Zur mobilen Seite wechseln
03.07.2017 | 11:03 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Foo Fighters planen Konzert in der Akropolis für TV-Doku

News 26945Für den Sender PBS und desses Sendung "Landmarks Live In Concert" planen die Foo Fighters einen Auftritt in der historischen griechischen Ruine. Zudem nährt Dave Grohl weiterhin das Gerücht, dass Adele auf dem neuen Album zu hören sein könnte.

Am 10. Juli wollen die Foo Fighters in der Akropolis in Athen auftreten. Die Show wird gefilmt, um in diesem Herbst in der Doku-Serie "Landmarks Live In Concert" vom Sender PBS ausgestrahlt zu werden. In der Serie gibt es Live-Shows an ikonischen Orten rund um die Welt zu sehen.

Karten gibt es bei Tickethour. Die Einnahmen sollen einer bisher nicht weiter spezifizierten grieschischen Wohltätigkeitsorganisation zugute kommen.

Chad Smith, Schlagzeuger der Red Hot Chili Peppers, ist Gastgeber der Sendung, wird Interviews mit den Künstlern machen und durch die jeweilige Lokalität führen. Die Serie feierte im Januar seine Premiere mit dem Auftritt von Alicia Keys im New Yorker Apollo Theatre. Die zweite Episode - lief am Freitag den 30. Juni - zeigt Andrea Bocelli im Palazzo Vecchio in Florenz.

Außerdem hat Dave Grohl dem britischen NME ein Interview gegeben. Die Frage, ob Adele auf dem neuen Album "Concrete & Gold" vertreten sein wird bestätigte noch leugnete Grohl. Er sagt, dass an jedem Tag im EastWest Studio in LA, "Shania Twain eine Record-Release-Party schmeißen könnte, oder der Typ von Deep Purple mit Jason Bonham abhängt, oder Justin Timberlake für ein paar Wochen einzieht, oder Lady Gaga mit diesen anderen Musikern aus Nashville arbeitet. Und oft sind wir so: 'Hey, haste Bock ein paar Backing-Vocals für uns einzusingen?', und die machen es dann einfach. Das war locker und zufällig: Alle hingen dort ab, tranken Whiskey, hatten eine gute Zeit. Ich bin nie auf die Uni gegangen, aber so würde ich mir ein Wohnheim vorstellen."

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.