Zur mobilen Seite wechseln
13.04.2017 | 15:00 0 Autor: Juliane Kehr RSS Feed

VISIONS Premiere: Die Negation streamen neuen Song "Digitales Deutschland"

News 26576Dröhnendes weißes Rauschen aus dem Fernseher und dahinvegetierende menschliche Körper davor. Die Negation rechnen im neuen Song "Digitales Deutschland" mit der digitalen Lethargie ab.

Was passiert, wenn man kontinuierlich das Gehirn auf Stand-by schaltet und sich von flimmernden Bildern leiten lässt? Die unbequeme Antwort geben Die Negation: Einsamkeit statt zwischenmenschlichem Kontakt und Abstumpfung statt Interaktion sind die Folgen.

Hallende Snare-Drum-Beats und eine sägend-eindringliche Gitarre rütteln den Hörer im Intro des Songs wach und bereiten ihn auf den aufwühlend-agressiven Gesang vor. Dieser wird vorangedrängt von Gitarrenriffs, die von Posthardcore- und Punk-Wänden abprallen. So entsteht ein dringlicher Sound, der den Hörer an den Schultern packt und durchschüttelt, während ihm Textzeilen wie "Erschlagene Unwilligkeiten, sozial induziert/ Elektronischer Fluchtweg, der Geist isoliert" ins Gesicht schlagen.

Zur Bedeutung des Songs ergänzt die Band: "Du wählst das Zwielicht, um nicht allein zu sein. Du wählst das Zwielicht, weil du das Tageslicht eines schönen Tages nicht weiter erträgst. Willkommen im digitalen Deutschland, denn im Zwielicht muss niemand einsam sein."

Enthalten ist der Track auf dem am 19. Mai erscheinenden Album "Herrschaft der Vernunft". Zuvor hatten die Musiker um Heaven Shall Burn-Drummer Christian Bass und Zero Mentality-Mitglied Alan Kassab bereits den Titel "Scheusal von Oldenburg" inklusive Video veröffentlicht.

Stream: Die Negation - "Digitales Deutschland"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.