Zur mobilen Seite wechseln
20.01.2014 | 12:13 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash

Neuigkeiten von Metallica, Foo Fighters, Kimono Kult, Pussy Riot, Stephen Malkmus And The Jicks, Cloud Nothings, Arcade Fire, Lykke Li, Klaxons, Brigades, Hopeless Records und The Shrine.

+++ Metallica kündigt an, in ein paar Wochen mit der Arbeit an ihrem neuen Studioalbum zu beginnen. Gitarrist Kirk Hammet begründet dies folgendermaßen: "Wir haben es lange vor uns hergeschoben, aber jetzt haben wir keine Ausreden mehr und fangen an, an dem Album zu arbeiten. Wir sind nicht eine dieser Bands, die im Studio sitzt und keine Ideen hat. Das Gegenteil ist der Fall: Unser Problem ist, dass Wir viel zu viele Ideen haben."

+++ Die Veröffentlichung des neuen Foo Fighters-Albums rückt immer näher. Die Band postet jetzt auf Instagram ein Bild der vollendeten Tapes mit der Überschrift "It's Fucking ON". Auch live können die Fans die Foo Fighters dieses Jahr bewundern: Sie spielen auf dem Super-Bowl--Konzert und auf dem Firefly Music Festival. Frontmann Dave Grohl steigert die Spannung auf das neue Album zudem durch sein Versprechen, dass es ein "kleines Geheimnis" beinhalten soll.

+++ Außer bei den Foo Fighters spielte Dave Grohl spielte nicht nur in den Bands Scream, Nirvana oder Queens of the Stone Age. Seine Musikkarriere begann der Musiker mit der Punkband Dain Bramage. Die Band veröffentlicht jetzt Aufnahmen aus dem Jahr 1986, unter Anderem ein Cover des Songs "We're An American Band", der ursprünglich von Grand Funk Railroad stammt. Die drei übrig gebliebenen Bandmitglieder versuchten einen Neustart mit einem anderen Schlagzeuger, scheiterten jedoch. Aussagen des Sängers Reuben Radding zur Folge sei es unmöglich einen Ersatz für Dave Grohl zu finden, wenn man diesen einmal spielen hören hat.

+++ Kimono Kult ist der Name der neuen Band, bestehend aus John Frusciante von den Red Hot Chili Peppers und Omar Rodríguez-López, bekannt von At The Drive-In oder The Mars Volta. Kimono Kult veröffentlichen jetzt erste Ergebnisse ihrer Zusammenarbeit und geben somit Einblicke in ihr Debutalbum "Hiding In The Light", das am 4. März erscheinen soll. "Todos Menos El Dolor" ist der Titel des spanischsprachigen ersten Tracks. Auch einen Blick auf die Tracklist von "Hiding In The Light" kann man schon vorab werfen.

Kimono Kult - "Todos Menos El Dolor"

Kimono Kult - "Hiding In The Light"

01. "Todo Menos El Dolor"
02. "Las Esposas"
03. "La Vida Es Una Caja Hermosa"
04. "La Cancion De Alejandra"

+++ Die Pussy Riot-Mitglieder widmen ihre Nominierung für einen Kunst-Award der russischen Regierung. Nadeschda Tolokonnikowa und Marija Aljochina zur Folge verdanken sie die Nominierung nicht nur ihrem Video zum "Punk Prayer" nicht nur der eigenen Band, sondern auch der Unterstützung des gesamten politischen russischem Systems, das sie dafür ins Gefängnis brachte.

+++ In dieser Woche sprachen Stephen Malkmus And The Jicks mit Pitchfork für deren Serie "Over/Under". Dort werden Künstler zu zufälligen Themen befragt, die nicht immer etwas mit Musik zu tun haben. Stephen Malkmus And The Jicks sprechen diesmal über die englische Sprache, Katzenaustellungen, Senf sowie Zeitreisen und Gentechnik.

Stephen Malmus And The Jicks bei "Over/Under"

+++ Am Wochenende gaben Cloud Nothings im Brooklyner Baby's All Right ein Konzert. Dabei präsentierte die Band aus Cleveland aber nicht nur einige Klassiker, sondern auch alle Songs des kommenden vierten Studioalbums. Achts neue Songs wird die Platte enthalten. Ein kompletter Mitschnitt des Konzerts wurde in der Zwischenzeit bereits entfernt. Allzu viel möchten Cloud Nothings eben doch nicht vorweg nehmen.

+++ Am 2. März heißt es bei der Verleihung der Oscars mal wieder reihenweise "And The Winner Is...". Auch Arcade Fire-Frontmann Win Butler hat diesmal eine Chance auf den begehrten Mann in Gold. Er ist für den Soundtrack zum Film "Her" nominiert.

+++ Lykke Li veröffentlicht im Mai ein neues Album. Mit der bisher unbetitelten Platte schließt sie nach einigen Aussagen, die Triologie ab, die mit dem 2008 erschienen Album "Youth Novels" begann. "Es geht immer um mich und der Schuld und der Scham, dem Schmerz, dem Stolz und der Verwirrung einer Frau", erzählte das Indiesternchen im Gespräch mit dem NME und fügt hinzu: "Ich fühle mich, als hätte ich meine Stimme gefunden."

+++ Erst nach zwei Alben sind die Klaxons dort angekommen, wo sie sich schon immer musikalisch verorten wollten. Ihr kommendes drittes Album umschreibt die Band mit den Worten "stilvoll und euphorisch". Gleich mehrere namhafte Produzenten, von Tom Rowlands (The Chemical Brothers) bis zu James Murphy, verleihen der noch unbenannten Platte einen elektronischen Anstrich mit Pop-Elementen. Im Frühling soll das Album erscheinen, ein genauer Veröffentlichungstermin ist noch nicht bekannt.

+++ Die Pop-Punk-Band Brigades aus South Carolina hat beim Label Pure Noise Records unterschrieben. Als erste Veröffentlichung der Band wird die EP "Crocodile Tears" neu aufgelegt.

+++ Vergangenen Monat feierten Hopeless Records noch ihr 20-jähriges Label-Bestehen. Für das 21. Jahr haben sich das Label und die angehörige Non-Profit-Organisation Sub City vorgenommen, ein gemeinnütziges Aufnahmestudio zu bauen, das der Bildung von Jugendlichen zugute kommt. Die sollen dort lernen, mit Instrumenten umzugehen und Produktions- und Aufnahmeschritte begleiten. Das Projekt wird über Crowdfunding finanziert und ist bereits auf einem guten weg: 42 Tage vor Ablauf der Kampagne auf Indiegogo wurde bereits mehr als ein Drittel der angestrebten 15.000 US-Dollar eingenommen. Wie üblich können als Austausch für die finanzielle Unterstützung einmalige Preise erworben werden. So winkt eine Songwriter-Session mit Bert McCracken von The Used oder gleich ein ganzer Tag im Studio mit Produzent Neil Avron.

+++ The Shrine zelebrieren ihren Rock'n'Roll in einer weiteren Runde. Am 11. März erscheint mit "Bless Off" das zweite Album der Band aus Kalifornien. Mit altmodischer Ausrüstung aufgenommen, klingt die neue Platte gleich doppelt so dreckig und authentisch wie der Vorgänger "Primitive Blast". Ein Song des Albums, "The Duke", ist auch textlich ein wenig aus der Zeit gefallen: Der Track wurde 1983 von Chuck Dukowski geschrieben und war ursprünglich für einen unveröffentlichten Black Flag-Song angedacht.

The Shrine - "Bless Off"

The Shrine - Bless Off

01. "Destroyers"
02. "Worship"
03. "Tripping Corpse"
04. "The Duke"
05. "Nothing Forever"
06. "Bless Off"
07. "On the Grind"
08. "No Penalty"
09. "Spit In My Life"
10. "Napalm"
11. "Hellride"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.