Zur mobilen Seite wechseln
31.08.2017 | 10:21 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Freund von Kurt Cobain beleidigt Dave Grohl als „bärtige Scheiße“

News 27278

Foto: Screenshot Youtube (Everett True)

Alle lieben Dave Grohl. Alle? Ein seinerzeit mit Kurt Cobain befreundeter Journalist zieht in einem Buch-Auszug in derben Worten über den Ex-Nirvana-Schlagzeuger und Foo-Fighters-Frontmann her.

Der britische Musikjournalist Everett True hatte 1991 Kurt Cobain und Courtney Love einander bei einer Show der Butthole Surfers und L7 vorgestellt. Beim Nirvanas legendärem 1992er Auftritt beim englischen Reading-Festival fuhr er Kurt Cobain in einem Rollstuhl auf die Bühne.

Derzeit bemüht sich True darum, ein für November geplantes Buch mit dem klangvollen Titel "Ed Sheeran Is Shit, And Other Musical Malfunctions" mit einer Crowdfunding-Kampagne zu finanzieren. Neben dem titelgebenden Sheeran, U2s Bono, Coldplays Chris Martin, Arcade Fire, Ryan Adams und Father John Misty bekommt darin auch Dave Grohl sein Fett weg.

Beim Magazin Drowned In Sound stellte True vorab einen Auszug seiner Schimpfkanonade über Grohl vor. Wem es im Musikgeschäft zu freundlich und kuschelig zugeht, der wird hier glücklich: "Dave Grohl ist Scheiße" lautet schon der erste Satz, und auch danach feuert True einen Kraftausdruck nach dem nächsten auf den Foo Fighters-Chef ab. Es sei eine Schande, dass sich Leute nicht wagen würden, Grohl als Scheiße zu bezeichnen, weil sie sich nicht trauen würden, gegen den Strom zu schwimmen. "Im Vergleich wirkt Ed Sheeran wie von innerem Feuer erleuchtet", schrieb True.

Später im Text wird er auch konkret, was an Grohl er so verachtet: "Seine Emotionen sind nicht seine eigenen. Es ist ein leeres, großes Gewäsch von gitarrengetriebenem Nichts. Dave Grohl ist Scheiße. Der lauteste Junge in einem Raum mit sich allein. Nutzlose Scheiße, die die Welt mit dem Gestank unkritischer Akzeptanz erfüllt. Stinkende Scheiße. Hüpfende Scheiße. Bärtige Scheiße. Dave Grohl ist Scheiße. Er ist ein weiteres Allerweltsprodukt, nur ein weiteres Allerweltsprodukt. Scheiße. Weniger als Nichts. Scheiße. Eine Lifestyle-Entscheidung für Leute, die denken, er wäre innovativ. Scheiße. Eine Annäherung an Musik, die sich nicht darum schert, jenen Funken einzufangen, der Musik so magisch, so besonders machen kann."

Eine Reaktion von Grohl auf die Wutrede ist bisher nicht bekannt. Der Musiker veröffentlicht am 15. September mit den Foo Fighters das neue Album "Concrete And Gold".

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.