Zur mobilen Seite wechseln
26.03.2014 | 18:34 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

News 20474Neuigkeiten von ASG, Sabbath Assembly, Woven Hand, Florence + The Machine, Sleepmakeswaves, Boyfrndz, Tim Vantol, Sevendust, The Dillinger Escape Plan, Gojira, The Gaslight Anthem und GG Allin.

+++ Die Stoner-Rock-Band ASG hat einen neuen Song vorgestellt. "Comet Drop" wird auf einer Split-Single mit From Beyond erscheinen und ist die erste Veröffentlichung der Gruppe nach ihrem Album "Blood Drive" von 2013. Der Song wartet mit gewohnt druckvollen Riffs auf. Im April spielt die Band einige Konzerte in Deutschland und Österreich. Tickets gibt es bei Eventim.

Live: ASG

11.04. Köln - MTC
12.04. Marburg - KFZ
14.04. Hamburg - Headcrash
17.04. Osnabrück - Bastard Club
18.04. Oberentfelden - Böröm Pöm Pöm
20.04. Frankfurt - Das Bett
22.04. Wien - Arena
23.04. Stuttgart - Juha West
24.04. Berlin - Desertfest, x-berg

+++ Sabbath Assembly haben ein Musikvideo zu ihrem Song "I, Satan" veröffentlicht. Der Song wird auf "Quaternity", dem kommenden Album der Band, zu hören sein, das am Freitag erscheint. Videos und Lied fügen sich ideal eineinander: Beide wirken düster und bedrohlich.

Sabbath Assembly - "I, Satan"

+++ Woven Hand stellen mit "Hiss" einen ersten Song ihres kommenden Albums "Refractory Obdurate" vor. Auf Stereogum ist das Lied im Stream zu hören. Das siebte Studioalbum der Alternative Country-Band erscheint am 29. April in den USA. Im Mai spielen die Amerikaner vier Konzerte in deutschen Städten. Karten für diese sind bei Eventim erhältlich.

Live: Woven Hand

15.05. Hamburg - Indra
16.05. Hannover - Musikzentrum
17.05. Berlin - Postbahnhof
18.05. Köln - Gebäude 9

+++ Am 9. Mai erscheint das Florence + The Machine-Tributalbum "Sumerian Ceremonials: A Tribute To Florence + The Sphinx". Darauf covern unter anderem Periphery und Darkest Hour Songs der Londoner Band. Die LP kann schon jetzt auf der Website ihres Labels vorbestellt werden.

Florence + The Machine - "Sumerian Ceremonials: A Tribute To Florence + The Sphinx"

Florence + The Machine Tribut

01. Periphery – "Only If For A Night"
02. Stick To Your Guns – "Dog Days Are Over"
03. Ben Bruce (Asking Alexandria) – "Shake It Out"
04. Darkest Hour – "Spectrum"
05. Miss Fortune – "No Light, No Light"
06. Fever Dreamer – "Leave My Body"
07. Born Of Osiris – "Seven Devils"
08. Come The Dawn – "What The Water Gave Me"
09. Upon A Burning Body – "Lover To Lover"
10. Mike Semesky (Intervals/Raunchy) – "Heartlines" (feat. Aleka Farha)
11. Dead Letter Circus – "Remain Nameless"
12. City In The Sea – "All This And Heaven Too"

+++ Die australische Post-Rock-Band Sleepmakeswaves kommen im April und Mai für fünf Konzerte nach Deutschland und in die Schweiz.

Live: Sleepmakeswaves

18.04. Bulle - Ebullition
20.04. Genf - La Gravière
27.04. Karlsruhe - Jubez
08.05. Stuttgart - Juha West
09.05. Hannover - Cafe Glocksee

+++ Die Psychedelic-Rock-Band Boyfrndz streamen ihr kommendes Album "Breeder" in voller Länge auf Soundcloud. Das Album erscheint am 1. April in den USA, kann aber schon jetzt beim Label der Band als Vinyl in verschiedenen Farben vorbestellt werden.

Boyfrndz - "Breeder"

+++ Im Rahmen seiner Europatournee plant der niederländische Singer/Songwriter Tim Vantol auch Wohnzimmerkonzerte in Süddeutschland. Im April wird Vantol fünf exklusive und intime Auftritte in den heimischen vier Wänden seiner Fans spielen. Bewerben kann sich jeder, dessen Wohnsitz in einer der bestimmten Regionen liegt, über die offizielle Homepage. Am 4. April wird Vantols aktuelles Album "If We Go Down, We Will Go Together" europaweit über Uncle M veröffentlicht. Karten für die öffentlichen Konzerte gibt es bei Eventim.

Live: Tim Vantol

28.03. Bonn - Harmonie
24.04. Timelkam - Gei
26.04. Kapfenberg - Overdrive Festival
27.04. Region München/Dachau/Germering - Wohnzimmerkonzert
28.04. Region Augsburg/Gersthofen/Bobingen - Wohnzimmerkonzert
29.04. Region Ulm/Dornstadt/Günsburg - Wohnzimmerkonzert
30.04. Region Stuttgart/Reutlingen/Ludwigsburg - Wohnzimmerkonzert
01.05. Region Koblenz/Neuwied/Mayen - Wohnzimmerkonzert
03.07. Bochum - Bochum Total
25.07. Bausendorf-Olkenbach - Riez Open Air
16.08. Hude - Garden of Voices Open Air

+++ Von der Alternative-Metal-Band Sevendust steht ein neuer Song im Stream bereit. "The Wait" ist einer der Tracks des neuen Akustikalbums "Time Travelers And Bonfires", welches die Band mit Hilfe ihrer Fans durch eine Crowdfunding-Kampagne finanzierte. Vor kurzem präsentierte das Quintett mit "Speed Wobbles" bereits den ersten Song daraus. "Time Travelers And Bonfires" erscheint am 15. April in den USA.

Sevendust - "The Wait"

+++ The Dillinger Escape Plan haben das Cover ihrer neuen Seven-Inch "Happiness Is A Smile" enthüllt. Das Artwork wurde von dem britischen Musiker und Radio-DJ Daniel P Carter entworfen. Anfang März begibt sich die Mathcore-Band auf Tour durch die US-Staaten, im Sommer sind sie für kurze Zeit auch in Deutschland zu sehen. Karten gibt es bei Eventim.

The Dillinger Escape - "Happiness Is A Smile"

Live: The Dillinger Escape Plan

29.06. Stuttgart - Universum
01.07. Dornbirn - Conrad Sohm
02.07. Monthey - Pontrouge
03.07. Trier - Ex-Haus

+++ Die Progressive-Metal-Band Gojira feiert die Videopremiere zu ihrem Song "Born In Winter". Der Clip entstand in Zusammenarbeit mit dem Illustrator Jossie Malis in den spanischen Zumbakamera-Animationsstudios und zeigt auf die Musik abgestimmte, düster-spacige Computeranimationen. "Born In Winter" stammt von dem aktuellen Album "L'Enfant Sauvages", welches bereits vor zwei Jahren über Roadrunner Records erschienen ist.

Gojira - "Born In Winter"

+++ The Gaslight Anthem-Sänger und -Gitarrist Brian Fallon hat offenbar Gastvocals zu dem neuen Album von Every Time I Die beigesteuert. Auf der eigenen Facebook-Seite postete die Band ein Foto von Fallon, der sich mit Geschenken in den Händen haltend bei der Metal-Band für die Zusammenarbeit und seinen Gastauftritt auf der Platte bedankt. Ihr neues Album haben Every Time I Die in Zusammenarbeit mit Converge-Gitarrist Kurt Ballou aufgenommen. Ein genauer Veröffentlichungstermin steht noch nicht fest, die Platte soll aber noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

+++ Bevor er 1993 verstarb, war der US-amerikanische Rock- und Punkmusiker GG Allin vor allem für seine durchgeknallten Liveshows bekannt, bei denen er sich entweder selbst verstümmelte, masturbierte oder sein Publikum mit Tränengas und seinen Exkrementen attakierte. Laut einem Pitchfork-Beitrag aus dem Jahr 2003 hat ein Mädchen vom Sarah Lawrence College dem Musiker zu Lebzeiten einen Telefonstreich gespielt, bei dem sie sich als Mitglied der "Riot Grrls" ausgab und GG Allin dazu aufforderte, beim Aufbauen des Equipments für die Show zu helfen. Diese Aufnahmen sind nun aufgetaucht und werden pünktlich zum 1. April als "Pranked: GG Allin and the Murder Junkies" über das New Yorker Label Godmode auf einer limitierten Stückzahl von 50 Kassetten veröffentlicht.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.