Zur mobilen Seite wechseln
20.10.2015 | 17:00 0 Autor: Florian Zandt RSS Feed

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, deren Musik in Deutschland noch nicht offiziell erschienen ist. Dieses Mal mit Destroy This Place, Free Children Of Earth und United Fruit.

Destroy This Place

Destroy This Place

Heimatstadt: Ferndale/USA
Genres: Alternative Rock, Noisepunk, Indierock Für Fans von: Jawbox, Metz, Hüsker Dü

Ein Stück weit ist der Name von Destroy This Place Programm; Preise für fein ziselierte Gitarrenmelodien gewinnen sie mit "Animal Rites" mit Sicherheit nicht. Dafür schwingt in den mal grungigen ("Macho"), mal nach Powerpop-goes-Stampfpunk ("Kids At The Funeral") klingenden Riffs viel zu viel 90er-Alternative mit und die Stimme von Ryan Allen klingt stellenweise zu sehr nach noisigem Punkrock a la Metz. Da ist es nur passend, dass mit Justin Pizzoferrato der Produzent hinter einigen Releases von ähnlich lauten, gitarrenbasierten Rock-Granden wie Dinosaur Jr, den Pixies oder Sonic Youth hinter den Reglern sitzt - alles richtig gemacht.

Facebook | Bandcamp

Album-Stream: Destroy This Place - "Animal Rites"



Free Children Of Earth

Free Children Of Earth

Heimatstadt: Washington DC/USA
Genres: Hardcore, Thrash Metal
Für Fans von: As Friends Rust, Cancer Bats, The Bronx

Kein Hardcore ohne Washington DC. Bands wie Minor Threat, Scream oder Government Issue setzten für Jahrzehnte die Maßstäbe, wie angepisster, politisch motivierter Punkrock klingen muss. In dieser Tradition stehen auch Free Children Of Earth, die sich unter anderem aus Mitgliedern von Majority Rule und Darkest Hour zusammensetzen. Den Einfluss letzterer hört man vor allem im thrashigen Zwischenpart von "No Broken Circles", der ersten Auskopplung aus dem kommenden Album "Terminal Stasis". Der Rest des Songs ist weniger metal-lastig, atmet dafür aber den Groove der Cancer Bats und von The Bronx. "Terminal Stasis" erscheint am 20. November.

Facebook

Stream: Free Children Of Earth - "No Broken Circles"



United Fruit

United Fruit

Heimatstadt: Glasgow/Schottland
Genres: Indierock, Postpunk, Shoegaze
Für Fans von: Yourcodenameis:Milo, The Killers, Dananananaykroyd

Ein klein wenig hört man United Fruit ihre Vergangenheit im noisigen Krachpunk noch an - vor allem im infektiösen Drive, den die Band auf "Nightmare Recovery", dem Titeltrack ihrer kommenden EP, mit präzisen Snarewirbeln und den beseelten Vocals von Iskandar Stewart zur Schau stellt. Zusammen mit den Hall-verliebten, dem Shoegaze entliehenen Gitarren erinnert das schottische Quartett an die hymnische Anlage früher, also noch guter Killers und den melodieseligen Noisepop ihrer direkten Nachbarn Dananananaykroyd. "United Fruit" erscheint am 13. November, derzeit sucht die Band noch nach einem deutschen Vertrieb.

Facebook | Bandcamp

Stream: United Fruit - "Nightmare Recovery"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.