Zur mobilen Seite wechseln
24.01.2017 | 11:21 0 Autor: Vivien Stellmach RSS Feed

Touché Amoré zeigen Video zu "Benediction"

News 26150Im Video zu "Skycraper" hatte Jeremy Bolm einen leeren Rollstuhl durch New York geschoben, nun setzen Touché Amoré der Geschichte um seiner verstorbenen Mutter ein Ende: Im neuen Clip zu "Benediction" kehrt der Sänger in ihre Heimatstadt zurück.

Am Flughafen in Norfolk, Nebraska angekommen, steigt Jeremy Bolm in einen Mietwagen, um durch die grauen Straßen der Heimatstadt seiner an Krebs verstorbenen Mutter zu fahren. Seine Reise, an die der Touché Amoré-Sänger sich im Song "Benediction" erinnert, führt ihn im traurig-tristen Clip über Landstraßen und Felder an den Friedhof, auf dem Bolm und sein Bruder ihre Asche vergraben hatten. Dort legt er nun einen Strauß Blumen auf ihr Grab.

"Im finalen Video zu "Stage Four" wollte ich ihre Geschichte nach Hause bringen", sagt Bolm über den Clip. "Das Video zu 'Palm Dreams' repäsentierte Kalifornien. Den Ort, an dem sie uns großgezogen hatte. Der Clip zu 'Skyscraper' stand für ihre Bewunderung für New York, und 'Benediction' zeigt nun, weshalb sie die Welt immer mit Großstadtaugen sah."

"Stage Four" war im September via Epitaph erschienen. Derzeit sind Touché Amoré auf Tour in Deutschland. Die Shows in Hamburg und Berlin Ende des Monats sind bereits ausverkauft, Karten für die Konzerte in Leipzig und München gibt es bei Eventim.

Video: Touché Amoré - "Benediction"

VISIONS empfiehlt:
Touché Amoré + Angel Dust

27.01. Hamburg - Hafenklang | ausverkauft
28.01. Berlin - Musik & Frieden | ausverkauft
02.02. Leipzig - Conne Island
06.02. München - Hansa 39

Live: Touché Amoré

04.02. Wien - Flex
11.02. Zürich - Dynamo
12.02. Genf - L'Usine

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.