Zur mobilen Seite wechseln
22.11.2016 | 17:30 0 Autor: Florian Zandt RSS Feed

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 25928Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, deren Musik in Deutschland noch nicht offiziell erschienen ist. Dieses Mal mit Hazel English, Side Saddle und Cloakroom.

Hazel English

Hazel English
Credit: Brandon C. Long

Heimatstadt: Oakland/USA
Genre: Indiepop, Emo
Für Fans von: Best Coast, Pity Sex, Alvvays

Ein lässig zwischen zwischen den Tönen hin- und hergleitendes Basslick, unverzerrte Reverb-Gitarren und leicht halliger Gesang: Hazel Englishs verträumter Indiepop erinnert an die ruhigen Momente von Best Coast und den zurückgelehnten Sound von Alvvays, wäre mit seinen introspektiven, von Selbstzweifeln unterfütterten Texten aber auch im Emo nicht völlig falsch aufgehoben. In den Lyrics zu ihrer Debüt-EP, auf der auch das unten verlinkten "Make It Better" enthalten ist, verarbeitet English vor allem die Unsicherheit und schwierigen Entscheidungen nach ihrem spontanen Umzug von Melbourne nach Oakland - und baut daraus einen Soundtrack für verzwickte Lebenslagen, der eher Optimismus ausstrahlt als sich im Selbstmitleid zu verlieren.

Facebook | Soundcloud

Video: Hazel English - "Make It Better"



Side Saddle

Side Saddle

Heimatstadt: Astoria/USA
Genre: Indierock, Americana
Für Fans von: Band Of Horses, Good Old War, My Morning Jacket

Ursprünglich war Side Saddle nur als Soloprojekt von Sänger und Bandkopf Ian McGuinness gedacht - zum Glück ist es nicht dabei geblieben. Denn auf seinem zweiten Album "Stunner" gibt das Quintett seinem expansiven Indierock im Band-Of-Horses-Stil links und rechts noch ein bisschen mehr Platz, um sich voll zu entfalten. Entsprechend klingt McGuinness auch ein wenig nach Ben Bridwell, verpasst seinem klagenden Vortrag aber dennoch einen eigenständigen Dreh. Unterstützt wird er dabei von zwischen Blue-Collar-Rock und Americana pendelnden, schimmernden Gitarren, die beispielsweise in "Go Home" erstaunlich aggressiv aus den Boxen tönen, und einer exzellenten Rhythmussektion.

Facebook | Bandcamp

Stream: Side Saddle - "Stunner"



Cloakroom

Cloakroom

Heimatstadt: Indiana/USA
Genre: Post Metal, Indierock
Für Fans von: Manchester Orchestra, Nothing, Pelican

Auf dem Papier könnte der musikalische Ansatz von Cloakroom nicht gegensätzlicher sein. Immerhin kombiniert das Trio auf seiner neuen Single "Big World" wuchtig-sludgigen Post Metal in den Instrumentalpassagen mit von Shoegaze und Posthardcore beeinflussten Indierock der Manchester-Orchestra-Schule im Refrain - und verpasst dem ungewöhnlichen Genremix dank der Stimme von Gitarrist und Frontmann Doyle Martin zudem eine süßlich-entrückte Note. Das Potenzial der ungewöhnlichen, aber erstaunlich eingängigen Band hat auch die Industrie erkannt: Erst kürzlich wechselte die Band vom Indie-Darling Run For Cover zur Metal-Institution Relapse, auf der nächstes Jahr eine neue Platte erscheinen soll, und das Vorzeige-Post-Metal-Trio Russian Circles nimmt die Musiker aus Indiana mit auf seine kommende Europa-Tour - diese Lorbeeren haben sich Cloakroom allerdings redlich verdient.

Facebook | Bandcamp

Stream: Cloakroom - "Big World"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.