Zur mobilen Seite wechseln
13.11.2017 | 08:03 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Brand New: Jesse Lacey reagiert auf Vorwurf sexueller Übergriffe

News 27665

Foto: Kollision (CC BY 3.0)

Brand New-Frontmann Jesse Lacey hat auf Vorwürfe reagiert, denen zufolge er vor rund 15 Jahren eine damals 15-Jährige psychisch missbraucht und von ihr Nacktfotos gefordert haben soll. In einem ausführlichen Statement schrieb Lacey unter anderem, er habe mit seinem Verhalten in der Vergangenheit "einer Reihe von Leuten Schmerz und Verletzungen" zugefügt. Auch Tour-Supports distanzierten sich wegen der Anschuldigungen.

Die Vorwürfe waren öffentlich geworden, nachdem Brand News ehemaliger Gitarren-Techniker Brian Keith Diaz einen Facebook-Post mit der Frage abgesetzt hatte, ob jemand sich im Zuge der andauernden #metoo-Debatte dazu äußern wolle, was für ein "Widerling" Jesse Lacey sei. Daraufhin hatte eine Frau namens Nicole Elizabeth Garey in einer Reihe von Kommentaren (die mittlerweile nicht mehr öffentlich einsehbar sind; bei Brooklyn Vegan findet ihr sie in voller Länge im englischen Original) beschrieben, welch sexuell übergriffiges Verhalten Lacey ihr gegenüber gezeigt habe. Demnach hätte der damals 24-jährige Lacey die damals 15-Jährige psychisch manipuliert, erniedrigt, auf ihre Sexualität reduziert, immer wieder erfolgreich spezifische Nacktbilder von ihr gefordert und vor ihr bei Video-Telefonaten masturbiert. In den Kommentaren des ursprünglichen Posts von Diaz tauchten weitere, vergleichbare Schilderungen anderer Frauen auf.

Dem Substream Magazine gegenüber sagte Garey, sie habe die Vorwürfe lange nicht öffentlich gemacht, weil diese ihr "nicht schlimm genug schienen und er nicht körperlich gewalttätig" gewesen sei. Nach langer Zeit sei ihr aber klar geworden, dass "sexueller Missbrauch in verschiedenen Graden und Formen auftritt und alle davon inakzeptabel sind."

Jesse Lacey reagierte in der Nacht zu Sonntag mit einem langen Statement auf Facebook. "Meine Handlungen in der Vergangenheit haben einer Reihe von Leuten Schmerz und Verletzungen zugefügt und ich möchte sagen, dass mir das sehr leid tut", schrieb der Brand-New-Frontmann dort. "Ich will mich nicht verteidigen und ich kann mir diese Dinge auch nicht vergeben. Ich war in der Vergangenheit selbstsüchtig, narzisstisch und unsensibel, und es gab eine Reihe von Menschen, die die Last meines Versagens schultern mussten. Ich entschuldige mich für den Schmerz, den ich verursacht habe, und hoffe, dass ich in der Lage sein werde, die richtigen Dinge zu tun, um Vergebung und Vertrauen zu verdienen."

Lacey fuhr fort, seine persönliche Geschichte mit emotional ungesunden sexuellen Beziehungen zu schildern. Demnach sei Sex für ihn ein Mittel gewesen, Probleme in seinem Leben zu verdrängen. So habe er etwa die meisten seiner Partnerinnen betrogen. Erst nach einer Weile habe er das Problem erkannt und sich in Therapie begeben.

Viele Leser des Post reagierten kritisch: Lacey behaupte zwar, sein Fehlverhalten zu bereuen, benenne in seinem Post dieses jedoch nicht offen und lenke davon ab, dass das Einfordern von Nacktbildern einer 15-Jährigen durch einen 24-Jährigen eine Straftat darstellt. Stattdessen kreise er zu sehr um sich selbst und seine Familie, ergehe sich in Selbstmitleid. Unten findet ihr das gesamte Statement im englischen Original.

Auch Tour-Partner von Brand New reagierten auf die Vorwürfe: Während sich Martha, der geplante Support von Brand New bei den kommenden UK-Terminen, klar abgrenzten und aus der Tour ausstiegen, wählte der derzeit mit Brand New als Tour-Mitglied spielende Kevin Devine vorsichtigere Worte. Es sei wichtig, Opfern sexuellen Missbrauchs zu glauben und er fühle mit diesen. Er verwies aber zugleich darauf, dass er als trockener Alkoholiker und Ex-Drogenabhängiger daran glaube, dass Rehabilitation möglich sei, wenn man sich seinem Fehlverhalten und dessen Konsequenzen stelle. "Ich weiß nicht, wie es jetzt weitergeht. Wenn ich es weiß, werde ich es sagen", schloss er sein Statement, dass ihr ebenfalls unten findet. Später teilte er mit, er werde nicht wie geplant mit der Band nach Großbritannien reisen.

Brand New touren derzeit mit ihrem neuen Album "Science Fiction". Die Band hatte wiederholt angedeutet, dass sie sich nach den zugehörigen Touren Ende 2018 auflösen wolle.

Facebook-Post: Jesse Lacey reagiert auf die Vorwürfe

Tweet: Martha sagen als Support bei Brand-New-Konzerten ab

Facebook-Post: Kevin Devine reagiert auf die Vorwürfe gegen Jesse Lacey

Tweet: Kevin Devine sagt Tour-Support für Brand New ab

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.