t Go Breaking My Heart" — Q Tip feat. Demi Lovato
09. "Mona Lisas And Mad Hatters" — The Killers
10. "Daniel" — Sam Smith
11. "Don’t Let The Sun Go Down On Me" — Miley Cyrus
12. "Your Song" — Lady Gaga
13. "Goodbye Yellow Brick Road" — Queens of the Stone Age

Live: Queens Of The Stoneage

16.06. Wiesbaden - Kulturpark Schlachthof
27.06. Dresden - Elbufer

+++ A Perfect Circle werden vorerst ohne Gitarrist James Iha auf Tour gehen. Grund hierfür ist die kürzlich bekanntgegebene Reunion-Tour der Smashing Pumpkins. Diese hält Iha bis Juni vom Touren mit seiner Zweitband ab. In der Zwischenzeit wird Greg Edwards von Failure und Autolux seinen Platz übernehmen. Auch für viele andere Mitglieder von A Perfect Circle steht die Band wegen anderer Projekte oftmals an zweiter Stelle. Für Lead-Gitarrist Billy Howerdel (Ashes Divide) sei dies frustrierend und spannend zugleich. "Es ist nie ganz klar, wann A Perect Circle wieder anfangen. Aber vielleicht trägt das ein bisschen zur Magie bei, die geschehen kann, wenn wir zusammenkommen - dieses Gefühl, nicht voraussehbar zu sein", so der Musiker. Im Juni kommt die Gruppe für einige Konzerte und Festivals nach Europa. Mit im Gepäck haben sie dann ihr neues Album "Eat The Elephant", welches am 20. April erscheint. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim

Live: A Perfect Circle

01.06. Adenau / Nürburgring - Rock am Ring
02.06. Nürnberg - Rock im Park
08.06. Aarhus - Northside Festival
16.06. Landgraaf - Pinkpop-Festival
17.06. Berlin - Zitadelle
20.06. Zürich - Halle 622
21.06. Dessel - Graspop Metal Meeting
22.06. Clisson - Hellfest
23.06. Esch/Alzette - Rockhal

+++ Rivers Cuomo hat einen neuen Song als Solokünstler vorgestellt. "Medicine for Melancholy" bewegt sich mit poppigen Melodien, anschwellender Instrumentierung und Autotune-Effekten irgendwo zwischen Weezers aktuellem Album und Coldplay. Dezente Handclaps und schnörkellose Surf-Rock-Riffs vervollständigen den Gesamteindruck. Ob der Song Vorbote eines neuen Soloalbums des Weezer-Frontmanns ist, ist zurzeit noch unklar. Obwohl seit dem bisher letzten Album seiner Band noch kein Jahr vergangen ist, steht der Nachfolger anscheinend schon in den Startlöchern. Vergangenes Jahr hatte Cuomo ein Album auf japanisch veröffentlicht.

Stream: Rivers Cuomo - "Medicine For Melancholy"

+++ Die Veranstalter des Roadburn Festivals haben den Zeitplan für die diesjährige Veranstaltung präsentiert. Aus diesem geht hervor, dass zahlreiche Künstler Alben in voller Länge performen werden. Unter anderem werden Converge auf dem von Frontmann Jacob Bannon kuratierten Festival ihre Alben "The Dusk In Us" und "You Fail Me" bei zwei verschiedenen Shows in voller Länge spielen. Den Zeitplan findet ihr weiter unten. Das Roadburn Festival findet in diesem Jahr vom 19. bis 22. April im niederländischen Tilburg statt. Die Tickets für das gesamte Veranstaltungswochenende sowie Tagestickets für den 19. April sind bereits ausverkauft. Tageskarten für die übrigen Veranstaltungstage gibt es noch auf der Webseite des Festivals.

Facebook-Post: Roadburn Festival gibt Zeitplan bekannt

Live: Roadburn Festival

19.-22.04.18 Tilburg - 013

+++ Tribulation haben ein Livevideo zum Song "Lady Death" veröffentlicht. Dieses wurde Ende Januar in der Oberhausener Turbinenhalle aufgenommen und zeigt die Black-Metal-Formation bei einer keifenden Performance des Tracks. Er stammt vom aktuellen Album "Down Below", das ebenfalls Ende Januar erschienen war. Anfang April spielen Tribulation ein Konzert im österreichischen Dornbirn. Tickets gibt es an den örtlichen Vorverkaufsstellen.

Video: Tribulation - "Lady Death" (live in Oberhausen)

Live: Tribulation

03.04. Dornbirn - Conrad Sohm

+++ Death Grips arbeiten anscheinend mit Tool-Bassist Justin Chancellor an ihrem neuen Album. Das gaben sie in den sozialen Netzwerken bekannt, zusammen mit einem Foto, das den Rock-Veteranen mit Death-Grips-Drummer Zach Hill zeigt. Zuvor hatten sie bereits verkündet, dass sie mit "Shrek"-Regisseur Andrew Adamson an ihrem neuen Album arbeiten. Obwohl das experimentelle Noise-HipHop-Kollektiv noch nie vor ungewöhnlichen Zusammenarbeiten zurückgeschreckt war, sind Updates der Band eher mit Vorsicht zu genießen: 2014 hatte die Band ihre Auflösung bekannt gegeben, veröffentlichte seitdem aber noch zwei weitere Studioalben.

Tweets: Justin Chancellor im Death-Grips-Proberaum

+++ Pinegrove haben ein Statement zu ihrem aktuellen Status als Band veröffentlicht. Erst gestern hatte das ehemalige Mitglied Nandi Rose Plunkett erklärt, dass die Indierocker "noch nicht abgeschrieben" seien. "[Das neue Album] 'Skylight' ist fertig, aber wir haben keine Pläne, es zu veröffentlichen, bis wir unsere Situation gelöst haben", so die Band auf Nachfrage des Musikportals Pitchfork. "Wir haben miteinander musiziert, weil es das ist, was wir lieben, aber wir kündigen noch kein neues Album an. Es tut uns Leid, dass wir euch nicht genauer informiert haben, aber privat mit dieser Sache umzugehen hat sich als der beste Weg erwiesen, gegenüber allen Beteiligten respektvoll zu sein." Im vergangenen November war Frontmann Evan Stephens Hall mit einem ausführlichen Statement möglichen Bezichtigungen der sexuellen Nötigung vorausgeeilt, woraufhin er sich in Therapie begeben wollte und seine Band die geplante US-Tour sowie Konzerte in Deutschland absagte.

+++ Julian Casablancas hat sich kontrovers zur amerikanischen Politik geäußert. In einem Interview mit dem Rolling Stone konstatierte der Strokes-Frontmann, dass "die öffentliche Kritik an Trump nicht zieldienlich" sei. Er sagte weiterhin, Trump wäre "nur eine Puppe, ein Symptom eines größeren Problems". Er verteidigte außerdem den vom russischen Staat finanzierten Auslandsfernsehsender "Russia Today", weil dieser angeblich Stimmen abseits des Mainstreams eine ungefilterte Plattform gebe. Der Sänger war kürzlich bereits durch konfuse Statements in einem Interview aufgefallen. Ende März erscheint mit "Virtue" das neue Album seiner BandThe Voidz.

+++ Light This City haben ein neues Album mit einem Trailer angekündigt. "Terminal Bloom" erscheint am 25. Mai und ist die erste Veröffentlichung der Death-Metal-Band seit zehn Jahren. Die bislang letzte Platte "Stormchaser" war 2008 erschienen. Die neuen Songs sollen besonders melodisch und intensiv sein und damit den schwedischen Sound der 90er Jahre ehren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Video: Light This City: Album Preview

Cover & Tracklist: Light This City - "Terminal Bloom"

Light This City - Terminal Bloom

01. "Reality In Disarray"
02. "A Grotesque Reflection"
03. "Dormant Tide"
04. "Terminal Bloom"
05. "Death Downwind"
06. "Agents Of Fate"
07. "Extinguished"
08. "The Wake Of My Will"
09. "Neverlanding"
10. "Wildheart"

+++ Ulrika Spacek schicken ihrer kommenden EP einen ersten Song voraus. "Lord Luck" ist ein bedachter Psychedelic-Track mit starkem Indie-Einschlag, der sich zu einem Höhepunkt in der Mitte des Songs aufschwingt, bevor er langsam wieder ausklingt. Die dazugehörige EP "Suggestive Listening" erscheint am 21. April im Rahmen des Record Store Day via Tough Love. Erst vergangenen Juni hatten Ulrika Spacek ihr Album "Modern English Decoration" veröffentlicht.

Stream: Ulrika Spacek - "Lord Luck"

Cover + Tracklist: Ulrika Spacek - "Suggestive Listening"

Suggestive Listening

01. "No. 1 Hurn"
02. "Black Mould"
03. "Freudian Slip"
04. "Lord Luck"
05. "Wave To Paulo, He's Not There"

+++ Dass man auf Dixie-Toiletten mehr als nur sein Geschäft verrichten kann, beweist nun die Band Clown Core: Mit Schlagzeug, Keyboard und Saxophon ins Klo gezwenkt performen die mit Clownsmasken bekleideten Musiker ihren Song "Hell" - der mit Zeilen wie "All of my farts come straight from hell" wie für die Klo-Bühne geschaffen scheint.

Video: Clown Core - "Hell"

+++ Neil Young hat auf Kritik von NRA-Repräsentantin Dana Loesch reagiert. Die sympathische Waffenlobby-Repräsentatin, in deren Twitter-Timeline sich Perlen à la "Wie kann man nur fies zu den Trumps sein", "eigentlich sind Linke die richtigen Faschisten" und "CNN ist wie Orwells '1984'" finden, verglich Youngs Stimme mit der einer sterbenden Kuh. Der Mann im schwarzen Hut erwiderte trocken: "Warum erschießt sie mich nicht einfach?". Da kann die NRA noch was lernen: Man kann sich auch mit bloßen Worten anstelle von Sturmgewehren vorzüglich gegen Idioten verteidigen.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.