Zur mobilen Seite wechseln
29.08.2017 | 14:04 0 Autor: Juliane Kehr RSS Feed

Backstage-Report in VISIONS 294: mit Van Holzen auf dem Sziget-Festival

News 27268VISIONS-Autor Frederik Tebbe hat die Alternative-Rocker Van Holzen aus Ulm nach Ungarn begleitet und mit ihnen bei fast 40 Grad geschwitzt, um einen der ersten großen Festival-Auftritte der Band im Ausland zu dokumentieren.

Ein knappes halbes Jahr ist seit dem Erscheinen des gefeierten Debüts "Anomalie" vergangen. Zeit, die Van Holzen neben Abiturprüfungen mit jeder Menge Konzerten verbracht haben. Auch im Festivalsommer 2017 mischen die drei jungen Musiker aus Ulm ordentlich mit. Neben zahlreichen Shows in Deutschland, zuletzt als Support für die Kanadier Billy Talent, spielte das Trio Mitte August ein Konzert auf der Europe Stage des Sziget-Festivals in Budapest. VISIONS-Autor Frederik Tebbe fuhr im Sprinter der Band mit und dokumentierte den Festival-Ausflug von Van Holzen.

Über zwanzig Grad Temperaturunterschied zwischen dem heimischen Ulm und dem von hunderttausenden Festivalbesuchern überfluteten Budapest bleiben nicht ohne Wirkung für die Musiker: "Das war krass, zwischendurch hat es mir beim Singen wegen der Hitze am ganzen Körper gekribbelt" beschreibt Sänger und Gitarrist Florian Kiesling den Auftritt in sengender Sommersonne. Wie andere Bands unter dem Schutz von extra aufgestellten Sonnenschirmen zu spielen kommt für Van Holzen trotzdem nicht in Frage, dafür haben sie sich zu sehr der eigenen Musik verschrieben, die mit druckvoll-aggressiven Riffs und auf den Punkt gebracht tiefgründigen Texten mit Sonnenschirmen wirklich nicht viel zu tun hat.

Wie genau die neunstündige Fahrt verlief, warum Bassist Jonas Schramm mit drei statt vier Basssaiten auskommen musste und wie Van Holzen das Sziget-Festival abseits ihres Auftritts erlebt haben, lest ihr in VISIONS 294 - ab dem 30. August am Kiosk.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.